Muss der Zahnarzt jemanden betäuben wenn er bohrt?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Müssen nicht, aber normal ist das heutzutage üblich.

Ein kleines "oberflächliches" Loch wird aber auch heutzutage meist ohne Betäubung behandelt.

Bei mir ist in der Jugend sehr sehr viel gebohrt worden, eine Betäubung gab es da nie. Anders bei schwerwiegenderen Aktionen. Meine Frau war neulich wieder beim Zahnarzt und bekam auch da keine Betäubung.

bei einem kleinen Loch kannst du den Zahnarzt fragen ob es auch ohne betäubung geht aber bei einem größerem Loch sollte es betäubt werden

Was möchtest Du wissen?