Muss das Myxomatose sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Tierarzt kaninchenerfahren ist dann wirst du ihn wohl vertrauen müssen. Ich selbst hätte beim Ausfluss vermutlich eher anderes vermutet. Schnupfen, Zahnprobleme oder Windzug abbekommen wäre meine erste Vermutung. An Myxomatose würde ich nicht sofort glauben. Zudem hatte eines meiner Kaninchen auch einen Ausfluss und was war es? Beim herumspringen und rennen mit den anderen wurde er im Augeninneren verletzt, man hat die Verletzung sogar gesehen. Mit Augentropfen wurde es behandelt.

Wie das ist, wenn nur ein Auge geschwollen ist, weiß ich nicht. Ich hatte mal einen Hasen, dem sind quasi über Nacht beide Augen fast vollständig zugeschwollen. Der TA hat Myxomatose diagnostiziert. (Ich war bei der Untersuchung nicht selbst dabei. Der Hase wurde dann eingeschläfert.)

Horch, horch - der Fachmann spricht!

Gegen dich ist wohl ein Tierarzt gar nichts, er hat ja auch nicht paar Jahre Tiermedizin studiert, hat auch überhaupt keine Erfahrung mit Kaninchen!?

Deswegen verstehe ich nicht, wieso du der Auffassung bist, er habe 'nicht die besten Dienste' verrichtet!

Als Tierarzt wird er die Anzeichen der Myxomatose (Kaninchenseuche) sicher kennen. Und sicher waren die entzündeten Augen auch nur eine Vorstufe der Myxomatose!

Was möchtest Du wissen?