Muss der Vermieter ein Bienen- oder Wespennest entfernen lassen?

5 Antworten

hallo liebe libelle, eine kleinreparatur ist die entfernung des wespennestes gewiss nicht, das ist dummenfang seitens des vermieters. selbstverständlich ist der vermieter für die entfernung zuständig und muss das auch bezahlen. die mietsache (wohnung) wird hier in ihrem gebrauch gemindert, außerdem geht eine gefahr von den wespen aus.

das fällt unter den begriff ungezieferbekämpfung und ist im rahmen der betriebskostenabrechnung umlagefähig - ich glaube nicht, dass der vermieter das bezahlt ohne es umzulegen, es sei denn er hat keine ahnung vom abrechnungswesen. in diesem fall unbedingt die abrechnungen prüfen, könnte ja sein, dass er auch zu seinen gunsten fehler macht.

Achtung: falls eine insektenstichallergie besteht muss sofort gehandelt werden. kinder sind natürlich auch ein grund für eile

Wir hatten vor 3 Jahren ein Wespennest bei unserer Terrasse. Der Vermieter wollte auch erst nicht die Kosten für die Entfernung übenehmen. Da aber alle Mieter (6 Parteien Miethaus) sich über die Wespenplage beschwert hatten, wurde das Wespennest auf Kosten des Vermieters von einem Kammerjäger entfernt.

Was möchtest Du wissen?