muss der vermieter einen fussboden begehbar anbieten

2 Antworten

Das ist allein Aufgabe deines Vermieters. Ich rate immer zu einem Übergabeprotroll bei Einzug. Dort muss dieser schlechte Boten aufgeführt werden. Bei dieser Gelegenheit kann man den Vermieter darauf ansprechen und ihm die Splitter zegen. Übrigens ist so ein Protokoll auch beim Auszug wichtig, damit der Vermieter dich dann z.B. nicht für den schlechten Boden verantwortlich machen kann.

Das ist allein Aufgabe deines Vermieters.

Die wäre einen vertragsgemäßen Zustand zu erhalten oder herzustellen.

Nicht mehr und nicht weniger.

Vertragsgemäß ist hier ein Rauspundboden oder wie man das auch definiert.

Vermieten kann man alles wenn es sein muss eine Hundhütte für 300 € per Monat. Wenn es bezahlt wird. Vertragsgemäß ohne Tierhalterversicherung ( :-)

1

Der Vermieter muss nicht weil es dafür keine Zusicherung gibt. Er sagt doch klipp und klar das bleibt so. Sie haben das so mit Unterschrift unter den Mietvertrag akzeptiert. Sie dürfen selbst eine Auslegeware verlegen.

Vermieter gibt uns den Zweitschlüssel der Wohnung nicht?

Hey!
Unsere Vermieter weigern sich uns den Zweitschlüssel zu unserer Wohnung zu überlassen.
Mein Freund meint, wenn sie nicht zustimmen das Schloss auswechseln zu lassen, sind wir befugt fristlos zu kündigen. Stimmt das?
Unsere Vermieter leben im selben Haus, deshalb fühlen wir uns sehr unwohl mit dem Gedanken, dass sie einen zweiten Schlüssel haben und jederzeit reinkönnen...

...zur Frage

BODENHEIZUNG,eiskalt!

Hallo,

Ich benötige** "dringend"********** einen Rat!

In unserer Wohnung ist der Fussboden eiskalt!!!! Woran kann das liegen? Die Pumpe läuft an wenn man die Heizung einschaltet aber es bleibt kalt. Oder hat der Vermieter irgendwo ein Hauptventiel geschlossen?

Bitte um Rat da bei es mir eiskalt ist!

...zur Frage

Türe abschleifen?

Hallo..Vielleicht kann mir hier jemand weiter helfen.ich ziehe diesen Monat aus und mein Vermieter sucht jetzt zwanghaft Schäden.. Habe Holztüren in der Wohnung.. Eine davon hatte Macken diese habe ich fachmännisch reparieren lassen ..Diese wurde lackiert.. Jetzt will der Vermieter das ich die Türe noch abschleifen lasse da die anderen türen (nicht alle) auch Abgeschliffen sind.. Muss ich das jetzt machen oder nicht .

...zur Frage

Haustiere verboten - Wohnung mieten, kann man den Vermieter vielleicht noch umstimmen?

Wir suchen grade eine Wohnung allerdings darf man (bei denen die mir gefallen) keine Haustiere haben. Wir haben aber einen Dackel, er hört und er riecht auch nicht. Kann man den Vermieter vllt doch umstimmen oder ist das nicht möglich?

...zur Frage

Holzdielen aufgrund von Flecken abschleifen- wie teuer?

Hallo zusammen,

meine Katzen haben in der alten Wohnung auf die unbehandelten (geölten) Holzdielen gepinkelt und es ist eingezogen. Jetzt wo ich ausgezogen bin, verlangen meine Vermieter, dass die Flecken abgeschliffen werden. Es handelt sich um zwei Flecken (ich schätze mal jeweils über etwa einen qm gestreckt). Sie glauben, dass man den ganzen Raum abschleifen müsste, damit es nicht zu Unebenheiten kommt. Ich habe bereits mit einer Architektin gesprochen, die meint, man könne die Unebenheiten im Normalfall nicht merken.

Was denkt ihr, reicht es nur die Flecken abzuschleifen und falls ja, wie viel wird das etwa kosten? Die gesamte Fläche abzuschleifen wären etwa 20qm.

Eine ungefähre Einschätzung würde mir bei der Verhandlung mit meinen Vermietern echt weiterhelfen!

Viele Grüße

...zur Frage

Wie dämme ich den Fußboden (2. Etage) mit Glaswolle richtig?

Nachdem ich mich nun oft genug gute Ratschläge hier entnehmen konnte, möchte ich nun mal eine eigene stellen, die mir bisher nicht beantwortet werden konnte.

Zu meiner Frage: Ich baue gerade eine Wohnung im 1 OG um und ich möchte natürlich den Boden dämmen, da man Gerede und TV Geräusche von unten hören kann. (Holzdielen/decke von ca. 1955).

Der Boden ist bisher so aufgebaut:

Holzdielen die auf Sparren befestigt sind, darunter Asche,Dreck und was die sonst so damals dazwischen gekippt haben (aber kein Dämmmaterial im klassischen sinne), dann eine Platte und darunter schon die Dachlatten der Deckenverkleidung der anderen Wohnung.

Ich möchte die alten Holzdielen rausreißen und zwischen die Sparren Glaswolle reinpacken, darüber OSB Platten und dann Trittschalldämmung und Laminat. Ich habe von einigen "Fachleuten" gehört das ich darauf achten muss, dass sich dort keine Feuchtigkeit reinsetzt (Obwohl es ja eine Zwischendecke ist) . Da ich den Dachboden auch entkernt habe (liegt genau über meiner Wohnung) ist unheimlich viel Glaswolle übrig, bevor ich diese wegschmeiße wollte ich diese unter den fußboden machen. Soweit ich das beurteilen kann ist diese auch noch in gutem Zustand (keine Flecken oder farblichen Unterschiede).

Mir hat auch jemand gesagt das Glaswolle im Fußboden nicht so gut wäre, da sich beim gehen kleinste Materialien ablösen und dann im darunterliegenden Geschoss runterrieseln.... (aber das kann ich mir absolut nicht vorstellen, das ist doch 100 % ein Baumythos, oder?)

Zu meiner Frage: Kann ich einfach die Holzdielen rausschmeißen, glaswolle dazwischen packen und die Platte obendrauf machen? oder muss ich auf gewisse sachen z.B. Feuchtigkeit oder ähnliches achten? oder welche anderen möglichkeiten (ohne zu hohe Kosten) gibt es noch?

So ich hoffe ich habe mich deutlich ausgedrückt.. Für euren Rat wäre ich sehr dankbar Danke schonmal Gruss Mika

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?