Muss Deutschlands Jugend mit Reparationszahlungen von 690 Milliarden Euro Polens Zukunft finanzieren?

18 Antworten

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-04/polen-pis-regierung-zustimmung-umfragewerte-ursachen

Polen will gelaufende Geschichte neu aufraeufeln. Die Pis braucht einen Aufhaenger fuer ihre `breiten` Schultern und kommt jetzt mit laengst abgehandelten Sachen wieder an, um DE zu aergern. Das es hier keine Zahlungen gibt, das wissen die Polen, aber man hat Aufmerksamkeit damit erreicht.

Polen kauft fuer Milliarden Raketen in den USA und will damit den boesen Russen beeindrucken. Es passt ihnen allerdings nicht, das Russland in Kaliningrad auch welche aufstellt. Es ist ein sinnloses Aufschaukeln, Polen wird von Trump gelobt, schon wegen der guten Geschaefte und natuerlich auch den Druck, der dadurch auf Russland ausgeuebt wird.

Somit wuerde es den Polen schon gut gefallen, wenn DE diese Eskapade mit den Raketen bezahlen wuerde, denn die polnische Wirtschaft hat mit diesen Kosten, gewaltig zu kaempfen.

https://www.zeit.de/politik/ausland/2017-11/nato-polen-raketenabwehr-usa-auftrag-konflikt-russland

Woher ich das weiß:
Recherche
13

Totaler Bullshit den du laberst.

2
32

Polen will nur das Geld, das Polen zusteht. Was Deutschland schuldet. Was Polen mit ihrem Geld machen geht die Deutschen zuletzt was an. Ist auch nicht das Thema. Besser wäre, wenn Deutschland seine Schulden zahlen würde.

1

Das sind 73 Jahre keine 80.

Ach deshalb hat Deutschland den westlichen Länder nach dem Krieg Reparationen gezahlt, sogar der Schweiz und Schweden, weil die Jugend dieser Länder nicht alleine auf eigenen Beinen stehen konnte. Merkst du was für ein Unsinn du da schreibst? Im übrigen, wagst du eigentlich auch solche Unverschämtheiten über die Jüdischen Opfer zu schreiben, die heute von den Deutschen entschädigt werden?

Polen fordert nur was Polen zusteht und natürlich kann Polen das Geld gut gebrauchen. Polen konkurriert mit westlichen Volkswirtschaften. Diese haben 50 Jahre Vorsprung in der Entwicklung ihrer Wirtschaft im kapitalistischen System. Polen steht wirtschaftlich trotzdem relativ gut da, im Vergleich zu anderen ehemaligen Ostblockländern, obwohl Polen kein Billion aus Westdeutschland bekommen hat , wie die ehemalige DDR. Polen war ja durch deutsche Schuld gefangen im Sowjetsystem. Übrigens, die Sowjetzeit stellen die Polen den Deutschen nicht in Rechnung. Nur die unbezahlten materiellen Schäden, durch Deutschland verursacht. Übrigens das sind Schulden und Schulden werden vererbt. Ihr zahlt vererbte Schulden praktisch täglich. Übrigen Polen wird die Summe nicht auf einmal verlangen, Ratenzahlung sind möglich. Polen will nicht, das Deutschland bankrott geht, schon aus eigenem Interesse. Deutschland ist schließlich Nettozahler der EU. Wobei die EU wahrscheinlich den deutschen EU-Beitrag senken wird, wenn Polen die gerechtfertigte Entschädigung bekommt.

Übrigens, dass was Polen bekommt sind Peanuts im Verhältnis zu dem was Deutschland Polen noch schuldet. Nicht vergessen, Deutschland zahlt nicht alles, das zahlen alle Nettozahler anteilig. Hier der Anteil der erhaltenen Gelder in % am polnische BNE. Weil da absurde Vorstellungen kursieren. 1,74 % des Bruttonationaleinkommens

Aufschlüsselung der Finanzen Polens im EU-Haushalt 2016:

  • Gesamtzuschüsse der EU in Prozent des polnischen Bruttonationaleinkommens (BNE) 2,61 %
  • Beitrag Polens zum EU-Haushalt in % seines BNE: 0,87 %
  • 2,61 % -0,87 %=1,74 % = Nettozuschüsse in % des BNE
11

Nächstes Jahr plant Polen eine Gedenkveranstaltung anlässlich des Beginns des Zweiten Weltkriegs vor 80 Jahren...deshalb 80 Jahre.

1

Ich möchte nicht darauf eingehen, inwieweit diese polnische Forderung völkerrechtlich oder moralisch gerechtfertigt ist. Das ist letztlich irrelevant.

Relevant ist einzig und allein, ob Deutschland zahlen wird oder ob nicht. Und da ist die Antwort ganz einfach: Deutschland wird zahlen und zwar am Sankt Nimmerleinstag.

Das weiß natürlich auch die polnische Regierung, die diese nicht durchzusetzende Forderung nur aus innenpolitischen Gründen stellt. Das kommt gut an beim eigenen Wählerklientel und die nationalistisch-polnische Seele wird gestreichelt.

Schauen wir uns doch mal an, welche Möglichkeiten Polen hat, diese Forderungen durchzusetzen. Sie müssten z. B. versuchen, die Amis davon zu überzeugen, dass Polen ein wichtigerer Verbündeter und ein stärkerer Partner ist als Deutschland. Die Amerikaner liefen Gefahr bei einer Parteinahme für Polen zu bewirken, dass sich Deutschland wieder mehr Russland zuwendet. Ob das im polnischen oder im US-Interesse wäre, darf bezweifelt werden.

Die Frage, wer mehr auf die Partnerschaft zwischen Polen und Deutschland angewiesen ist, ist sicher auch ein Aspekt. Und da es bei Beziehungen zwischen Ländern nicht auf Liebe, sondern auf Interessen ankommt, darf man sich auch überlegen, welche Staaten ihre Beziehungen zu Deutschland gefährden, um polnische Interessen zu unterstützen. Griechenland vielleicht.

Langer Rede kurzer Sinn. Wenn Polen meint, diese Forderung stellen zu müssen, dann soll es diese auch durchsetzen. Viel Spaß!

16

deine argumentation ist schlüssig.. leider passt diese nicht mehr auf das heutige deutschland. das heutige deutschland hat schon vor einigen jahren die transatlantische hand, die es seit '45 durchgefüttert hat, ausgeschlagen.. das sehen sogar die liberalen kräfte in der amerikanischen politik mit großem argwohn und man sucht sich jetzt neue partner.

was Polen angeht so hat es immer loyal zu seinen Bündnispartnern gehalten und das wissen die USA sehr wohl.. auf einem anderen Blatt steht aber auch, dass Polen gut beraten sind, sich nicht auf andere zu verlassen.. das wissen die Polen wiederrum sehr wohl.

zu den Zahlungen.. da wäre ich mir auch nicht so sicher.. natürlich sieht es derzeit nicht danach aus.. aber es schadet anscheinend nicht, die deutschen hin und wieder daran zu erinnern was dabei rauskommt, wenn sie mal wieder meinen ihren größenwahn ausleben zu müssen.

0
13

Welche nationalistische Seele? Die Regierung ist nicht nationalistisch.

0
32

Du Experte, die US-Regierung hat da nicht mitzureden.

Klage von Herero und Nama: Der Druck auf Deutschland wächst

Vor einem US-Gericht fordern Vertreter der Herero und Nama Entschädigungen wegen des Völkermords deutscher Truppen in der Kolonialzeit. Doch von der Klage will die Bundesregierung nichts wissen.

Die Klage der Volksgruppen-Vertreter jedoch versucht Berlin, weiter zu ignorieren. Die deutsche Regierung entsandte niemanden zu den Vor-Anhörungen im vergangenen Jahr in New York. Auch die Annahme der Klageschrift verweigert sie bislang. Der Berliner Justizsenator Dirk Behrendt von den Grünen, offiziell zuständig für die Übermittlung ausländischer Klageschriften an die Bundesregierung, hat dies abgelehnt.

Im November vergangenen Jahres hat daraufhin die US-Botschaft in Berlin die Klageschrift dem Auswärtigen Amt zugestellt - doch die Berliner Spitzendiplomaten schickten sie sechs Tage später zurück. Im Anschluss versuchte Berlin, über einen Anwalt in den USA die Klage vor Gericht abweisen zu lassen. Dies lehnte Richterin Laura Swain jedoch aus formalen Gründen ab. Jetzt hat Deutschland bis zum 9. Februar Zeit, dies erneut zu beantragen. Für den Anwalt der Kläger, Kenneth McCallion, kommt dies schon einem Sieg nah. "Die deutsche Regierung hat nun anerkannt, dass sie auf die Klage reagieren muss", sagt McCallion im Gespräch mit der DW: "Deshalb bin ich zuversichtlich, dass sie einen Rechtsvertreter entsenden wird." Der könnte bei der Anhörung vor Gericht in New York am heutigen Donnerstag anwesend sein. Aus Diplomatenkreisen in Berlin erfuhr die DW jedoch, dass man immer noch überzeugt sei, dass ein Prozess die staatliche Immunität Deutschlands verletzte. Darüber habe man auch das Gericht in New York informiert.

Doch selbst, wenn die Bundesregierung bei ihrer Haltung bleibt und die Herero nicht das Urteil erhalten, dass sie sich erhoffen: Ihre Klage hat bereits Wirkung gezeigt.

Denn Berlin sieht sich nun nicht nur weitreichender Kritik daran ausgesetzt, dass es noch immer keine offizielle Entschuldigung für den Völkermord gegeben hat. Auch der Umgang mit der Klage der Herero und Nama sowie die bilateralen Verhandlungen mit der namibischen Regierung werden kritisiert. "Die Bundesregierung macht sich keinen Gefallen mit ihrer Hinhaltetaktik", sagt der deutsch-namibische Afrikanist Hennig Melber im DW-Gespräch: "Es wird mit Unmut verfolgt, dass nach zwei Jahren bilateraler Verhandlungen gerade mal ein zögerlicher Austausch von Grundsatzerklärungen erfolgt ist, über die in der Öffentlichkeit nicht berichtet werden soll oder darf."https://www.dw.com/de/klage-von-herero-und-nama-der-druck-auf-deutschland-w%C3%A4chst/a-42301186

Wäre besser, wenn ihr eure Schulden bezahlen würdet. Wirklich, es wäre besser...

1
14
@Niconasbeznas

Wenn ihr Polen euch mit den Hereros vergleichen wollt ...

Polen hat keine Chance, seine Forderungen durchzusetzen. Keine!

0
32
@incredulus

Wir werden sehen, ob die Gerechtigkeit siegt und Polen, Hereros und Nama entschädigt werden oder nicht.

0

Ist Deutschland ein Paradebeispiel für die Zukunft?

  • Experten erwarten 2018 von Deutschlands Wirtschaft historische Bestmarken
  • der finanzielle Überschuss ist auf dem höchsten Wert seit der Wiedervereinigung
  • ausländische Investments sind auf einem nie dagewesenen Höchststand
  • im weltweiten Freiheitsindex liegt man auf Platz 16
  • der deutsche Pass wurde dieses Jahr als mächtigster Pass gewählt
  • Fußballweltmeister
  • ...und vieles mehr

Deutschland das Modell der Zukunft?

...zur Frage

Euro und Zloty?

Ich habe mal eine frage ich fahre ende des Monats nach Polen.
Lohnt es sich mehr das Geld in Polen zu tauschen von Euro in Zloty oder sollte man das in Polen machen ?
Und noch eine frage
Kriegt man im Polen mehr für sein geld also ist alles Billiger als in Deutschland?

...zur Frage

Polens boomende Wirtschaft! Wie sollte Deutschland reagieren?

Die Wirtschaft boomt. Polens Kaufkraft liegt aktuell bei weit über einer Bilion Euro und das Durchschnittsgehalt bei etwa 1.000 Euro. Kindergeld pro Kind liegt bei 125 Euro und der Mindestlohn steigt jedes Jahr um etwa 50 Euro netto an während unser deutscher Mindestlohn sehr schwach bis garnicht steigt. Die Polen vermehren sich und kaum 13.000 Polen haben dieses Jahr das Land verlassen während etwa 1,5 milionen Arbeitskräfte aus der Ukraine und Weißrussland hinzugekommen sind. Ich finde das beachtlich und würde gerne mit euch darüber diskutieren was ihr dazu meint und wie Deutschland darauf reagieren sollte :)

...zur Frage

Reparationzahlungen an Polen nach über 70 Jahren?

Hallo

ich habe gelesen das Polen 610 Milliarden Euro als Kriegentschädigung haben will. Ich kann es verstehen das sie für die Verbrechen die damals im 2 Weltkrieg emtschädigung haben wollen allerdings ist der Krieg doch schon seit 73 Jahren vorbei. Ich Frage hat Polen überhaupt eine Chance jetzt noch auf Reparationszahlungen.

Ich würde das ja dann mit meinen Steuern mitbezahlen. Da frage ich mich wieso sollte ich für etwas bezahlen was mein Ur opa getan hat

...zur Frage

Schrumpft Polens Genpool durch die Abschottung vor Fremden?

Genpool, ist die Gesamtheit aller genetischen Variationen einer Population. Wenn sich Länder wie Polen und Ungarn immer mehr einigeln und letztlich nur noch mit ihren eigenen Leuten zu tun haben wollen, wird sich das negativ auf den Genpool auswirken? Schrumpft Polens Genpool?

...zur Frage

Wird Deutschland Reparationen an Polen zahlen?

Deutschland schuldet Polen ja hunderte Milliarden wegen dem 2.WK, wird Deutschland es jetzt zahlen ? Wie ist der stand der Dinge ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?