Muss das Auto das ich fahre meins sein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, das Fahrzeug, das du fährst, muss nicht dein Eigentum sein. Wenn deine Schwester allerdings in dem Vertrag mit ihrer Kfz-Versicherung eine Klausel hat, dass nur bestimmte Personen fahren dürfen, dann kann die Versicherung rückwirkend einen höheren Beitrag verlangen, wenn sie davon erfährt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem gültigen Führerschein darf man jedes Auto fahren, egal auf wen es zugelassen ist. Voraussetzung ist natürlich das Einverständnis des Halters bzw Eigentümers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Schwester es Dir erlaubt, dann darfst Du es fahren.

Ihr solltet aber abklären, wie es mit der Versicherung aussiehtund ggf. die Versicherung um Fahranfänger erweitern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich brauchst du nichts weiter- es sei denn, deine Schwester hat bei der Autoversicherung angegeben, wer außer ihr das Auto noch fahren darf, um einen Rabatt zu bekommen- und du nicht dabei bist. Verboten ist es dann natürlich auch nicht, wird nur bei einem Unfall teurer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nur auf sie versichert ist, reicht das nicht. Es muss auf weitere Personen unter 25 versichert werden und das ist nicht billig. Macht aber sowieso keiner, das böse erwachen kommt dann bei einem Unfall, an dem man nicht mal Schuld sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn du darfst natürlich kein unversichertes Auto fahren. Das bedeutet, wenn nur deine Schwester bei der KFZ-Versicherung als Fahrer eigetragen ist, ist das Auto auch nur dann versichert, wenn Sie damit fährt. Würdest du es nun benutzen, würde der Versicherungsschutz bei dir nicht gelten, also würdest du ohne KFZ-Versicherung fahren. Da diese aber Pflicht ist, würdest du dich strafbar machen.

Das Problem ist eben nur, dass eigentlich alle KFZ-Versicherungen die Beitragshöhe besonders nach vier Kriterien richten:neben Fahrzeugtyp (Modell, PS...) isti das erstmal die Anzahl der gemeldeten Fahrer. Außerdem ist es für die Versicherungen besonders wichtig, wie alt die gemeldeten Fahrer sind und seit wann sie ihren Führerschein haben. Die Überlegung der Versicherungen sind nämlich folgende: Junge Fahrer sind zumeist viel risikofreudiger beim Fahren, Fahranfänger zudem noch recht unsicher beim Fahren. Ältere Fahrer haben mehr Erfahrung und fahren auch nicht mehr so risikoreich.

Also, Stand jetzt darfst du - da man davon ausgehen kann, dass du nicht bei der momentan laufenden Versicherung des Fahrzeugs eingtragen bist - darfst du das fahrzeug nicht fahren. Ein Ummelden der Versicherung, also die Ergänzung, dass du ebenfalls das Fahrzeug benutzt, ist natürlich möglich, schraubt aber dann auch die Beitragszahlungen in die Höhe und bei dir als Fahranfänger könnte das durchaus eine beträchtliche Erhöhung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
16.09.2016, 07:46

Mach nicht soviel Wind... Dass der versicherungsschutz erlischt wenn ein nicht eingetragener Fahrer fährt, ist ein Märchen. Tatsächlich würde die Versicherung bei Kenntnisnahme  (also in der Regel bei einem Schadensfall durch nicht eingetragene fahrer) für das gesamte Kalenderjahr und u.U. Für ein zweites Jahr als "Vertragsstrafe" den Differenzbetrag nachberechnen, um den es teurer würde bei Eintragung des fahranfängers.

5
Kommentar von PatrickLassan
16.09.2016, 07:50

Das bedeutet, wenn nur deine Schwester bei der KFZ-Versicherung als Fahrer eigetragen ist, ist das Auto auch nur dann versichert, wenn Sie damit fährt.

Das ist falsch.Die Haftpflichtversicherung gilt immer, unabhängig davon, wer fährt. Im Schadensfall würde die Versicherung auch zahlen.

Die Schwester muss nur rückwirkend einen höheren Beitrag zahlen, wenn die Versicherung von der Nutzung durch einen Fahrer erfährt, der nicht zu den  in versicherungsvertrag genannten Personen gehört.

5

Du darfst fahren wenn du die Papiere hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du das machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du darauf versichert bist kannst du das Auto deiner Schwester fahren. Bist du nicht darauf versichert geht das leider nicht.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
16.09.2016, 14:14

Man kann nicht auf ein Auto versichert sein.

Versichert ist immer das Auto. Damit darf mit Erlaubnis des Besitzers Jeder fahren, der einen Führerschein hat.

0

du musst als fahrer bei der versicherung eingetragen sein. wenn etwas passiert, hast du sonst die a-karte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SLS197
16.09.2016, 07:00

Nein...

2
Kommentar von SirKermit
16.09.2016, 07:04

"du musst als fahrer bei der versicherung eingetragen sein. "

Zunächst mal wird hier bei uns das Auto versichert und es interessiert die Versicherung nicht, wer fährt, solange er den Bedingungen des Vertrags entspricht. Persönlich eingetragen wird hier niemand bei der Versicherung, nur der Versicherungsnehmer.

Es gibt lediglich Verträge, die z.B. besagen, dass Fahrer unter xx Jahren den Wagen nicht nutzen dürfen etc.

3

Was möchtest Du wissen?