Muss die Werbung heutzutage Leute ansprechen, überreden und überzeugen...?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Werbung ist dazu, Produkte zu verkaufen. Dazu gehört es u.a. einen Zeitgeist einzufangen. Warum ist Hornbachwerbung erfolgreicher als Praktika? Weil es eben nicht nur ums Geld geht, sondern auch so eine Leidenschaft fürs Heimwerken vermittelt und damit Leute da abholt, wo sie stehen... die Welt wird unsicherer, aber mit Hornbach können wir uns ein zu Hause erschaffen, indem wir sicher und geborgen sind. Mit dieser Werbebotschaft hat das Unternehmen großen Erfolg.

Geiz ist geil war eine schwierige Botschaft, weil sie erstens von vielen negativ aufgenommen wurden (die Geiz-ist-geil-Mentalität wurde ja sogar zu einem geflügelten Wort) und mit dem eher vulgären Wort geil zwar viele junge Leute angesprochen, aber Ältere auch verprellt hat. Die Welt braucht bessere Technik klingt für mich immer noch nicht nach dem perfekten Werbespruch, aber es spricht sicherlich mehr Menschen an und ist viel positiver formuliert. Ich glaube aber, dass Saturn noch etwas braucht, bis sie ihren Werbespruch gefunden haben... andersherum kann es natürlich auch eine Strategie sein, in seiner Werbung abwechslungsreich und innovativ zu bleiben. Das passt ja zu einem Technikunternehmen.

Werbung dient dazu, die Leute zu beeinflussen, Produkte zu kaufen. Daher muss sie selbstverständlich überzeugen können und die Leute ansprechen. Was genau ist deine Frage?

Warum sieht die Werbung nicht mal im Ansatz danach aus, als ob sie die Menschen beeinflusse?

0
@VectorRIGS

sie beeinflusst vielleicht dich nicht. Werbung sagt meistens nur "kaufe bei uns, wir sind gut/ besser". Aber mich überzeugt das auch nicht wirklich. Firmen können ja nicht JEDEN überzeugen.

0
@SalazarSlite

Stimmt. Ich kaufe nur das, was ich gesehen habe und mir dabei gefällt.

0

Werbeslogan von Boss: "Erfolg ohne Integrität ist bedeutungslos" - was haltet ihr davon? Einladung zum Gedankenaustausch...?

Hi, ich habe im Fernsehen die Werbung für irgendein Herrenduftwasser von Boss gesehen, das mit dem in der Frag stehenden Slogan beworben wird. Sicherlich ist es nur Werbung und der Satz soll eigentlich nur kernig klingen und gefolgt von "...sei der man of today" diejenigen ansprechen, die sich mit Businesstypen aus dem Werbeclip identifizieren.

ABER: unabhängig von der Werbung habe ich überlegt, ob diese Aussage (Erfolg ohne Integrität ist bedeutungslos) so stimmt...?

Ich denke nein, denn letzten Endes ist das Erreichen eines Ziels = also der Erfolg das was nachher zählt. Vielleicht geht der zweite Blick auch auf die Frage wie dieses Ziel erreicht wurde, aber zunächst heiligt der Zweck meist (leider) die Mittel. Wenn dann eine Entscheidung zwischen dem Erfolg und der Ehrölichkeit oder Fairness ansteht wird diese ja meist zu eigenen Gunsten ausfallen. Also kann jemand ohne Integrität erfolgreich sein, ja vielleicht sogar bedingungsloser und besser als jemand der seinen Werten zwingend treu bleibt. Das hat zwar dann vielleicht etwas von J.R. Ewing ( -> vgl. Dallas), aber wie man so sagt, gibt diesem der Erfolg eben recht.

Dreht man den Werbespruch herum, wird für meine Begriffe eine wahre Aussage darauf: Integrität ohne Erfolg ist bedeutungslos. Das ist quasi die Beschreibung der ehrlichen und fairen Geschäftsperson, die mit dieser Art aber leider gescheitert ist und somit (geschäftlich) unbedeutend ist.

Diese beiden Überlegungen haben mich auf die eigentliche Frage gebracht: Muss man um Erfolg zu haben und im heutigen Berufsleben und Geschäftsgebaren Karriere zu machen auch schon mal über seinen Schatten springen und Prinzipien nicht ganz so genau nehmen - sprich sich "uninteger" verhalten? Bleibt die "ehrliche Haut" nicht irgendwann auf der Strecke bzw. wenn es nicht unbedingt das krachende Scheitern ist, so ist es dann vielleicht doch irgendwann ein Stillstand oder eben die Unbedeutsamkeit in der berufliche Wege versanden bis irgendwann der Ruhestand kommt...?

Wie seht Ihr das? Was fällt Euch dazu ein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?