Muss das Grundsicherungsamt mir einen Maler bezahlen?

2 Antworten

Eher nein. Malerarbeiten gehören nicht in die Grundsicherung. Sie sind nicht überlebensnotwendig.

nein, da heißt es sparen...

Antrag auf Grundsicherung im Alter

Hallo Es geht um Meine Eltern , Meine Mutter ist jetzt vor Weihnachten in ein Pflegeheim gekommen. Die Pflegestufe wissen Wir noch nicht. Mein Vater lebt in der Wohnung weiter. Das Problem, Mein Vater wird das Pflegeheim nicht bezahlen können. Meine Mutter bekommt 180 Euro Rente , Mein Vater 1500 Euro. Meine Frage ist nun , muss Ich jetzt für beide einen Antrag ausfüllen ?

LG und vielen Dank , Nicole

...zur Frage

Meine Freundin bekommt Grundsicherung und hat einen 450 Euro Job?

Meine Freundin hat einen 450 Euro Job und bezieht Grundsicherung. Wenn sie mich Pflegt und von mir Pflegegeld zum Pflegen bekommt wird das vom Amt angerechnet?

...zur Frage

EU-Rente und Pflegegeld und Grundsicherung- geht das?

Bin EU-Rentner wegen voller Erwerbsminderung und habe Pflegestufe I, erhalte also Pflegegeld. Ich will Grundsicherung beantragen. Wird dabei das Pflegegeld eingerechnet?

...zur Frage

Anspruch auf Grundsicherung (zur EU-Rente)

Guten Morgen, ich bin EU-Rentnerin, habe, als ich alleine lebte, ergänzend Grundsicherung erhalten. Wohnte in den letzten 2 Jahren auf Grund meiner Krankheit - Wohnungsverlust usw. - bei Verwandten und bekam nichts vom Amt. Jetzt kann ich mit einem Bekannten (Wohngemeinschaft) zusammen in eine größere Wohnung ziehen. Der Mietvertrag wird auf uns beide ausgestellt. Erhalte ich ergänzend zu meiner kleinen Rente Grundsicherung - müsste ja die Hälfte der Miete zahlen? Dankeschön

...zur Frage

Hartz 4, wer kennt sich ein bisschen aus?

Hallo

Ich habe am 22.05.17 einen Antrag auf Arbeitslosen II gestellt. Es hat sich mit der Bürokratie wieder mal sehr lange hingezogen und somit wurde dieser Antrag erst gegen Ende Juli bewilligt.

Es kam aber nicht ganz so wie ich dachte es erwarten zu dürfen, den Informationen gemäß die ich bezüglich dieser Angelegenheit bekommen habe.

Der Antrag wurde erst ab dem 01.06 bewilligt, und zudem wurde für diesen Monat nur ein Bruchteil des sonstigen Leistungsumfangs ausgezahlt. Nur ab dem Juli und dem kürzlich begonnenen August, habe ich den vollen Regelsatz der Grundsicherung ausgezahlt bekommen.

Mir wurde das im Vorfeld von alten Kollegen anders geschildert.

Hier kommt meine Frage:

Hat die MaßArbeit bzw. das Jobcenter hier rechtmäßig gehandelt, oder habe ich persönlich das Pech und bin zu kurz gekommen weil ein Sachbearbeiter mich evtl. nicht ausstehen kann, oder meint das würde bei mir ohne weiteres durchgehen?

Kennt sich jemand gut damit aus, oder hat bereits genügend Erfahrung damit gemacht der mir eine hilfreiche Antwort darauf geben könnte?

Im Vorfeld sag ich schon mal Danke!

...zur Frage

EU-Rente, Grundsicherung, Unterstützung?

Hallo zusammen, Ich habe heute meinen Rentenbescheid zur EU Rente per Post zugesannt bekommen und habe ein paar Fragen an die Experten hier im Forum, deren Hilfe ich natürlich sehr zu schätzen weis und auch sehr dankbar dafür bin.

Zu meiner Situation ... - volle EU-Rente (unbefristet) abzüglich Krankenversicherung u. Pflegeversicherung: 570,-€ - Besitz: 2-Familien-Haus, eine Wohnung selbst bewohnt, andere Wohnung vermietet, Einkünfte: 700,-€ - Kredite und Leihgaben von Freunden u. Verwanten: ca.30000,-€ - Bargeld: minus 2000,-€ aktuell - keine Spaareinlagen oder Aktien o.ä. - natürlich jede menge Ausgaben wie Versicherungen etc. p.s.: falls wichtig ... komme aus Bayern.

-darf ich mir etwas dazu verdienen so wie es mir halt möglich ist und wenn ja,

wieviel?

Natürlich habe ich auch noch weitere Ausgaben für Reperaturen am Haus und das kann natürlich ganz schön teuer werden wenn mal was kaputt geht. Zusätzlich natürlich Kosten für: Auto,Steuern,Nebenkosten,Essen/Trinken usw. Kennt denke ich jeder was man halt so braucht zum überleben. Ausserdem bin ich Raucher (mein einziger Luxus) der natürlich was kostet.

Zu meinem Rentenbescheid kahm auch der Antrag auf Grundsicherung. Meine Fragen sind folgende: - habe ich überhaupt eine Chance Grundsicherung zu beziehen, da ich ja vermietet habe. -was muss ich bei diesem Antrag beachten um nichts verkehrt zu machen. -für was zahlt das amt, ich meine wenn z.B. Schäden entstehen, wie Rohrbrüche, marode Heizung (ausfall) etc. -welche Tips und vieleicht Tricks (ohne zu bescheißen) könnt ihr mir geben um natürlich möglichst viel unterstützung zu bekommen.

Den Antrag auf den Schwehrbehindertenausweis habe ich bereits gestellt und er dürfte laut Info aus dem Internet auch genemigt werden. Der Grad der Behinderung beliefe sich auf min.50-100% ... (Schizophrenie, Angst, Depression, etc.) Somit spar ich mir schon mal die Rundfunkgebühren. -wisst ihr welche sonstigen Vorzüge ich noch bekommen kann da ich natürlich aufgrund meiner Krankheit erhebliche Nachteile gegenüber anderen habe. -welche Möglichkeiten kennt ihr noch damit ich so gut wie möglich über die runden kommen kann. hatte z.B. seit10Jahren keinen Urlaub mehr und meine Krankheit verlangt mir wirklich alles ab und Erhohlung wäre natürlich auch mal wieder schön. -kennt ihr sonst noch Stellen an die ich mich wenden kann?

Eine Weitere Fage ist dass mir die Rente ein paar Jahre zurückwirkend bewilligt wurde und zwar ca.2Jahre also seit dem ich es aufgeben musste zu arbeiten. der Betrag der anlief beleuft sich auf ca. 9000,-€ ... - bekomme ich den Betrag ausbezahlt oder wird er mit dem Kranken bzw. auch Arbeitslosengeld verrechnet. ... bin noch nicht dazu gekommen bei der DRV anzurufen ... sry ;)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Ihr seit die besten ;)

LG, Schizonaut

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?