Muss das Anerkennungsjahr bezahlt werden?

4 Antworten

Ja, das muss mit 80% des Gehalts einer voll ausgebildeten Erzieherin bezahlt werden. Der Haken für die Einrichtungen ist halt, das sie so viel Geld eher nicht zusätzlich ausgeben können. Außerdem ist es für die Arbeit wesentlich angenehmer auf längerfristiges Personal zurück greifen zu können. Es ist wirklich schwer eine Stelle zu finden, aber warum dies in einem bestimmten Radius liegen soll ist mir nicht klar. Ich denke die Schüler müssen halt mal bei nicht ganz so klassischen Stellen nachfragen, z.B. heilpädagogische Tagesstätten, Kinderheime oder Wohngruppen, Hort und so was.

Die Schule hat einen bestimmten Radius für die Betreuung ihrer Schüler und der darf nicht überschritten werden. Sie hat es auch schon in Horten und Wohnheimen probiert - keine Chance. Selbst meine Chefin will sie nur ohne Bezahlung einstellen.

0

Leider muss man im Anerkennungsjahr nicht bezahlt werden, zumindest ist das mein Stand. Viele Einrichtungen versuchen das auszunutzen. Glücklicherweise kenne ich das nicht selbst. Ich verdiene in meinem Anerkennungsjahr und auch alle meine klassenkameraden.

Ja, wird immer ekliger heute. Genauso wie "Probearbeit" oder ein gewünschtes "Praktikum" im Vorraus. Die wollen doch einfach nur gratis Arbeitskräfte, aber ich glaube, dagegen kann man nicht viel tun.

Leider, sie ist ja auf die staatliche Anerkennung angewiesen. Ohne würde sie nur sehr schwer Arbeit finden. :(

0
@Pinguinwatschel

Ich kenne das. Ich muss auch so ein Jahr machen, um staatlich anerkannte Sozialarbeiterin sein zu können.

Die Betriebe kennen unsere Not, unbedingt ein Anerkennungsjahr machen zu müssen und nutzen das für sich. Das liegt aber auch daran, dass der soziale Bereich extrem unterfinanziert ist. Letztenendes sind nicht die Kindergärten oder Bildungsträger schuld, sondern ne miese Politik.

0
@Katzenkopf

Habe eben auch noch einmal bei der zentralen Vergabestelle für die Praktikas bei uns angerufen. Es besteht absolute keine Möglichkeit für eine Bezahlung und da habe ich jetzt schon auch noch meine Kontakte spielen lassen. Kann man evt. HartzIV oder BAB für sie beantragen? Bafög bekommt sie max. 50 Euro laut Bafögrechner. Ich werde sie auch unterstützen, aber meine Eltern sind in der Hinsicht jetzt richtig bedient. Sie wollen ihr zwar auch helfen, haben sie andererseits aber schon 4 Jahre lang unterstützt. Die Politik braucht sich über den Fachkräftemangel echt nicht mehr zu wundern, die Zustände sind doch unter aller S**.

0

Was schreibt man bei dem Punkt: Ableitung des Themas: Grundlage der Themenformulierung bildet die Auswertung der Beobachtungen?

Hallo ihr Lieben, ich bin im Anerkennungsjahr zur Erzieherin und sitze gerade am Feinschliff meiner Jahresarbeit und habe nun eine Frage an euch. Ein Punkt heißt: Ableitung des Themas: Grundlage der Themenformulierung bildet die Auswertung der Beobachtungen. Heißt ich soll dort nochmal die Ergebnisse meiner Beobachtungen zusammen fassen und dann begründen, wie ich zu diesem Thema gekommen bin? ich habe dafür 3-5 Seiten, in keinen Bereich habe ich für sowas "kleines" so viele Seiten zur Verfügung.. Danke im Voraus für eure Hilfe

...zur Frage

Kennt ihr euch aus mit Bewerbungsanschreiben?

Wollte mich in den Ferien für das anerkennungsjahr bewerben und irgendwie scheint mir das was ich schreibe noch nicht ganz fehlerfrei zu sein. Vielleicht könnt ihr es euch mal anschauen. Ich glaube es ist zu lang und mit der Reihenfolge bin ich mir auch nicht sicher. (Kurze Info die Bewerbung geht an die Stadt und nicht direkt an den Kita)

Bewerbung um eine Berufspraktikumsstelle 2014/2015

Sehr geehrten Damen und Herren, im Rahmen meiner Ausbildung möchte ich mich gerne für ein Anerkennungsjahr zur Erzieherin bewerben. Derzeit besuche ich die ... Schule in ...im Bereich der Fachschule für Sozialpädagogik und befinde mich (ab Sep. 2013) im 2.Ausbildungsjahr. Im Anschluss daran benötige ich eine Stelle in einer Einrichtung für das Anerkennungsjahr im Schuljahr 2014/2015. Diese ich vorzugsweise in der Kindertagesstätte ... absolvieren würde, da ich von positive Erfahrungsberichten über die Arbeit und Lernerfolgen als Praktikant in dieser Einrichtung gehört habe. Meine bisherigen Erfahrungen in diesem Beruf habe ich mit Kindern der Altersgruppe 2-6 Jahren gemacht und basieren auf die Einrichtungen (...,...), welche ich kennen gelernt habe. Das bereits absolvierte/ bevorstehende Ferienpraktikum hat mir ebenfalls Einblicke in die Arbeit mit der Altersgruppe von 8-12 jährigen Kinder ermöglicht. Ab September, dieses Jahres werde ich meine Erfahrungen noch auf den U3 Bereich ausweiten können, da ich dann in eine Krippe tätig sein werde. Außerdem werde ich so weitere Erfahrungen mit Kindern aus der Lebenshilfe machen können. Der Beruf der Erzieherin gefällt mir, da er mir bisher schon viel Freude im Umgang mit Kindern gemacht hat. Außerdem möchte ich die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen. Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen Mit freundlichen Grüßen M.

...zur Frage

Ich breche das Anerkennungsjahr zur Erzieherin ab und bewerb mich für das nächstes Jahr. Muss in der Bewerbung stehen dass ich abgebrochen habe und wenn ja wie?

Meine Bewerbung zum letzten Jahr sah so aus (ich bin in NRW ich weiß nicht wie es in anderen Bundesländern aussieht):

Bewerbung für das Anerkennungsjahr zur Erzieherin vom 01.08.17 bis zum 31.07.18

Sehr geehrte Damen und Herren. Momentan besuche ich das Maria-Stemme Berufskolleg. Durch einen Infotag an meiner Schule, wurden einige Träger vorgestellt, wodurch ich auf Ihren Träger der evangelischer Kirchenkreis Bielefeld aufmerksam wurde.

Wie bereits erwähnt besuche ich das Maria-Stemme Berufskolleg, welches ich im Sommer nächsten Jahres mit dem schulischen Teil der Erzieherausbildung verlassen werde. Besonders das Fach Naturwissenschaften (Biologie) hat mich interessiert, da es sich auf naturwissenschaftliche Experimente für Kinder konzentriert. Solche Experimente führte ich sehr gerne mit den Kindern aus den Familienzentrum des Ichthys Kindergartens durch. Noch dazu gefällt mir das Fach Sport sehr, da ich im Regenbogenkindergarten einmal die Woche das Turnen der Sternchengruppe leiten durfte.

Außerdem habe ich schnell gemerkt, dass mir sowohl der Umgang mit den Kindern als auch mit den Eltern leichtfällt. Zudem wurde ich aufgrund meiner Empathie sehr positiv von beiden Seiten aufgenommen.

Da ich selbst katholisch bin und lange Zeit Messdienerin in der katholischen Kirche st. Michael war, habe ich durchaus einige Kenntnisse des katholischen Glaubens. Daher würde ich sie gerne in der christlichen Erziehung in einer ihrer Einrichtungen unterstützen.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlich Grüßen:

Anlagen: Lebenslauf, Zeugnis der Erzieherausbildung (Lehrjahr 1), Abschlusszeugnis der Fachabiturs, Fachhochschulreife, Zeugnis vom Jahrespraktikum des Regenbogenkindergartens, Zertifikat EsA-soziales, Erste Hilfe für Erzieherinnen

...zur Frage

Berufspraktikum Erzieherin Urlaub?

Hallo :)

Ich mache zurzeit mein Berufspraktikum zur Erzieherin in einer integrativen Kindertagesstätte. Ich weiß jetzt nicht ob das ne Rolle spielt aber ich mache die Ausbildung in Bayern :D Auf jeden Fall komme ich jetzt zu meiner Frage.

Und zwar steht in meinem Vertrag, dass mir 24 Urlaubstage zustehen. Ich habe einige in meiner Klasse gefragt, wie viel ihnen zusteht und sie hatten alle zwischen 26-29 Urlaubstage. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich zu wenig habe, denn mir ist aufgefallen, dass wir in der Kita 24 Schließtage haben, das heißt, ich kann außerhalb der Schließtage keinen Urlaub nehmen. Im Sommer haben wir die 2. und 3. Woche geschlossen, das bedeutet ich müsste noch extra für die 4. Woche zur Arbeit gehen und dann endet mein Vertrag, weil der geht ja bis zum 31. August und das ist meiner Meinung nach sinnlos, weil man sich ja von allen schon vor den Ferien verabschiedet. Wenn ich in der Woche frei haben möchte, dann bräuchte ich 39 Überstunden und die werde ich auf keinen Fall zusammenbringen, zumal ich auch gerne mal unter der Woche bei dringenden Anliegen früher gehen wollen würde. Dazu kommt, dass der Arbeitgeber schon die SPS-Praktikanten mit dem Urlaub beschissen hat, da diese sogar weniger wie ich hatten. Sie haben sich an die Schule gewandt und die hat das mit dem Arbeitgeber geregelt, sodass ihnen jetzt 29 Urlaubstage zustehen.

Lange Rede kurzer Sinn, wer weiß wie viele Urlaubstage mir gesetzlich zustehen würden?

Ich bin sehr dankbar über Antworten :)

...zur Frage

Wo kann ich mich überall fürs Anerkennungsjahr (Erzieherin) bewerben?

Hallo :)

Ich bin nächstes Jahr im Anerkennungjahr. Drei Jahre war ich nun in Kindergärten, finde es aber zu laut und bin ständig krank, weil die Kinder leider frei niesen und husten. Ich würde am liebsten mit Kindern zwischen 6 und 8 Jahren arbeiten. Was für Auswahlmöglichkeiten hätte ich da? Es dürfen aber auch gerne andere Einrichtungen sein (unabhängig vom Alter, das ich hier angegeben habe).

...zur Frage

anerkennungsjahr /Praktikum

Hallo, im juli fange ich ein 1 jähriges Praktikum in einer kita an um danach eine Ausbildung zu Erziehern machen meine frage ist ,muss ich im dritten jahr dann trotzdem ein jahr Praktikum( anerkennungsjahr) machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?