Muss der chef die 2 tage bezahlen?

6 Antworten

Du hast zwei Tage gearbeitet, und musst selbstverständlich dafür auch bezahlt werden. Fordere ihn SCHRIFTLICH auf seiner Verpflichtung nachzukommen. Danach müsstest du klagen, wenn er sich nicht rührt. Das geht KOSTENLOS und du brauchst auch keinen Anwalt.

Alles klar danke für die Antwort 👍🏻

0

Man könnte auch noch einen Schritt weiter gehen und klären, ob überhaupt eine fristlose Kündigung möglich wäre. Unter Umständen wäre diese arbeitsrechtlich gar nicht zulässig.

1
@PeterSchu

Ja ich weiß das es ne 14 tägige frist gibt aber ich war einfach froh da wegzukommen 😂

1

Ja die zwei gearbeiteten Tage muss er bezahlen.

Ja, die Stunden, die du dort gearbeitet hast, muss er dir bezahlen, wenn das so im Vertrag steht!

wenn das so im Vertrag steht

Das hat nichts damit zu tun, ob es "so im Vertrag steht" oder nicht!!

Oder glaubst Du im Ernst, es könnte eine wirksame vertragliche Regelung geben, dass gearbeitete Stunden/Tage nicht bezahlt werden müssten?!?!

0
@Familiengerd

Man kann eine Menge Unsinn in einen Kommentar reinlegen...auch wenn es dort nicht steht...nicht wahr! Wenn der/die Fragensteller(in) noch Rückfragen hat, kann er/sie sich jederzeit an mich wenden.

0
@Cora1205
Man kann eine Menge Unsinn in einen Kommentar reinlegen...auch wenn es dort nicht steht...nicht wahr!

Muss man das jetzt verstehen??

Deine Formulierung "wenn das so im Vertrag steht" ist ja wohl kaum falsch zu verstehen.

Ich lasse mich von dir gerne aufklären, wo in m einem Kommentar "eine Menge Unsinn" bezüglich Deiner Antwort formuliert sein soll - da bin ich aber neugierig!

0

Dafür muss nichts extra im Vertrag stehen. Wer gearbeitet hat, hat seinen Lohn verdient

0
@DerHans

Nur mal zur Info: "In der Frage steht, dass ein Vertrag gemacht wurde, dort steht aber nicht, ab WANN der Vertrag gilt" und Praktikumszeiten und Probearbeitszeiten müssen nicht bezahlt werden. Da hier keine etwas genaues weiß, kann auch die Antwort nur so genau sein wie die Frage!

0
@Cora1205

Grundsätzlich gilt KEINE Leistung ohne Gegenleistung.

Auch Praktikanten müssen nicht kostenlos arbeiten.

Ausnahme ist eine Probearbeit, die mit der Arbeitsagentur vereinbart ist. Dann erhält der Arbeitslose aber seine Leistung weiter.

Auch wenn Arbeitgeber sich einfach das Recht herausnehmen, solche Tage unbezahlt zu verlangen, kommen sie damit bei keinem Arbeitsgericht durch.

2
@Cora1205
und Praktikumszeiten und Probearbeitszeiten müssen nicht bezahlt werden

Das ist schlicht und einfach falsch!

Sowohl bei Probearbeiten wie auch bei Praktika, die freiwillig sind und nicht der Orientierung für einen Beruf oder ein Studium dienen, besteht eine Verpflichtung zur Entgeltung - selbst wenn die vertraglich ausgeschlossen wurde (weil eine solche Klausel nichtig wäre)!

1
@DerHans

Und wenn und aber...was wissen SIE hier über den Vertrag?

0
@Cora1205

Dazu braucht es KEINEN Vertrag. Ein Vertrag der kostenlose Arbeit vorsieht, wäre sittenwidrig und folglich nichtig.

2
@DerHans

@Familiengerd 

Okay, hab verstanden...Ihr seid hier um die Zeit totzuschlagen...ich nicht!

Ich gebe freiwillig auf...Ihr seid mir zu schlau!

0
@Cora1205
Ich gebe freiwillig auf...Ihr seid mir zu schlau!

Na, wenigstens besteht Einsicht! 😉

0
@Familiengerd

Okay okay Leuts ganz ruhig 😂 im Vertrag stand das ich am 12.6 anfange das war auch der Tag wo ich unterschrieben hab. Danke nochmal an alle 👍🏻

0

Was möchtest Du wissen?