Muss das Kindergeld nachgezahlt werden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Zurückgezahlt nicht. Sie hatte ja Anspruch, solange die Schule besucht wurde. Es gibt auch weiterhin Kindergeld für ein ausbildungssuchendes Kind. Das muss aber angegeben werden. Das geht auch über ein Online-Formular. Sie muss aber durch entschrechende Schriftstücke (Bewerbungen und Absagen) nachweisen, daß sie sich um einen Ausbildungsplatz bemüht oder deim Amt vorsprechen.

Eine gute Suchformulierung wäre: Kindergeld für Kind ohne Ausbildungsplatz

Gruß S.

Da kann man von Glück sagen, wenn es dabei bleibt, dass die Leistung zurück erstattet werden muss. Das kann genau so gut, auch noch eine Anzeige wegen Leistungsbetrug nach sich ziehen.

Sie muß nachweisbar ausbildungssuchend sein, dann haben ihre Eltern weiter Anspruch auf Kindergeld. Am besten zusätzlich bei der Arbeitsagentur melden.

Ah ok vielen Dank werde ich weitergeben :)

0

Nach Ausbildungsabbruch vergessen die Familienkasse zu informieren?

Hallo zusammen,

ich stehe vor einem kleinen Problem und hoffe, dass mir jemand von euch weiterhelfen kann. Habe im Juni 2016 die Schule beendet (mit 18) und war dann als ausbildungssuchend bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet - somit bekam ich, bzw. meine Eltern, auch weiter das Kindergeld. Im Oktober startete ich dann eine Ausbildung. Meine Eltern haben bei der Familienkasse angerufen, dort meinte man dann, wir sollen eine Kopie des Ausbildungsvertrages einreichen. Nun habe ich diese Ausbildung aber recht schnell abgebrochen und es ist somit nie eine Kopie eingegangen. Meine Eltern bekommen weiterhin das Kindergeld.

Nun habe ich aber, aufgrund von viel Stress, vergessen dort wieder anzurufen und mitzuteilen, dass die Ausbildung abgebrochen wurde. Seit dem Abbruch bin ich nicht als ausbildungssuchend/arbeitssuchend gemeldet, sondern habe selbst ca. 50 Bewerbungen geschrieben und mich um eine neue Stelle bemüht. Die mündliche Zusage für einen Ausbildungsplatz bekam ich nun vor einer Woche und warte jetzt auf den Ausbildungsvertrag.

Jetzt frage ich mich was auf mich bzw. auf meine Eltern und mich zukommt. Ich hatte vor den Ausbildungsnachweis + die Absagen/Bewerbungsschreiben mit einem Schreiben an die Familienkasse zu schicken. Das Kindergeld, was in der Zeit bezogen wurde, muss sicher zurückgezahlt werden, was ich natürlich auch verstehe - ist auch kein Problem.

Was passiert dann? Bekommt man einen Eintrag ins Führungszeugnis? Oder wird das, wenn man alles auf einmal zurückzahlt, sozusagen "stillgelegt" und nirgends vermerkt? Ich muss mein Führungszeugnis für die Ausbildung vorlegen und das wäre reichlich schlecht..

Danke für eure Hilfe :(

...zur Frage

Leitet die ARGE infos an die Familienkasse weiter?

Man ist beispielsweise 21 Jahre alt und ist noch in der Schulausbildung und so auch bei der Familienkasse gemeldet und erhält auch noch das Kindergeld. Jetzt hat er aber abgebrochen und bei der ARGE als Ausbildungssuchend gemeldet. Die Familien kasse weiß nichts vom Abbruch. Nun meine Frage:

Kommunizieren ARGE und Familien Kasse von alleine miteinander als wird die ARGE der Kasse bescheid geben dass man in keiner Schulausbildung mehr ist?

...zur Frage

Wird Kindergeld nachgezahlt? (18 Jahre...)

Hallo,

ich wollte fragen ob Kindergeld nachgezahlt wird ? Bei mir ist es nämlich so, das ich letzten Monat 18 geworden bin und für September und Oktober haben meine Eltern kein Kindergeld mehr bekommen. Ich gehe noch zur Schule und werde morgen meine Schulbescheinigung bei der Familienkasse einrreichen. Werden die dann das Geld der letzten 2 Monate nachzahlen oder nicht ?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Schwanger und Ausbildung abbrechen?

Hallo,

Also ich bin 20 und ungeplant schwanger geworden, ich überlege meine Ausbildung (Zahnmedizinische Fachangestellte) abzubrechen und mein Abitur nachzuholen und dann studieren zu gehen. Nun habe ich aber erfahren dass es gar nicht möglich ist da ich nur 1 Jahr in meiner Ausbildung gewesen bin und damit ein Abendgymnasium nicht in Frage kommen würde. Ein Fernstudium könnte ich mir wahrscheinlich gar nicht leisten.

Vielen vielen dank für hilfreiche Tipps schon einmal!!!

...zur Frage

Kindergeld nach Ausbildungsabbruch und 400€ Beschäftigung

Hey,

Ende Oktober habe ich meine Ausbildung abgebrochen und seit dem 30.10.2012 übe ich einen 400€ Job aus. Ich bin beim Arbeitsamt als ausbildungssuchend gemeldet.

Heute haben meine Eltern einen Brief von der Familienkasse erhalten, dass sie ab November kein Kindergeld mehr erhalten werden. Der Grund wäre mein 400€ Job. Aber ist das richtig? Warum sollten sie kein Kindergeld mehr erhalten. Ich bin doch als ausbildungssuchend gemeldet.

...zur Frage

Ausbildung abgebrochen, Familienkasse nicht Bescheid gegeben?

Hallo

Grosses Problem!

Ich hab Ende März meine Ausbildung abbrechen müssen , arbeite auf 450 € und bekomme weiterhin halt Kindergeld weil ich nicht wusste das abzumelden. Am 1. 10 beginnt meine neue Ausbildung

Muss ich das zurückzahlen und wenn ja alles auf einmal oder kann man mit denen sich irgendwie zusammen schliessen ?

Bin nicht arbeitslos gemeldet.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?