Muss der Vermieter für dem Mieter eine Wohnung suchen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gelten die gesetzlichen Kündigungsfristen. Hier sind das drei Monate. Insofern im Haus eine freie Wohnung ist, die vom Vermieter nicht benötigt wird, muss er dir diese anbieten. Dass der Nochmieter seine Miete wegen Schimmelbefall mindert, mag durchaus berechtigt sein. Die Eltern d. F. sollten sich selbst ein Bild machen ob die Minderung berechtigt ist/war.

Sie sollten ein letztes mal den Mieter abmahnen und mit Rechtsmitteln drohen. Ansonsten bliebe nur noch die Räumungsklage. Wenn die Mieter dann mittellos sind, bleibt der Vermieter auf den Kosten des Rechtsstreites sitzen. Der Vermieter sollte einen Nachweis verlangen, dass der Mieter sich tatsächlich um eine andere Wohnung bemüht oder nur rumtrixt.

Ja die Eltern hatten rechtzeitig die Kündigung versendet und den Mietern auch die 3 Monate gegeben, aber leider sind sie jetzt immer noch nicht raus. Was den Schimmel angeht war das Problem schon vorhanden bevor die Eltern das Haus gekauft haben. Auf Seite der Mieter hatte man schon damals versucht mit dem alten Besitzer zu verhandeln, ob er die Miete verringern würde , aber das wurde abgelehnt. Und seit dem die Kündigung da ist, zahlt die Familie nur die Hälfte der Miete.

0

Nein sie müssen denen nicht helfen eine neue Wohnung zu suchen. Das mit der halben Miete würde ich eine Frist setzen (schriftlich mitteilen) und wen der rest nicht geza5wird zum Anwalt gehen und das ganze einklagen.

Deine Angaben sind spärlich :)) aber...Verkauf bricht nicht die Mietverträge, wenn die Mieter da noch wohnen dürfen ( lt. des alten Vertrages) und ihr die unbedingt raus haben wollt müßt ihr denen vergleichbaren Wohnraum anbieten und ggf. auch Umzugskosten und so tragen..

Der vorherige Besitzer hatte einen mündlichen Mietvertrag mit der Familie gemacht und sie wohnen seit fast 3 Jahren in der Wohnung. Laut dem Immobilienmarkler wäre die Kündigungsfrist 3 Monate.

0
@koihime

ja, aber dann hat der Vermieter unheimlich viele Sachen zu erfüllen, ist für Euch ein sehr ungünstiger Vertrag, da es dann keine Aufschlüsselung in Kaltmiete und Nebenkosten gibt &&& das muß dann der Vermieter tragen : meist sind das nämlich .Inklusivmieten.. und den vereinbarten Mietzeitraum kannst Du nicht beweisen, aber evtl. die Nochmieter mit Zeugen :(

0

Beherbergungsvertrag nicht Mietvertrag?

Hallo, Ich habe da ein problem. Zusammen mit meiner familie (wir sind aus Polen), haben wir da zwei zimmer mit nutzung von dem Haus vermietet. Wir wohnen hier nicht lange, aber der vertrag ist von April bis unbefristeten zeitraum unterschrieben. Ich zahle miete und alles, aber der Vermieter will hier jemanden anders haben, hat mir kundigung gegeben (dazu mundlich eine woche zeitraum fur umziehen).

Ich frage, das ist ja nicht mietvertrag (recht auf 3 monaten kundigung zeit), aber da ist ja auch nicht hotel oder gasthof. Das zeitraum im vertrag (hab da etwas im internet gefunden), sollte es ein Mietvertrag mahen. Wir sind hier gemelded und alles, suchen nach wohnung aber da brauchen wir zeit...

Kann mir da jemand ein tipp geben, was kann Ich machen, oder garnichts.

P.s. Shuldigung fur meine deutsch kentnisse.

...zur Frage

Wie lange muss ein Vermieter die Nebenkostenabrechnung aufbewahren?

Wir sind Ende Oktober 2016 aus unserer alten Wohnung ausgezogen. Für das Jahr 2015 benötige ich jetzt die Nebenkostenabrechnung. Das Haus wurde während der Miete verkauft. Der alte Vermieter des Hauses behauptet absolut keine Unterlagen dieser Wohnung wie zb die Nebenkostenabrechnung mehr zu haben. Wie lange ist der Vermieter verpflichtet diese aufzubewahren?

...zur Frage

Kostenübernahme nach Schimmelbeseitigung (Tapete, Schimmelmöbel etc) Vermieter trug Schuld durch Baumängel!?

Hallo Liebe Leute,

das wird jetzt ein Spezieller und langer Text und ich hoffe auf Anständigen Rat!

Zur Sachlage:

Im Wohnzimmer war an mehreren Stellen im Wohnzimmer Schimmel. Hervorgerufen durch fehlenden Dachüberstand am Haus und unzureichender Dämmung der Fassade.

Der Vermieter (der über mir Wohnt) hatte an den gleichen Stellen das Problem. Er hat sein Haus Rundum überarbeitet, d.h: - Neue Drinage - Dachüberstand hinzugefügt - Komplett neue Fassade (alte runter und neue Dämmung + putz etc. machen lassen) - Extra (seine Aussage) Anti Schimmel Zeug (bitumen oder so) an der Bodenplatte benutzt) - Die Stellen in mein Wohnzimmer beseitigt (Tapete und Putz ab) und nach Trocknung neu Verputzt) "Siehe bild im Anhang"

Soweit so gut!

Jetzt ist die Frage (Schimmel war jetzt 3 Jahre!!! im Wohnzimmer): Es riecht trotz gutem Lüften und viel Febreze immer noch muffig und stickig im Wohnzimmer, also gehe ich davon aus das die Möbel, wie Sofa (Stoff) Sideboards (die davor Standen), Schimmelsporen enthalten und entsorgt werden müssen. Auch die neu Geputzte-Stelle muss Tapeziert werden (eig das Komplette Zimmer wegen der Dauer der Schimmelbelastung) (Ja es war "Böser Schimmel)

Trägt der Vermieter (da es ja sein Verschulden war) die Kosten für die Tapete/ Farbe und für neue Möbel (Natürlich nur Preislich wie die alten Möbel minus Preisminderung durch "alter" der Möbel)???

Randfakten: - seid 1 Jahr Verminderte Miete (Nebenkosten entfallen)"80€" - Miete Normal 480€, im moent 400€ - Ich habe keine Hausratversicherung (die bei dem Fall eh nicht greift) - Finanziell sieht es bei mir extrem dünn aus, was das Kaufen der Dinge mir echt schwer macht. - Vermieter ist nicht auf Krawall gebürstet (sind per "DU"), heißt kein Gericht muss regeln. - In ein paar Tagen kommt es zum Gespräch wegen neuen Mietvertrag/ Mieterhöhung (was ja alle 2 Jahre machbar ist und bei mir "wegen dem Schimmel" nie gemacht wurde) - Nebenkostennachzahlung musste ich nie Zahlen wegen dem Schimmel - Alles Schriftlich abgesegnet - Hilfreiche Infos zu mein Fall, bezüglich die Kostenübernahme der Tapete und Möbel habe ich nicht gefunden

Euer Rat???

Wer hat da Ahnung oder Erfahrung? Ich bitte um knackige und gute Hilfe, also kein drum herum Gerede von wegen wer ist Schuld? Lüften etc. der Sachverhalt ist wie Oben geschrieben ja klar.

Ich würde bei dem Gespräch in paar Tagen mit dem Vermieter schon gerne dieses Thema ansprechen das er, oder seine Hausrat/ Gebäudeversicherung, zumindest die Kosten der Tapete/ Farbe zu übernehmen hat (Auch wenn die Renovierung des Hauses schon extrem Teuer war "30000€")

Kann ich mich da auf was Berufen? ggf. Beweise (Gerichtsurteil etc)

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung aber denke sollte alles gut geschildert sein :)

Ich bitte um schnelle Hilfe wenn möglich und bedanke mich bei jedem einzelnen der guten Rat hat :)

Liebe Grüße L.

...zur Frage

Vermieter, Mieter oder Hausverwaltung, wer trägt die Verantwortung/Kosten?

Es gibt einen gemeinschafts Waschraum, in einem mehr Familien Haus. Von Wohnung X ist die Steckdose im Waschraum ohne Funktion. Wer ist für die Prüfung und Reperatur zuständig? Der Mieter der Wohnung X, der Vermieter oder die Hausverwaltung/ Allgemeinheit?

...zur Frage

Kann mein Vermieter Sachen geltend machen, die nicht im Mietvertrag stehen?

Seit März 2014 wohne ich in einer möbliertrn 1-Zimmer Wohnung. Der Mietvertrag, den ich unterzeichnete, beinhaltet zusammenfassend nur, dass die Wohnung an mich vermietet wird, wie hoch die Miete ist, auf welches Konto diese zu überweisen ist, welche Räume vermietet werden, wie groß die Wohnfläche ist , welche Möbel zur Wohnung gehören und der Beginn des Mietverhältnisses. Ein Einzugsprotokoll (wenn das so heißt?) gab es nicht. Das Haus ist ein Ein-Familien-Haus in welchem einzelne Zimmer Vermietet werden. Nun zu meiner Frage: Darf der Vermieter anhand dieser Punkte im vertrag mir zb vorschreiben, wie ich meine Wohnung zu pflegen habe? Darf er einen Zweitschlüssel zu meiner Wohnung besitzen bzw diese ohne Voranmeldung und/oder ohne mein Einverständnis betreten? Hat er ein Recht darauf, dass ich ihn empfange, wenn er anklopft und ich mich zu diesem Zeitpunkt in meiner Wohnung befinde? Darf er mir verbieten Haustiere anzuschaffen wenn im Mietvertrag nichts darüber steht?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?