Muss ein 200,- Euro Schein angenommen werden (Supermarkt)?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Waren zwar schon ein paar richtige Antworten dabei, aber auch falsche, deshalb hier nochmal alles kurz zusammengefasst und ergänzt.

Grundsätzlich gilt, daß auch ein 200,- Euro Schein gesetzliches Zahlungsmittel ist und angenommen werden muss. Es sei denn der Händler schließt die Annahme dieser Zahlungsmittel in seinen AGB ausdrücklich aus. Dies muss er jedoch durch entsprechende Hinweise deutlich anzeigen (wie z.B. die Aufkleber an den Zapfsäulen der Tankstellen).

Gleiches gilt auch für Euro-Gedenkmünzen. Wird die Annahme nicht ausdrücklich ausgeschlossen und darauf hingewiesen müssen auch die 10,- Münzen angenommen werden.

Ebenso Kleingeld. Hier gilt jedoch, daß niemand verpflichtet mehr als 50 Münzen auf einmal anzunehmen.

Abgesehen davon sollte aber jeder Händler die Sicherheitsmerkmale von Geldscheinen kennen und daher in der Lage sein sie auf deren Echtheit zu prüfen.

Vielen herzlichen Dank für diese Antwort, die mir jetzt wirklich geholfen hat.

Letztendlich war ich ja so darüber erbost, weil der Schein eben auf Echtheit überprüft und für echt befunden wurde. Es ging denen einfach nur um´s Prinzip!!! Totaler Schwachsinn!

0
@Sternenmami

Interessant, daß es - vor allem im übersättigtem Lebensmittelmarkt - offensichtlich noch Märkte gibt die auf solchen Umsatz verzichten können.

Dabei ist das doch ganz einfach. Man holt sich noch einen zweiten Mitarbeiter zur Kontrolle, gibt das Wechselgeld raus - fertig...

0

Grundsätzlich muss dir niemand etwas verkaufen. Aber ein Einzelhändler, der auf 250 € Umsatz verzichtet, hat es scheinbar nicht nötig. Da solltest du eben wo anders einkaufen in Zukunft.

Stimmt! ... zumal sie den Schein ja noch großartig auf Echtheit überprüft haben. War alles okay!!!

Danke!!

0

jeder sollte wirklich wissen das in den Geschäften selten 200€ angenommen werden, die kann man ja vorher bei der Bank wechseln "(Hasse es wie die Pest, wenn die Leute schon eine Minute nach Fragestellung die hilfreichste Antwort auszeichnen, während andere User noch an der Antwort am " Hassen sollte man nicht

Was man sollte oder auch nicht ... bleibt doch mir überlassen!

Nun, ich wusste es nicht, denn warum gibt mir ein Bankautomat diesen Schein, wenn ich damit nirgendwo bezahlen kann??? Warum gibt es diesen Schein dann überhaupt???

Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben einen 200,- Euro Schein und wenn mir der Bankautomat diesen ausspuckt, dann gehe ich eigentlich davon aus, dass man damit auch bezahlen kann. Habe ja extra auf Schilder geachtet, wo evtl. stehen könnte, dass die Scheine nicht angenommen werden, aber es gab sie nicht. Der Schein war auch völlig in Ordnung, also jetzt nicht gefälscht oder so. Es ging einfach nur ums Prinzip!

0

Was möchtest Du wissen?