Muss das der selbe Bezirkreis sein?

 - (Soziales, Umzug, Jobcenter)

4 Antworten

Das sollten schon die sein, die für das zuständige Jobcenter vorgesehen sind.

Aber selbst wenn sie diese abschicken würde und sie erneut die korrekten zum nochmaligem ausfüllen zugeschickt bekommen würde, müsste der erste Antrag als Antragstellung anerkannt werden.

Mir ist nicht bekannt, daß es von Bundesland zu Bundesland bzw. von Jobcenter zu Jobcenter unterschiedliche Antragsformulare für SGB II - Leistungen gibt.

Wenn das so wäre, dann ergäbe diese Seite hier für mich keinen Sinn:

https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-arbeit-finden/download-center-arbeitslos

Ihr könnt aber gerne auf der Webseite des zuständigen Jobcenters nachschauen, auf welche Formulare da ggf. verwiesen bzw. verlinkt wird.

Druckt die richtigen aus und schickt sie ab. Wenn ihr diese schickt, werden die vermutlich intern zum Bezirk "Mecklenburgische Seenplatte" weitergeleitet und bis das geklärt ist, verliert ihr Zeit und Geld.

Das dürfte eigentlich nicht passieren, erstens muss man den Antrag mit Ort, Datum und Unterschrift stellen, alleine dadurch würden sie sehen das es nicht um dieses Bundesland geht und wohin man ziehen möchte muss man ja auch angeben.

0
@isomatte

Es stiftet eben Verwirrung. Bestenfalls fordern sie den richtigen Antrag, was schon Wochen dauern kann. Ich wäre mir nicht sicher, dass sie den Antrag überprüft weiterleiten.

0
@Daniusw

Sicher kann man sich mit nichts sein, selbst wenn man alles korrekt beantragt.

Natürlich kann es dadurch zu unnötigen Verzögerung kommen, wenn sie dann auf ihre Anträge bestehen und man das ganze ggf.nochmal ausfüllen muss.

0

Es stiftet eben Verwirrung. Bestenfalls fordern sie den richtigen Antrag, was schon Wochen dauern kann. Ich wäre mir nicht sicher, dass sie den Antrag überprüft weiterleiten.

Was möchtest Du wissen?