Muss der Vermieter die Ursachen für Feuchtigkeit beheben?

3 Antworten

Die Antwort ist eindeutig: Der Vermieter hat für die Mängelbeseitigung zu sorgen. Eine neue Tapete/Isolierung(von innen) reicht da nicht.

wenn es sich nachweislich um Schäden an der Bausubstanz handelt, der Vermieter. Handelt es sich jedoch um eine Eigentumswohnung dann die WEG, weil es in den anderen Wohnungen vermutlich genauso aussieht.

Der Vermieter muss die Mängel beseitigen.

Feuchtigkeit am Wand wegkriegen?

Hallo zusammen, ich habe ein Problem. Unzwar bildet sich Schimmel an meiner Wand (oben an den Ecken). Meine Frage wäre woran das liegen könnte( Feuchtigkeit klar aber wo aussen wand , dach?). Ich habe keine Ahnung wie ich die Quelle herausfinden kann. Ich bitte um hilfreiche Tipps. Möchte wissen 1. Wie ich die Quelle finden kann? 2. Was kann ich dagegen tun (möglichst kosten günstig). Möchte die feuchtigkeit beheben unzwar für immer.

...zur Frage

Luftfeuchtigkeit in Ordnung aber feuchte wand?

Hallo,

ich bin in eine neue Wohnung gezogen und musste leider folgendes feststellen:

Im Wohnzimmer wölbt sich an der Ecke die Wand etwas nach vorne. Mein erster Verdacht war feuchtigkeit, sodass ich mit einem Pieksmessgerät die Feuchtigkeit an der Stelle gemessen habe. Diese lag bei ca. 0.8 Prozent. Dies ist ja noch in Ordnung für eine Wand die an die Außenwand grenzt. Durch Zufall habe ich dann jedoch etwas weiter an der außenwand gemessen und festgestellt, dass dort zeitweise (va nach oder bei regen) eine feuchtigkeit von 2,5 und mehr festzustellen war. Daher habe ich angst bekommen und habe ein RaumluftThermometer gekauft. Dieses zeigt jedoch die ganze Zeit eine Luftfeuchtigkeit zwischen 40- 50 Prozent an, also eigentlich ideal. Nun meine Frage: kann sich theoretisch Schimmel entwickeln, wenn die raumluft in Ordnung ist, jedoch die Wand zu feucht? Da es bisher nur regnet kann ich nicht sagen, wie es sich bei gutem Wetter verhält. Und ist feuchtigkeit alleine schädlich? Unter der Tapete und Fußleiste ist kein Schimmel zu sehen. Mein Vermieter weiß Bescheid aber ich vermute, dass es dauern wird bis sich da was tut.

Vielleicht kennt such ja jemand damit aus oder hat das gleiche Problem!

...zur Frage

Sanierputz, nun Verbot von Farbe, Tapete und Co

Hallo, aufgrund von einer nassen Aussenwand in der Küche und Durchbruch zum Wohnzimmer wird nun der alte Innenputz abgeschlagen und ein Sanierputz aufgetragen. Nun erklärte mir die Baufirma dass ich anschliessend die Wand so belassen müsste, es dürfen keine Nägel in die Wand geschlagen werden, aber auch keine Tapete oder Farbe angebracht werden! Da es mit ins Wohnzimmer reicht sieht es dann so aus als ob mir die Tapete ausgegangen ist! Darf der Vermieter dieses einfach untersagen? Oder muss er eine anderweitige Lösung finden? Will keine mausgraue Wand... :-( Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Lieber Fliesen in HWR?

Hallo,

in unserem Hauswirtschaftsraum, wo Waschmaschine, Spülmaschine und die Wäsche hängt, ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch. Aktuell sind an der Decke Feuchtraumpaneele, der Boden ist gefliest, aber an den Wänden ist normale Tapete. Unter der Tapete ist verputzte Wand.

Da im HWR kein Fenster ist (nur eine Außentür) kann die Feuchtigkeit nur schwer entweichen, so dass diese sich an der Tapete an der Wand (ziemlich oben) abgesetzt hat und auch schon Schimmelspuren zu finden waren. Diese konnte ich zwar noch leicht abwischen, aber dauerhaft ist das keine Lösung.

Welcher Wandbeleg wäre in einem solchen Raum empfehlenswert? Vermutlich Fliesen im ganzen Raum? Gibt es sonst noch Alternativen?

...zur Frage

Auszug - Tapezieren mit verputzen zu viel?

Hallo zusammen,

ich ziehe gerade aus meiner Wohnung aus. In der Küche habe ich alle Dübellöcher zugespachtelt und gestrichen. Soweit so gut.
Die Wand in der Küche sah leider nicht mehr so gut aus weswegen wir diese nun tapezieren müssen. Auch soweit kein Problem.
Beim Tapete entfernen haben wir festgestellt das die Wand dahinter sehr komisch verputzt ist und die Tapete daher schwer runter geht. Nach 10 STUNDEN! Tepete entfernen für eine kleine Wand haben wir nun festgestellt das die Wand vor dem neuen Tapezieren verputzt werden muss.
Jetzt stellt sich uns die Frage. Da das verputzen jetzt sein muss da die Wand vorher nicht richtig gemacht wurde, gehört das noch zu Schönheitsreparaturen dazu oder eher Renovieren? Ich kann mir nicht vorstellen dass der Vermieter verlangen kann eine Wand zu verputzen.

Hat da jemand erfahrung oder sogar einen juristischen Rat?

Danke im voraus

...zur Frage

Schimmel in Wohnung nach 2 Monaten - Wie vorgehen?

Hallo zusammen, ich wohne seit 2 Monaten in einer neuen Wohnung (Altbau). Im Mietvertrag haben sowohl ich als auch der Vermieter unterschrieben, dass die Wohnung schimmelfrei ist und keine Feuchtigkeit aufweist. Nun ist mir gestern Schimmel im Schlafzimmer aufgefallen. Nachfrage bei Vermieter ergab, dass es nur an meinem Luftungs- und Heizverhalten liegen könne. Ferner hätte ich ja unterschrieben, dass die Wohnung schimmelfrei sei und auch meine Vormieter hätten nie Probleme mit Schimmel gehabt. Ich solle den ihn entfernen. Dabei habe ich die Tapete entfernt und dahinter gesehen, dass sich der Schimmel auch dahinter ausgebreitet hat (allerdings auch dort, wo auf der Tapete nichts zu sehen ist). Die Wand ist leicht feucht (sieht man auch auf dem Foto). Des Weiteren wurde die betroffene Stelle schonmal neu verputzt (ebenfalls auf dem Foto sichtbar).

Wie gehe ich nun am besten vor? Ich hoffe auf gute Tipps hier im Forum :)

Viele Grüße, iMod109

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?