Muss der Schrank ersetzt werden oder handelt es sich um Aufsichtspflichtverletzung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, es handelt sich hier nicht um eine Zerstörung aus Vorsatz. Hier hatte niemand den Vorsatz, den Schrank zu zerstören.

Die Versicherung zahlt in diesem Fall, da der Schrank grob fahrlässig zerstört wurde. Genau dafür ist eine PHV da.

Wie alt sind die Kinder?

Einen Klassenraum offen zu lassen, das ist keine Aufsichtsverletzung.  Es könnte eine sein, dass der Lehrer die Schüler darin gelassen hat.

Könnte.

Normalerweise kann man Kinder im Schulalter schon mal alleine lassen, ohne gleich eine Aufsichtspflichtverletzung zu begehen.

Natürlich wird hier nur Zeitwert gezahlt. Mehr müßte ja auch der Schädiger ohne Haftpflichtversicherung nicht zahlen.

Eine Haftpflichtversicherung wehrt auch unberechtigte Forderungen ab.

Sind die Schüler 6 Jahre oder jünger, so müssen sie definitiv nicht haften.

Sind die Schüler älter als 7 aber unter 18, dann haften sie für den Schaden wenn keine Verletzung der Aufsichtspflicht nachweisbar ist und man dem Schüler unterstellen kann, dass er versteht, was er getan hat.

In diesem Fall gab es einen klaren Ort, wo sich die Schüler aufhalten sollten, dieser Bereich wurde durch Aufsichtspersonen überwacht, die Schüler haben sich absichtlich davongeschlichen. Insofern wird es hier kaum eine Verletzung der Aufsichtspflicht geben, da die Schüler eben vorsätzlich den Anordnungen der Schulleitung nicht entsprochen haben.

Zu Zahlen sind Reparaturkosten oder der Wiederbeschaffungswert.

Soweit ich weiß, werden Klassenzimmer niemals in der Pause verschlossen.

Die Schüler bzw. deren Eltern sind also haftbar. Wieviel gezahlt werden muss, weiß ich nicht.

Ob das die Haftpflichtversicherung der Eltern übernehmen würde, weiß ich auch nicht.

Mein Sohn hat mal in der Schule versehentlich eine Scheibe kaputt gemacht. Das wurde übernommen, weil es ja versehentlich war.

Bei den Schülern war es aber grober Unfug.

Es gibt schon sehr lange den Tatbestand "grober Unfug" nicht mehr.

Das hier war grob fahrlässig und somit zahlt die Versicherung.

Eltern haften niemals für ihre Kinder.

Sie haftten nur dann, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Das haben sie hier gesichert nicht.

Hier haftet das über 7 Jahre alt Kind nach Verständnis selbst.

Es gibt in Deutschland keine Sippenhaft mehr.

0

Was möchtest Du wissen?