Muss der Vermieter die Wasseruhr ablesen - rechtlich gesehen oder darf ich das auch als Mieter.

12 Antworten

Lass Sie einmal in die Wohnung und die Wasseruhr ablesen. Sonst gibt sie da keine Ruhe. Schließlich muss sie ja auch die BK-Abrechnung ordnetlich machen.

Betriebskosten (Nebenkosten) werden in der Regel einmal im Jahr abgelesen, ein Vermieter kann ebenfalls einmal im Jahr >nach vorheriger Ankündigung< die Wohnung besichtigen, siehe zu diese Termine zusammen zulegen.

Aufräumen.....Müll raus.....und dann den Vermieter reinlassen und gemeinsam ablesen....Warum Probleme schaffen wenn es nicht notwendig ist.

So gesehen, hast Du natürlich Recht.

0

Kautionsproblem mit neuem Vermieter. Ob jemand helfen kann?

Hallöchen. Ich schreib im Auftrag einer Freundin. Und zwar folgendes:

Eine Bekannte von mir lebt seit 8 Jahren in einer WG, die seit 11 Jahren besteht. Dieses Jahr hat die Vermieterin das Haus verkauft. Der neue Vermieter will jetzt natürlich die Kaution haben.

Die alte Vermieterin hat jetzt nach 11 Jahren angemeldet, dass sie keine Ahnung hat ob und wie die Kaution gezahlt wurde. Die Mieter haben das Geld immer auf das Konto des Vormieters überwiesen, weil die Vermieterin gerne wollte, dass die Mieter das untereinander ausmachen.

Jetzt möchte der neue Vermieter natürlich die Kaution für die Wohnung haben. Meine Frage ist, ob der neue Vermieter dies mit der WG oder der Vermieterin klären muss?

Wie ich herausgefunden habe (zumindest hoffe ich, dass das richtig war) ist, dass der Kautionsanspruch der alten Vermieterin erloschen wäre, weil verjährt. Da der neue Vermieter den Vertrag übernimmt, wollte ich wissen, ob der Vermieter dann ein Anrecht auf die Kaution hätte bzw. haben die jetzigen Bewohner irgendwie eine Verpflichtung den Nachweis zu erbringen?

...zur Frage

wer zahlt elektrische heizungsableser? Mieter oder Vermieter?

Ich habe leider im Internet nichts passendes gefunden deswegen hoffe ich das ihr was wisst. Ich ziehe zum 1.3 um, wir haben in der neuen Wohnung keine röhrchen zum Heizung ablesen. Unsere Vermieterin meinte sie hat es bisher immer so gemacht das sie das Geld von den Heizkosten von der unteren Wohnung genommen hat ( wird von der arge bezahlt und angeblich mehr als großzügig) und die differenz also was übrig bleibt müssten wir bezahlen. Es ist ein zweifamilien Haus also nur zwei Parteien. So da dies mir zu unsicher ist und ich keine Lust habe blind zu zahlen meinte sie das man auch röhrchen oder elekronische heizungsableser installieren kann. Ich würde gerne elekronische haben da ich in der neuen Wohnung 2 Kaminöfen habe. So die Vermieterin meinte die Anschaffung und installieren würde sie auf unsere Nebenkosten umlegen was ich auch nicht verstehe wie sie das machen will. Jetzt zur Frage müsste ich als Mieter diese Kosten bezahlen oder muss meine zukünftige Vermieterin die Kosten übernehmen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?