Muss die Höhe des Disagios im Darlehensvertrag angegeben werden?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Disagio ist ein Ausgleich für einen verringerten Nominalzinssatz und damit Bestandteil der Zinsen (wird ja auch im Effektivzins berücksichtigt) und damit einer Hauptleistungspflicht. Der Agio muss daher auf jeden Fall der Höhe nach genau angegeben werden. Ich würde für den Fall eines erwähnten, aber nicht bezifferten Agios von einem Dissens der Vertragsparteien ausgehen. Mit Folge, dass der Vertrag nicht zustande gekommen und damit rückabzuwickeln wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?