Muss der arbeitgeber bei teilzeit angestellten die einen stundenlohn bekommen immer die volle anzahl von 120h bezahlen auch wenn sie weniger gearbeitet haben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn in Deinem Arbeitsvertrag 120 Stunden/Monat vereinbart sind, bist Du verpflichtet diese 120 Stunden zu arbeiten und Dein Arbeitgeber muss Dir Arbeit für 120 Stunden geben.

Willst Du arbeiten und bietest Deine Arbeitskraft an und Dein Arbeitgeber gibt Dir nicht genug Arbeit, befindet er sich nach § 315 BGB in Annahmeverzug. Das bedeutet dass er Dich bezahlen muss, als hättest Du gearbeitet (120 Stunden/Monat). Diese Stunden müssen nicht nachgearbeitet werden, es können keine Minusstunden entstehen und, da kommen manche AG auf so Ideen, Urlaub darf auf keinen Fall verrechnet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst einmal gilt was im Arbeitsvertrag steht.

Der Arbeitgeber kann das Betriebsrisiko nicht auf den Arbeitnehmer abwälzen.

Wenn ich jemanden für 120 Stunden einstelle und dies auch so im AV vermerkt ist, muss ich diese Zeit vergüten, selbst wenn ich nur 100 Stunden Arbeit für den Menschen habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Arbeitsverträge - was da drin steht zählt. Wenn keine Arbeit da ist, muss er dich trotzdem zahlen es ist nicht deine Verpflichtung, Arbeit für den Betrieb zu organisieren.
Also - stehen 120 Stunden drin muss er das auch zahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nicht. Ansonsten würde jeder Teilzeit arbeiten, wenn er das Gehalt für Vollzeit dafür bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nach Stunden bezahlt wirst und im Arbeitsvertrag steht, dass du maximal 120 Std. im Monat arbeitest, dann wirst du nach deineen geleisteten Stunden bezahlt.

Steht im Arbeitsvertrag, dass du ein mtl. Festgehalt für 120 Std. bekommst, dann bekommst du auch diesen Lohn für 120 Stunden.

Was steht in deinem Arbeitsvertrag??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in deinem Arbeitsvertrag die 120h/Monat vereinbart sind, müssen sie auch gezahlt werden. Es sei denn du hast auf eigenen Wunsch weniger gearbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?