Muss der Versicherungsnehmer einer KfZ-Haftpflicht Versicherung einen Führerschein besitzen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf die eigentliche Frage ob es möglich ist.... Ja, das ist kein Problem. Ob es günstiger ist.... Da lässt Du dich am besten von einem oder mehreren versierten Fachmann vor Ort beraten. Mit ihm entscheidest Du welcher Versicherungsumfang deinem Wunsch und möglichen weiteren vorraussetzungen entspricht (zb. Werkstattbindung bei Leasingfahrzeugen, um nur mal ein, unter Umständen sehr großes finanzielles Risiko als Beispiel zu nennen) und er hat auch die Möglichkeit Dir Rabatte, Sonderrabatte und Sondereinstufung bei der SF Klasse zu gewähren. Dann hast Du im Schadensfall jemanden der Dir mit Sachverstand zur Seite stehst und ersparst Dir wahrscheinlich ein böses erwachen. Übrigens ist ein Fachmann vor Ort nicht teurer als ein Onlineversicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie braucht dafür keinen Führerschein. Ein Unternehmer kann z.B. eine ganze Flotte von KFZ versichern, ohne diese selbst fahren zu müssen.

Allerdings wenn deine Mutter keinen Führerschein hat, hat sie auch keinen SF-Rabatt. Da sie ja kaum unfallfrei gefahren ist.

Auch den Zuschlag für junge Fahrer muss sie zahlen, da du ja fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
 Muss der Versicherungsnehmer einer KfZ-Haftpflicht Versicherung einen Führerschein besitzen?

Nein - dies ist nicht erforderlich.

Allerdings bezweifele ich, dass die Versicherung günstiger ist, wenn das Fahrzeug als Erstfahrzeug auf eine Person zugelassen wird die noch keinen Führerschein hat.

Lasse dich von deinem Versicherungsvermittler beraten, der kennt sicherlich einige Tricks um deinen Versicherungsschutz günstiger zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Versicherungsnehmer einer KFZ-Haftpflichtversicherung benötigt keinen Führerschein. Ob es nun billiger ist, wenn die Versicherung über deine Mutter läuft, vermag ich so nicht zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, der Versicherungsnehmer muss natürlich keinen Führerschein besitzen! Bei Firmenwagen ist das Fahrzeug ja meist auf das betreffende Unternehmen zugelassen und versichert - und ein Unternehmen hat auch keinen Führer-schein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, warum sollte er auch müssen? Und warum soll so eine meist teure Variante her?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Deine Mutter keinen Schadensfreiheitsrabatt hat, zahlt sie den Beitrag, den Du auch zahlen würdest.

Das wäre nicht günstiger.

Und Du würdest Dir auch keinen Schadensfreiheitsrabatt erfahren, wenn Du auf sie fährst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, deine Mutter braucht keinen Führerschein, nur genügend Geld auf dem Konto. Ansonsten beachte, was @DerHans geschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?