Muss der vom Auslanf angerufene bezahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, beim Festnetz nicht, und auch nicht beim einem deutschen Handy, solange es in Deutschland ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein. Kosten entstehen für den B-Teilnehmer (das ist der angerufene) nicht. Die Gebühren stehen für "welche Technik wird eingesetzt" und das muss der Anrufende auch vorher ausrechnen können.

Das ist auch beim Mobilfunk so! Der Anrufende zahlt nur den Preis bis zur Ziel-Region (Land) des Angerufenen. Das kann er auch vorher ausrechnen.

Nicht auszudenken, wenn sich der Angerufen in der Südsee oder auf dem Mars befindet und er die Gebühren bezahlen muss.

Daher werden beim Mobilfunk die Gebühren für den A-Teilnehmer so berechnet als würde sich der Angerufene "seiner" Region befinden. Den Rest der Kosten bezahlt der Angerufene, denn auch der weiß, dass es sich im Ausland aufhält und muss das Gespräch nicht annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mann muss glaub ich das gleiche bezahlen wie beim Hanmdy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guenterhalt
20.10.2010, 22:00

warum hast du hier geantwortet, wenn du es nicht weißt?

mann schreibt man auch nur mit einem "n" , Handy ist auch falsch geschrieben und hinter "muss" und "ich" fehlt jeweils ein Komma

0

auf Festnetz nicht von Handy zu Handy schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?