Muss ein arzt es meinen eltern sagen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Es gibt eine ärztliche Schweigepflicht - welche aber in besonderen Fällen gebrochen werden könnte, wenn das Wohl des Kindes von einer Information an die Eltern abhängt. Da muß sehr genau abgewogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo xVoLtaRuS,

das hängt davon ab, um was es sich handelt. Die Eltern haben die Verantwortung für Dich, da Du noch nicht volljährig bist. Du kannst eben noch keine größeren Entscheidungen ganz alleine treffen, daher fällt die ärztliche Schweigepflicht dann weg. Wenn es z.B. um Operationen usw. geht.

Wenn es normale Untersuchungen sind und da kommt nichts schlimmes bei raus etc. dann haben Ärzte Schweigepflicht.

L.G.
XxLesemausxX

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was deinen Eltern sagen?  Der Arzt hat im Grunde so lange Schweigepflicht wie er dir zutraut, dass du deine Krankheit und die Konsequenzen der Behandlung verstehen kannst.

Magersucht, Ritzen, Krebs, Drogensucht, etc. stehen nicht unter der Schweigepflicht gegen die Eltern solange du nicht volljährig bist. Die Pille übrigens auch nicht, wenn du nicht in der Lage bist sie selbständig richtig einzunehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google:

https://www.aerztekammer-bw.de/10aerzte/40merkblaetter/10merkblaetter/schweigepflicht.pdf

Seite 2, Abschnitt III, 5.


5. Die Schweigepflicht des Arztes gilt auch gegenüberMinderjährigen. Der Umfang derärztlichen Schweigepflicht hängt bei Minderjährigen von deren Einsichtsfähigkeit ab. Bei Minderjährigen unter 15 Jahren ist der Arzt i. d. R. berechtigt, die Eltern in vollem Umfang zu unterrichten, da normalerweise unter 15 Jahren noch keine Einsichtsfähigkeit des Minderjährigen gegeben ist. Bei Minderjährigen über 15 Jahren ist das Patientengeheimnis jedoch regelmäßig zu beachten. Maßgebend sind a ber immer die Umstände des Einzelfalles.


Ich denke das ist noch aktuell und Länder übergreifend.

Da du 16 bist und einsichtsfähig, gilt die Schweigepflicht. Ausser evtl bei sehr speziellen Härtefällen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An sich gilt Schweigepflicht und dein Arzt darf nichts über die Stunde deinen Eltern sagen. Wenn aber herauskommt, dass du Drogen nimmst (rauchst zB) oder dein Wohl in anderer Weise gefährdet ist, ist er verpflichtet das deinen Eltern mitzuteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schweigepflicht gilt eigentlich ab 18. Wenn der arzt dich aber als erwachsen etc einschaetzt wird er wohl schon frueher die schweigepflicht in kraft treten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalTab
14.04.2016, 13:35

Das ist falsch!

1
Kommentar von xnihc
14.04.2016, 13:40

da ich in einer arztpraxis arbeiten und wir erst letztens das thema in der schule hatten isses richtig ;)

0

Normalerweise unterliegt er der ärztlichen Schweigepflicht. Die darf er auch ohne Weiteres nicht brechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an was es ist^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er hat schweigepflicht auch deinen eltern gegenüber , du bist kein kleinkind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn "es" das Ende der Sprechstunde ist: Ja, das muss er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?