Muss das Jobcenter zahlen wenn es Probleme mit dem Bafög gibt?

2 Antworten

Du kannst einen Vorausleistungsantrag stellen. Du wirst dann mit dem Höchstsatz gefördert und das Amt sucht die leiblichen Eltern und bittet die nach Auffinden und Leistungsfähigkeit zur Kasse. Mach das bitte schnell, dann hast du auch bald Geld.

Das Jobcenter springt da nicht ein.

Kann ich den denn überhaupt stellen wenn die mir schon gesagt haben ich soll mich an das jobcenter wenden und das ich vom bafög amt erst was bekomme wenn die eine Antwort von meinem vater habeb?

0
@Cinderella001

Ja, der kann jederzeit gestellt werden. Das ist dein gutes Recht. Du hast scheinbar einen inkompenten Sachbearbeiter. Du solltest den Vorausleistungsantrag (Formblatt 8) so schnell wie möglich stellen. Wenn sich jemand weigern sollte, dann gehst du zum Abteilungsleiter von deinem Amt.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/vorausleistung.php

Das Bafög-Amt kann die Verantwortlichkeit nicht einfach nach Lust und Laune auf nicht zuständige Ämter verschieben.

Deine Ausbildung ist dadurch gefährdet und für solche Fälle ist der Antrag da. Du kannst nichts dafür, wenn deine Eltern nicht auffindbar sind oder keine Lust haben die Anträge auszufüllen. Das ist - GottseiDank - gesetzlich geregelt.

Es kann dir niemand verbieten diesen Antrag zu stellen. Und dieser wird auch bearbeitet. Das Amt hat natürlich ganz andere Möglichkeiten untergetauchte Eltern zu finden, darum musst du dich als Kind nicht kümmern.

1

Ja, kann es. Auszubildende sind nun einmal von Leistungen zum Lebensunterhalt nach dem SGB II ausgeschlossen. Du kannst aber im BAföG-Amt eine Vorauszahlung beantragen.

Also mir wurde dort gesagt das ich von denen definitiv nichts bekomme solange das mit meinem leiblichen vater nicht geklärt ist und ich solle mich ans Jobcenter wenden die sollen solange zahlen...gesagt getan und das jobcenter sagt sie dürfen nicht

0
@Cinderella001

Womit das Jobcenter auch recht hat. Dann wirst du wohl doch arbeiten gehen müssen, es muss ja nicht nachts sein.

0

Muss man Bafög zurück zahlen ( Ausbildung - Kinderpflegerin?

Wie oben beschreiben :

Ich bin frisch verheiratetet und haben eine eigene Wohnung.

Zurzeit leben wir vom Amt jedoch fängt im August unsere Ausbildungen an, dann möchten wir raus vom Jobcenter.

Ich möchte die Ausbildung zur Kinderpflegerin machen, so meine Frage .. müsste ich es zurück zahlen ?

Ich bin 22, frisch verheiratetet und haben eine eigene Wohnung.

Denn, soweit ich weiss müsste man es nicht zurück zahlen bei dieser Ausbildung aber da ich verheiratet bin und einen eigenen Haushalt habe, läuft dies, denke ich anders..

Wäre um Erfahrungen dankbar, da ich mein nächsten Termin erst in einer Woche habe.

...zur Frage

Bafög auf Alg2 meiner Familie angerechnet?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bekomme ab Oktober 451€ BaföG + 194€ Kindergeld und lebe mit meinen Eltern und meiner Schwester in einem Bedarfsgemeinschaft. Jetzt bekommen wir 965€ Alg2 + 388€ Kindergeld = 1353€ insgesamt. Gestern haben meine Eltern ihren neuen Bewilligungsbescheid vom Jobcenter bekommen. Ab Oktober werden meine Eltern und meine Schwester insgesamt 660€ + 388€ unser Kindergeld + mein Bafög 451€ -- mein Mietanteil 192€ = 1310€ insgesamt bekommen. Meine Ansprechpartnerin meinte, dass ich mein Mietanteil von meinem Kindergeld bezahlen muss und dafür bekomme ich wegen des Leistungsüberschusses nichts, obwohl dies mit meinen Eltern angerechnet wurde als ihr Einkommen. Das ist wirklich Lustig! ×D Insgesamt bekommen wir, wie Ihr sieht, weniger! Und ich muss auch die Studienbeiträge, Bücher, Kfz-veruscherung etc. bezahlen! 

Sry für meine lange Geschichte ! Nun meine Fragen!

Hat Jobcenter etwas falsch gemacht meint Ihr?

 

Und

Ich will ein Minijob machen aber wenn ich arbeite werden wieder die Leistungen bei meiner Familie gekürzt und es macht kein Sinn! Was kann ich machen? 

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus! 

...zur Frage

Darf nicht gezahlter Unterhalt auf ALG2 angerechnet werden?

Guten Tag, im Voraus: Für meine Frage werde ich ein wenig ausholen müssen, also entschuldige ich mich jetzt schon mal für den, vielleicht, etwas langen Text.

Es geht um Folgendes: Ich wohne mit meinem Freund zusammen. Mein Freund macht eine schulische Ausbildung und bekommt Bafög. Ich selbst bin zur Zeit Arbeitssuchend und bekomme ALG2.

Mein ALG2 Antrag wurde am 29.07. nur vorläufig bewilligt, weil wir noch keinen Aktuellen Bafög Bescheid von meinem Freund hatten. Wir hatten beim Bafög-Amt angerufen und gefragt, wieviel Bafög mein Freund denn bekommen würde, damit wir dass dem Amt schon mal mitteilen konnten - wie gesagt, anhand dieser Daten wurde mein Antrag ja dann auch vorläufig Bewilligt. Auch haben wir dem Amt gesagt, das die Eltern meines Freundes kein Unterhalt für ihn zahlen, wir haben sogar seine Kontoauszüge dabei gehabt und ein Schreiben seiner Mutter, in dem sie bestätigt hat, dass ihr Sohn kein Unterhalt von den Eltern bekommt.

Die Mitarbeiterin vom JobCenter meinte dann, es wäre okay so - sie bräuchten nur einen Nachweis darüber, dass er den Unterhalt nicht bekommt und dieser Nachweis liegt ja vor.

Jetzt habe ich gestern meine endgültige Bewilligung bekommen, dort steht nun ich soll einen gewissen Betrag an das JobCenter zurück zahlen, da mir mehr gezahlt wurde als mir hätte zugestanden.

Wir haben uns dann den Bescheid genau angeguckt und festgestellt, das der Unterhalt, den mein Freund ja nicht bekommt, nun doch angerechnet wurde.

Darf denn nun der Unterhalt angerechnet werden oder nicht?
Als wir die Papiere beim JobCenter abgeben haben, wurde uns ja gesagt das die Nachweise, über die nicht Zahlung des Unterhalts, reichen würden und jetzt wurde der Unterhalt ja doch angerechnet.

Eigentlich würde ich heute direkt zum Amt gehen um die Sache selbst zu klären - aber bei sowas habe ich lieber eine Begleitung dabei, darum muss das bis Montag warten. Aber vielleicht kann mir hier ja jemand schon mal bei meinem Problem helfen, dann bin ich am Montag nicht ganz so unvorbereitet für das Gespräch beim JobCenter.

Ich bedanke mich schon mal im voraus für eure Hilfe.

...zur Frage

bekommt mir Wohngeld neben meiner Ausbildung?

Hallo,

Ich fange eine Ausbildung nach zwei Monaten an und möchte ich gerne wissen, ob ich Geld für meine Wohnung bekomme.

Ich werde während der Ausbildung 795 Brutto von der Ausbildung bekomme und 190 von dem Kindergeld und 150 Minijob noch und ich bezahle für meine Wohnung 460 Euro dann bekommt mir trotzdem Wohngeld oder nicht ?

wenn ja wo soll ich den Antrag stellen oder informieren?

Dankeschön

...zur Frage

Absage von Bafoeg und Jobcenter

Wenn ich Absage von Bafoeg habe, muss Jobcenter Unterhaltungsgeld bezhalen? Jetzt bezahlt Jobcenter nur meinen Kinder, mein Mann verdient 800 euro. Berater aus Jobcenter hat gesagt, wenn ich Ausbildung mache, dann bekomme ich kein Geld von Jobcenter, aber Bafoeg bezahlt auch nicht. Was muss ich machen? Kann jemand mir helfen?

MfG ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?