Muss die Wohnungsbaugesellschaft zahlen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Für den Schaden an Dach und Fach dürfte die Gesellschaft versichert sein. Für Schäden am Eigentum des Mieters müsste der Vermieter nur aufkommen, wenn ihn nachweislich ein Verschulden trifft. Es dürfte hier schwierig werden, Schadenersatz zu erlangen. Hier wäre eine Hausratversicherung übrigens auch nur dann evtl. hilfreich gewesen, wenn eine zusätzliche Elementardeckung vereinbart gewesen wäre...

Die Hausratversicherung deines Sohnes tritt für Leitungswasserschäden ein, nicht diesen. Eine Elementarschadenversicherung innert der Hausrat dürfte eine große Ausnahme sein, macht eigentlich niemand, erst recht nicht als Mieter. Ich sehe hier für sämtliche Schäden, icl. des Laminats, den Vermieter in der Pflicht. Er kann dann über seine Haftpflichtversicherung sich das Geld wieder holen oder es wird Direktzahlung an den Geschädigten vereinbart, was durchaus so vereinbart werden kann. Wichtig ist die zeitnahe Dokumentation und Meldung des Schadens. Die Verlegung des Laminats, wie auch textilen Belags, ist keine bauliche zu genehmigende Veränderung der Mietsache. Ist es durch den Wassereinbruch geschädigt, muss es ersetzt werden. Der Sohn muss so gestellt werden, als ob es den Schaden nicht gegeben hätte. Es kann passieren, dass die HV nur den Zeitwert ersetzt, kenne ich so. Bei Hausrat gibt's den Neuwert zum Wiederbeschaffungspreis. Also ruhig mal zunächst dort nachfragen. Evtl. zahlt sie und holt sich das Geld von der Haftpflicht des Vermieters (kenne ich auch). Für die Zeit der Unbewohnbarkeit des Zimmers bzw. der Renovierung/Instandsetzung kann selbstverständlich die Miete gemindert werden. das kann anteilig für das Zimmer bis zu 100% sein (Zimmer 20 m² von 100 Gesamtwohnfläche > 20% der Bruttomiete mindern. Der Schaden ist der Hausverw. bekannt, ab diesem Zeitpunkt kann gemindert werden, auch im Nachhinein bis zu 6 Monate, insofern zunächst noch die volle Miete weiter gezahlt wurde. Wie dir bekannt sein dürfte, zahlst du über deine Betriebskosten die Haftpflicht des Vermieters nach deinem Wohnflächenanteil mit.

ralf8954 07.01.2011, 19:47

danke für die ausführliche antwort.mittlerweile hat mein sohn schon die zusage bekommen,dass die wohnungsgesellschaft den schaden reguliert

0

Da dein Sohn Mieter ist und schließlich das Haus betroffen war bzw die Gesellschaft dafür aufkommen muss, müssen deinem Sohn ebenfalls alle kaputten Gerätschaften ect. bezahlt werden. Darunter fällt ebenfalls der Boden, ganz egal wie oder wer ihn hineingelegt hat. Schließlich hat dein Sohn keine "Eigenschuld" was die Regenrinne betrifft.

Ich weiß aus eigener Erfahung, dass die Gesellschaften immer nur sparen möchten und einem jeden Mist erzählen.

Rechtsaussen 07.01.2011, 08:52

so sieht es aus, es ist shiceegal, ob ers verlegen durfte, es ist kaputt und gehörte ihm...

das ist der gleiche fall, wie ich nicht einen einfach erschiessen darf, nur weil er in meinem garten ist...

0

Was hat das Ganze mit Erlaublis oder nicht zu tun? Und nach Minderung war auch nicht gefragt...

Es ist Eigentum beschädigt worden und wenn JEMAND ANDERES daran SCHULD ist, muss er dafür zahlen, so einfach ist das. Aber da ist auch die Krux, denn die Gesellschaft muss SCHULDHAFT gehandelt haben bzw. unterlassen haben. D.h., sie muss zuvor Kenntnis von dem vereisten Rohr gehabt haben und in einem angemessenen Zeitraum nichts dagegen getan haben, und das musst Du beweisen... (§ 823 BGB).

Wenn dann mal vor dem Einbau nachfragen. Und nicht einbauen, dann fragen. Ob sie zahlen müssen, weis ich nicht, aber die Chancen hätten echt besser gestanden, wenn er nichts gemacht hätte.

Und wieso keine Hausratversicherung? Ich hab eine für 6€ im Monat (die mich jetzt nicht umbringen).

beides ja, sie müssen für den schaden aufkommen und miete kann man auch mindern, wenn der schaden am dach nicht behoben wird, musst aber anmahnen und frist zu mängelbeseitigung setzen.

wernilein 07.01.2011, 08:46

das sehe ich anders.Er hat ohne Erlaubnis Laminat verlegt.

0
pupsdichplatt 07.01.2011, 08:48

zur mietminderung berechtigt ein mangel an der mietsache SOFORT. Nix von wegen Frist. Aber wenn Laien sich hier um Punkte tummeln, kommt so ein unfug raus

0
Rechtsaussen 07.01.2011, 08:53
@pupsdichplatt

ja schon, sogar wenns nicht ins verschuilden des vermieters fällt, trotzdem musst du ihm den mangel anzeigen....

0

SOweit ich weis müssen diese den Schaden nur an Wand usw übernehmen alles andere ist Kulanzsache und glaub auch nicht das sie das machen müssen. Tipp für deinen Sohn eine Hausrat und Haftpflicht gibt es schon für 11 Euro im Monat

Genau so ist es.

Alles was der Vermieter einbaut ist über seine Gebäudeversicherung versichert.

Was der Mieter einbringt ist über seine Hausrat versichert. Oder eben nicht.

Pech gehabt ! Draus lernen und zukünftig nicht an 2,5 € monatlich knausern !

ralf8954 07.01.2011, 16:39

mein sohn hat sich schon mit der gesellschaft geeinigt. sie übernehmen den schaden und er hat gleich eine hausrat abgeschlossen.

0

Wenn er das unter Eigenregie eingebaut hat,muß der Vermieter nicht zahlen...

Rechtsaussen 07.01.2011, 08:45

er hat auch in eigenregie möbel in seine wohnung gestellt, muss man dafür auch nicht zahlen?

es ist sein laminat, was durch die feuchtigkeit beschädigt wurde....

0

Dein Sohn hat ohne Erlaubnis Laminat verlegt.Da wird er wohl auf seinen Kosten sitzen bleiben.Er hätte vorher fragen müssen,ob er Laminat verlegen darf.

Rechtsaussen 07.01.2011, 08:54

nein, es ist kaputt, es geht gar nicht ums verlegen jetzt, du bekommst ja auch schadensregulierung, wenn du im halteverbot parkst und einer fährt dein auto an, könnte ich ja auch sagen, du durftest da gar nicht parken...

0

wenn dein sohn das laminat ohne zustimmung der gesellschaft eingebaut hat, wird er wohl nix kriegen. demn resz aber schon.

Was möchtest Du wissen?