MUSS der Chef Urlaub geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist völliger Unsinn.

Das Bundesurlaubsgesetz regelt den Urlaub und dort heißt es, dass der AG die Urlaubswünsche des AN berücksichtigen soll, diese aber abgelehnt werden können, wenn dringende betriebliche Gründe dagegen sprechen.

Es wird meistens zwar so gehandhabt, dass Eltern mit Kindern vorrangig in den Ferien Urlaub bekommen. Ein Rechtsanspruch hierauf besteht aber nicht. Und auch ein Jugendamt ändert daran nichts, zumal die Höhe des Jahresurlaubs normalerweise auch überhaupt nicht ausreicht, um die Hälfte aller Schulferienzeiten damit abzudecken.

Denke mal, dass die Ex-Frau euch da einen Bären aufbindet! Natürlich hat man Urlaubsanspruch, dieser muss aber mit dem Betrieb abgesprochen sein und wenn in dieser Zeit (Weihnachtsferien) Urlaubssperre herrscht, dann kann dein Freund eben keinen Urlaub nehmen! Wie denn auch! Versteht die Ex das denn nicht?

princes1982 01.04.2012, 19:54

nein das versteht sie nicht, sie meint das sie mit allem durchkommt was sie sich in den kopf gesetzt hat.

0

Der Urlaub, der einem vom Arbeitgeber gewährt wird, ist kein Allzweckmittel. Das Ding ist Erholungsurlaub und der soll zur Erholung und möglich am Stück genommen werden.

Weiter entscheiden es die betrieblichen Interessen wann und wie lange Urlaub gewährt wird, und da kann weder das Jugendamt noch die Exfrau irgendwas beeinflussen.

müssen muss der chef nicht. das ist rein praktisch schon nicht möglich. es heißt nur, urlaubsanspruch wird vorwiegend arbeitern mit kindern gewährt wenn es in der ferienzeit ist. doch wenn der arbeitsplatz unterbesetzt wäre, so kann und muss der chef nicht den urlaub geben. da kann das amt sagen was es will (wenn das amt überhaupt was sagen würde) laut gesetzt ist der chef nur verpflichtet dem arbeiter eine bestimmte anzahl an aufeinander folgenden urlaubstagen zu geben aber den chef zwingen das man zu einem bestimmten zeitpunkt urlaub zu haben geht nicht

Was möchtest Du wissen?