Muss die Kirche Rundfunkgebühren zahlen?

5 Antworten

die Kirche braucht nicht zu bezahlen, und wenn sie tausend Fernsehgeräte und alle 24 Stunden am Tag in die Röhre gucken würden. Die leben ja selbst und reichlich gut von den reichlich fließenden Zwangsalmosen, die sich Kirchensteuer nennt.. Der Unterschied ist bloß, daß man aus der Kirche austreten kann und dann nicht zu zahlen braucht, und daß geht bei den Rundfunkanstalten eben nicht. Da mußte ran, ob du den Apparat nutzt oder nicht..! Und im übrigen, wer will sich schon mit dem lieben Gott anlegen...?`

Anerkannte Kirchen und Religionen in deren Räumen auch Gottesdienste stattfinden müssen gar keine Rundfunkgebühren zahlen.

In dem Raum wird zwar gebetet, allerdings findet dort kein Gottesdienst statt. Zählt das dann trotzdem? Ein Beleg wäre nett ;).

0
@Derbigpro

Der Raum ist bestandteil der Kirche,da wird dann auch kein Rundfunbeitrag fällig werden. 

0

Grundsätzlich muss für jede nicht ausschließlich privaten Zwecken dienende Raumeinheit (das ist dann eine Betriebsstätte im rechtlichen Sinne) vom jeweiligen Inhaber auch ein Rundfunkbeitrag gezahlt werden. Ausdrücklich ausgenommen sind aber Betriebsstätten, die gottesdienstlichen Zwecken gewidmet sind. Das ist bei eurem Jugendraum nicht der Fall, so dass dafür ein Rundfunkbeitrag zu zahlen ist. Die Höhe richtet sich danach, wieviele Beschäftigte die Kirchengemeinde hat. Bis zu 8 Beschäftigten ist nur ein Drittel Rundfunkbeitrag zu zahlen. Das sind 17,50 € für je 3 Monate. Die Zahlung hat durch die Kirchengemeinde zu erfolgen, nicht durch die Jugendlichen. Vermutlich zahlt die Kirchengemeinde schon, erkundige dich doch mal dort. Auf die Frage, ob ein Fernseher da ist und für was er genutzt wird, kommt es seit 2013 nicht mehr an.

Was möchtest Du wissen?