Muss das Jobcenter meinen Auszug erfahren (Umzug, Auszug)?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

.... da kann aber etwas nicht stimmen, denn Mama kann diese Leistung nicht komplett angerechnet werden.

Und die Hälfte der Miete bezahlt das Studentenwerk auch nicht.

Sie sollte einbinden das Diakonoische Werk und diesbezüglich Bescheide widersprechen.

Deine Mutter ist verpflichtet jede Änderung in den wirtschaftlichen wie finanziellen Verhältnissen umgehend mitzuteilen / nachzuweisen,sonst macht sie sich ggf.des Betrugs strafbar und das kann dann außer zu Rückzahlungen von zu unrecht bezogen Leistungen auch noch zur Anzeige und Strafgeld kommen !

Sie muss ja nicht ausziehen,sie muss dann nur die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) senken,z.B. durch Untervermietung oder sie muss dann nach einer Übergangszeit von in der Regel 6 Monaten den Differenzbetrag zwischen angemessener zu unangemessener KDU - dann selber zuzahlen.

Das Jobcenter würde dann also die tatsächliche KDU - in der Regel noch für weitere 6 Monate zahlen,danach gibt es nur noch die angemessenen KDU - gezahlt.

Deine Mutter würde dann schriftlich zur Kostensenkung der KDU - aufgefordert,darin würde ihr dann auch mitgeteilt bis wann das Jobcenter die tatsächliche KDU - noch zahlt und was sie danach noch max.für die KDU - bekommen würde.

Dann kann sie sich gleich ausrechnen was sie dann selber zuzahlen müsste,wenn sie die Kosten nicht senken könnte und auch nicht in eine angemessene Wohnung ziehen will.

Ein vorsätzliches Verschweigen von Veränderungen welche zum finanziellen Nachteil des Jobcenters gehen erfüllt immer den Straftatbestand des Betrugs.

Und führt auch immer zu einem Verfahren.

Also Änderungen mitzuteilen ist ja auch in eurem Interesse, denn horende Rückforderungen oder gar Sperren sind kein Spass (Deine Mutter wäre hier die Leittragende). Ist die Wohnung denn angemessen für eine Person. Schlau machen was in Eurer Stadt angemessen ist einmal von der Größe aber auch von der Miete. Ämter müssen wenn sie einen Umzug anordnen normalerweise diesen auch finanziell Unterstützen, also eine Umzugsfirma z.B. (Vorher Antrag stellen!). Im Internet findet man dazu viele Erklärungen und Gerichtsurteile.

Bei sehr schlechten Wohnungsmarkt oder einer sehr günstigen Wohnung gibt es auch Ausnahmen von der Regel so das eine Wohnung auch mal nicht den Richtlinien entspricht wenn es keine Alternativen gibt. Dafür brauch man dann aber die Erlaubnis vom Amt.

Wie sieht es aus mit der Anmeldung eines Zweitwohnsitzes. Je nachdem wo man mehr ist klärt sich dann welcher der erste ist. Wie sind da die Regelung ?

Und denke immer dran wenn man Sachen verheimlicht oder lügt kommt es früher oder später zu Problemen damit und sowas kommt dann meist in Momenten wo man es gar nicht gebrauchen kann. Wenns dicke kommt dann richtig.


Da kannst Du wenig tun - Deine Mutter ist verpflichtet, jede Änderung in den Verhältnissen unverzüglich dem Amt mitzuteilen

Darüber hinaus mußt Du Dir im Klaren sein, daß die finanzielle Abhängigkeit von Deinem Freund ein hohes Risiko für Dich ist

 

Selbstverständlich muss das Jobcenter das erfahren! Du bist Teil der Bedarfsgemeinschaft, wohnst du nicht mehr dort, fällst du da raus. Meldest du das nicht, ist das Sozialbetrug und wird teuer.

Und die bekommen das mit.

Im Falle deiner Mutter bzw Umzug dürfte eine Härtefallregelung geltend gemacht werden können. Ein Rechtsanwalt eurer Wahl hilft dabei notfalls. (Kostet euch erst mal Nichts, mit Prozesskostenhilfe.Formulare dafür gibts beim Amtsgericht, dann suchst du dir einen Anwalt für Sozialrecht.)

Wobei die richtige Reihenfolge ist:

Dich abmelden.

Änderungsbescheid abwarten.

Wenn Aufforderung zum Umzug kommt: Einfachen Widerspruch einlegen mit Begründung.

Wird dem nicht statt gegeben, DANN geht es zum Anwalt.

Wichtig: Über 50% aller Streitfälle mit dem Job-Center vor dem Sozialgericht gehen FÜR den "Kunden" und gegen das Job-Center aus.

Du kannst natürlich offiziell bei deiner Mutter  wohnen,  dann hast du aber nur Gast status bei deinem Freund. 

Was möchtest Du wissen?