Muss die Sportlehrerin mich besser benoten weil ich asthma habe?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besser benoten auf keinen Fall, das wäre unfair gegenüber jedem anderen Schüler! Aber sie muss eigentlich warten (im gegebenen Fall auch bis zu nächsten Sportstunden) bis dieser Anfall vorbei ist. Du kannst auch zum Amt gehen (ich weiß nicht welches, leider.) und dort beantragen dass du nicht mehr benotet wirst, und für gewöhnlich klappt das bei Asthmatikern auch ;)

Nein,das stimmt leider überhaupt nicht.Wenn Du mal etwas beruflich machen willst,was mit Sport oder grosser körperlicher Belastung nichts zu tun hat,einfach ignorieren.Warum Du eine bessere Leistung nicht ablieferst,oder nicht abliefern kannst,darf grundsätzlich bei der Bewertung der gezeigten Leistungen keine Rolle spielen.Menschlich verstehe ich Deine Frage gut.Solltest Du aber im Abschlusszeugnis im Sport ungenügend stehen,Du irgendwas mit Sport mal machen wollen.....könntest Du Deinen Vertrauenslehrer bitten,einen Zusatz aufnehmen zu lassen:XY ist Astmathiker.Seine sportlichen Leistungen sind aus dieser erheblichen gesundheitlichen Einschränkung heraus,auf Dauer ungenügend.Sein Wille und sein Fleiss waren immer gegeben.(Beispiel).Sei dir aber klar darüber,das das auch nachteilig bei einer Lehrstellensuche sein könnte.Insbesondere dann,wenn du einen körperlich fordernden Beruf lernen möchtest.LG

Wir hatten einen Asthmatiker in der Grundschule.. der war in Sport ziemlich durchschnittlich. Glaube nicht, dass der bevorzugt behandelt wurde --------> er hatte immer eine 3 in Sport und stand dazu. Ich denke nicht, dass ein Schüler, der Asthma hat, pauschal besser bewertet wird.

Man könnte jedoch ein ärztliches Attest einfordern, das dein Asthma klar umreißt & evtl. bestimmte sportliche Disziplinen ausklammert.

Wünsche dir alles Gute :)

Dürfen Lehrer bzw. eine Lehrerin JUNGS im Regen laufen lassen?

Ich bin 16 Jahre alt und gehe an eine Oberschule in Leipzig (10. Klasse). Heute am Mittwoch haben wir insgesammt 9 Stunden davon sind die letzten beiden Stunden Sport. Wir haben zurzeit das 'Thema' Ausdauerlauf in Sport.

Also wir hatten in Sport die Aufgabe 4 Runden (1km) zu Laufen auf Zeit. Die Mädchen aus unserer Klasse und der Parallelklasse sind raus gegeangen zum Laufen wir Jungs sollten drin/ bleiben weil 'die Mädchen' bzw. ihre Sportlehrerin nicht wollten, dass wir Jungs den Mädchen was abschauen (eigentlich beschweren sich immer nur die Dicken). Nachdem die Mädchen langsam reingekommen sind hat es leicht angefangen zu regnen, weshalb das Laufen bei 4 Mädchen auch abgebrochen wurde... Danach sollten wir Jungs raus und laufen (im leichten Regen). Nach ca der 1. Runde fing es auf einmal an zu platzregnen (sehr sehr viel Regen). Der Sportlehrer und die Sportlehrerin meinten aber uns weiter laufen zu lassen (es kamen mitlerweile auch immer mehr Mädchen raus und gucken UNS zu)(die dürfen das ja.....). Als wir dann komplett durchnässt waren und reinrannten ins Trockene sind ca. 4 Jungs von uns hingeflogen weil es rutschig war und die Mädchen PLUS ihre Sportlehrerin haben darüber gelacht.

Die Duschen sind bei uns nicht in takt.

Was meint ihr dazu, ist es berechtigt gewesen uns Jungs im strömenden Regen laufen zu lassen, nur damit die feinen Damen nicht angeguckt werden..?

Meiner Meinung nach nicht. Ich werde alles versuchen, dass diese Sportlehrerin (und Sportlehrer) dafür bei unserem Schulleiter zur Rechenschaft gezogen werden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?