Muss der AG nicht meine Überstd. und Resturlaub vergüten, wenn abfeiern wegen Krankschreibung bis zum Ende des Beschäftigungsverhältnisses nicht möglich sind?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Kann es sein, dass mir der Arbeitgeber die nicht abgefeierten Überstunden bzw. Resturlaub nicht auszahlen muss?

Ja - unter Umständen -, was die Überstunden betrifft - und nein, was den Urlaub betrifft!

Zu den Überstunden:

Wenn Freizeit konkret vereinbart worden ist, um Überstunden abzubauen, und Du dann erkrankst, dann hast Du Pech gehabt: diese freie Zeit ist praktisch "verloren".

Hier wird anders verfahren als bei Urlaub.

Das gilt selbstverständlich nicht, wenn für den Abbau der Überstunden noch gar keine Freizeit fest vereinbart wurde und Du dann erkrankt bist; in diesem Fall müssen auch die Überstunden ausgezahlt werden.

Zum Urlaub:

Wenn Du Urlaub genommen hast, dann aber erkrankst, geht Dir der Urlaub nicht verloren.

Wenn Du ihn wegen andauernder Erkrankung bis zum Ende des Arbeitsverhältnisses (längstens bis zum 31.03. des übernächsten auf das  Anspruchsjahr folgenden Kalenderjahres) nicht mehr nehmen kannst, muss der Arbeitgeber ihn auszahlen; so schreibt des das Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 7 "Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs" Abs. 4 vor:

Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.

Was möchtest Du wissen?