Muss der Vermieter mir mittleilen, wenn der Telefonverteiler plötzlich nicht mehr zugänglich ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Raum mit dem Verteiler war wohl nie ein Gemeinschaftsraum laut Mietvertrag und auch nicht allein an Dich vermietet.

Natürlich kann der Vermieter mit seinem Eigentum machen, was er will, wenn es die vertraglichen Belange nicht betrifft. Üblicherweise ist es so, dass man Räume mit Haustechnik nicht jedem Bewohner zugänglich macht. Allein schon, um Manipulationen zu vermeiden.

Es wäre Deine Sache gewesen, vor dem Besuch des Technikers zu prüfen, ob der Zugang frei möglich ist.

Im Schreiben der Telefonanbieter steht meines Wissens eindeutig drin, dass man für den freien Zugang zu sorgen hat und ein weiterer Besuch des Technikers Geld kostet. Du hättest also einmal selbst zum Verteiler gehen sollen, um nachzusehen. Selbst wenn der Raum nicht verschlossen gewesen wäre, hätte jemand etwas vor den Verteilerkasten stellen können und der Weg wäre versperrt gewesen. Sich einfach so darauf zu verlassen, dass alles noch so ist wie vor 3 Jahren ist schon ein wenig nachlässig und hätte von dir mit wenig Aufwand innerhalb weniger Minuten überprüft werden können.

Ich weiß es ist ärgerlich 60€ bezahlen zu müssen, aber ich glaube es ist besser als mit dem Vermieter Streit anzufangen....
Das ist nicht gut für ein gesundes Klima zwischen euch...
Ich würde das höchstens machen wenn ich in der nächsten Zeit vor hätte auszuziehen ^^

Was möchtest Du wissen?