Muss diese Unterlassungserklärung modifiziert werden?

Unterlassungserklärung - (Abmahnung, Filesharing, Unterlassungserklärung)

1 Antwort

Hast du einen Brief von einem Anwalt wegen Urheberrecht bekommen? 

Wenn du das unterschreibst, können sie dich jedes mal wieder Belangen...

Bitte nichts unterschreiben und das nem Anwalt geben... 

8

Brief kam nicht vom Anwalt, sondern von der Firma selber

0

Habe eine Verpflichtungserklärung für den Aufenthalt einer Tai abgeschick will sie aber zurückziehen?

...zur Frage

Habe bei Ebay eine Bootleg LP eingestellt und eine Abmahnung bekommen , soll ich die beiliegende Unterlassungserklärung unterschreiben oder nur zahlen?

Geldstrafe sind 369 Euro , nur zahlen oder auch die Unterlassungerklärung unterschreiben, davor wird ja manchmal gewarnt, und ein Anwalt kostet wieder extra ! Also was soll ich machen ? Vielen Dank für Antworten !

...zur Frage

Dem Marktleiter (Chef) eine Unterlassungserklärung übergeben?

Guten Abend, Ich habe vor ein paar Tagen von meinem Marktleiter (Chef) berichtet, der uns Mitarbeiter ständig durch die Kamera beobachtet und uns mit Fehler die wir begangen haben uns damit konfrontiert. Da ich es nicht mehr einsehe, da diese Kameras nur für die Aufklärung von Diebstahl ist (Edeka Markt) möchte ich meinem Chef eine Unterlassungserklärung übergeben, in dem ich schreibe, dass ich künftig nicht mehr über die Kamera beobachtet werden möchte.

Ist es mit einer Unterlassungserklärung getan und muss er diese auch unterschreiben?

...zur Frage

Unterlassungserklärung bei Ruhestörung?

Hallo, mein Nachbar möchte mit seinen Partys nicht aufhören. Somit muss er mit Konsequenzen rechnen. Ich habe von einer Unterlassungserklärung gehört? Kann mir einer bitte mit 4,5 Sätze erklären was dies ist? Und was ist wenn er diese nicht unterschreibt.
Ich bin bei ARAG im Rechtsschutz, somit für alles bereit

...zur Frage

Wie auf eine ungerechtfertigte Unterlassungserklärung reagieren?

Hallo! Eine Frage: ein Freund von mir arbeitete bei einer privaten Musikschule in Österreich. Jetzt bekam er und einige andere ehem. Lehrkräfte eine Unterlassungserklärung von seinem Anwalt zugeschickt, auch mit der Aufforderung, die Anwaltskosten zu bezahlen. In der Unterlassungserklärung geht es um das Abwerben von Kunden (=Schüler). Da die Abwerbung völlig nach den Regeln des lauteren Wettbewerbs stattfand und NACH der Beendigung des Dienstverhältnisses, stellt sich die Frage, wie man darauf reagiert. Ignorieren ist ganz schlecht, aber was denn sonst? Er ist logischerweise auch nicht bereit, eine modifizierte Unterlassungserklärung zu unterschreiben, weil das was er und die anderen taten, nicht rechtswidrig ist.

Danke für eure Meinungen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?