Muß der Arzt einen Krankenschein ausstellen wenn man Krankengeld bekommt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist völlig ok so. Nach der Woche bist du aus der Lohnfortzahlung draußen. Du brauchst auch keine Krankschreibung mehr. Wenn dein AG einen Nachweis verlangt, dann kopier ihm doch den Auszahlungsschein. Vorher aber die Diagnose abdecken, die geht ihn nix an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romar1581
24.03.2010, 17:21

Auszahlscheine Krankenkasse? Das ist doch ein Abeitsunfall, da zahlt doch die Berufsgenossenschaft Verletzengeld und nicht die Krankenkasse. Hast du denn nicht das Zauberwort "Arbeitsunfall" gesagt?

0
Kommentar von romar1581
24.03.2010, 19:14

In der ursprünglichen Antwort sollte es nach der 6. Woche heißen... Ziffernblock war ausgeschaltet.

0

Der Arzt begründet es damit das man ja den Auszahlschein bekommt und somit die Arbeitgeberbescheinigung wegfällt. Ich kenne es ja auch so gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von romar1581
24.03.2010, 17:38

Das ist völlig richtig, ich bin nach Schulter OP auch schon die 8. Woche krank, und man hat mir das gerade heute bei der Krankenkasse so erklärt.

0

nein, wie begründet der arzt denn das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?