Muss das Finanzamt die von Dritter gemeldeten Daten bei Einkommensteuer nicht abgleichen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine sehr gute  Frage die zur Beantwortung mehr Hintergrundwissen über Deine Angelegenheit erforderlich macht. Am besten wäre die Frage an Deinen Steuerberater zu stellen, denn er kennt ja die Steuererklärung besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verrechnung der Nachzahlung DRV mit Sozialleistungen.

Fällt wegen rückwirkender Zubilligung einer Rente der Anspruch auf Sozialleistungen (z.B. Kranken- oder Arbeitslosengeld) rückwirkend weg und gilt der Rentenanspruch des Berechtigten im Umfang der bisher gezahlten Sozialleistungen nach § 107 Abs. 1 i.V.m. § 103 Abs. 1 SGB X als erfüllt, so sind diese Zahlungen als Rentenzahlung anzusehen.

Sie sind nach dem im Jahr des Zuflusses geltenden Fassung des § 22 Nr. 1 Satz 3 Buchstabe a EStG zu besteuern (BFH-Urteil vom 10.07.2002, BStBl 2003 II S. 391).

Der Progressionsvorbehalt der mit dem Rentenanspruch verrechneten Lohnersatzleistungen nach § 32b EStG entfällt.

Soweit die nachträgliche Feststellung des Rentenanspruchs auf Veranlagungszeiträume zurückwirkt, für die Steuerbescheide bereits ergangen sind, sind diese Steuerbescheide nach § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO zu ändern (R 32b Abs. 4 EStR 2005).

Die Angaben über die Höhe der Einnahmen in der Steuererklärung sind grundsätzlich nicht von Bedeutung bei den Einkünften, die sowieso elektronisch gemeldet werden (Arbeitslohn, Renten, Lohnersatzleistungen etc.) - man könnte, sie, rein theoretisch, auch gar nicht eintragen (Im Formular der "vereinfachten Steuererklärung" können auch tatsächlich keine Einnahmen eingetragen werden.

Bei Abweichungen muß allerdings grundsätzlich durch das Finanzamt nachgeforscht werden, denn das Finanzamt darf nicht einfach die übermittelten Daten automatisch übernehmen - aber hier ist das Problem ja für das Finanzamt offensichtlich erkennbar gewesen - Du hast irrtümlich den falschen Betrag angegeben.

Daher hat das Finanzamt das automatisch richtig berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Fehler liegt bei Dir ! Du musst die Erstattungen in der Steuererklärung angeben. Hier gibt es keinen automatischen Datenabgleich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?