Muss die Werkstatt erst einmal eine Inspektion für die Zündkerzen machen?

7 Antworten

Wenn Du Dir sicher bist...

Wie genau hast Du denn die Diagnose gestellt? Könnte ja schließlich auch der OT-Sensor sein oder der Luftmengenmesser, oder....

Weil neue Zündkerzen auch nicht ganz billig sind, würde ich - wenn ich nicht zu 100 % sicher bin - die Werkstatt bitten, die Ursache zu ergründen (und dann zu beheben). Sonst hast Du möglicherweise einen Haufen Geld verballert, und Dein Auto läuft immernoch wie ein Känguruh.

Grüße, ------>

Die Werkstatt kann dich auch einfach weiter schicken. Wenn du genau weißt was möchtest und ein Auto Fachmann bist dann bestell dir die Zündkerzen und Wechsel sie selber.

Ansonsten werden einige Werkstätten dies nur mit Inspektion machen. Denn sonst ist nach dem Wechsel das Problem immernoch vorhanden und die Streiterei am Ende groß von wegen die haben das und das für Betrag x gemacht und Fehler ist immer noch da.

Als ich selbständig war und Leute mir ihre Sachen hingestellt haben von wegen das ist der Fehler hatte ich das Problem sehr oft.

Dann lass dir die Zündkerzen entweder an einer Tankstelle oder an einer kleinen Werkstatt wechseln. Eine Fachwerkstatt wird vermutlich noch weitere Tests machen, um zu überprüfen, ob es nicht vielleicht doch etwas anderes ist!

Motor würgt seit Zündkerzenwechsel ab?

Hallo,

gestern habe ich die Zündkerzen an meinem Opel Astra G Caravan Bj.: 1999 getauscht. Zum Einsatz kamen hochwertige Zündkerzen von Bosh die überwiegend für Kurzstrecke geeignet sind.

Der Motor startet jetzt besser und läuft deutlich ruhiger! Doch heute auf der Fahrt zur Arbeit (10 km Innenstadt und Landstraße) ist mir der Motor 3 mal Abgewürgt. Zuvor noch nie (außer bei meinen aller ersten Fahrten ;)).

Das Schleifverhalten meiner Kupplung fühlt sich gleich an, aber sobald der Motor nur ein wenig belastet wird stirbt er ohne zu ruckeln ab ! Das ist aber nicht immer der Fall. Manchmal zieht er ganz normal.

Es fühlt sich aber nicht an wie wenn man ganz normal abwürgt, sondern eher wie wenn man den Motor ausmachen würde nur das der Motor eben 1-2 sekunden länger braucht um aus zu gehen. Sowas habe ich noch nie erlebt.

Vielleicht könnt Ihr mir bei meinem Problem Helfen Vielen Dank Mit freundlichem Gruß

...zur Frage

Auto "ruckelt" nach dem Starten, nachdem der Motor überhitzt war. HILFE?

Hallo, bin total verzweifelt, komme grade vom dritten Werkstattbesuch zurück und mein Auto macht mir immernoch Sorgen :( vor 3 Wochen hatte mein Kühler ein Loch --> Kühlwasser ausgelaufen --> Motor überhitzt. Nach der Reperatur des Kühlers hat das Auto nach dem Starten immer so "geruckelt". Nach ein paar Tagen hat es dann so stark geruckelt, dass der Motor wieder ausgegangen ist - und nicht mehr an. Die in der Werkstatt waren ganz schlau und haben die Zündkerzen ausgetauscht. Auto lief wieder, hat aber immernoch geruckelt. Eine Woche später: dasselbe nochmal. Auto gestartet, geruckelt, ausgegangen, nicht mehr angelaufen. Inzwischen ist mir aufgefallen: beide Male stand das Auto zuvor einen Tag. Die in der Werkstatt: Kühlwasserschläuche und Zündspule ausgewechselt. Wieder eine Rechnung und wieder ein ruckelndes Auto! Der Typ in der Werkstatt meinte, das könnte an den Einspritzdüsen liegen, ich soll Gas geben, dann hört das Ruckeln auf. NA DANKE AUCH!! Aus dem Grund hatte ich das Auto doch in der Werkstatt. Vermutet wurde zuerst, die Zylinderkopfdichtung sei kaputt und Kühlwasser sei ins Öl gelaufen. Das Auto hat Flüssigkeit verloren, ich weiß aber nicht obs Wasser oder Öl war. Nachdem Zündkerzen, Zündspule und Schläuche ausgetauscht waren, war das Thema in der Werkstatt vom Tisch. Könnte es vielleicht doch an der Dichtung liegen? Oder ist womöglich der Zylinderkopf verzogen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?