Muss bei starkem Schimmelbefall in der Wohnung die Kündigungsfrist eingehalten werden?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eine außerordentliche Kündigung wäre möglich wenn amtlich die Unbewohnbarkeit der Wohnung bestätigt wird.

Wie lange ist denn der Schimmel schon da?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da in der Regel der Mieter durch schlechtes Lüften oder heizen für den Schimmelbefall zuständig ist ist eine vorzeitige Kündigung nicht möglich. Wenn ich es richtig sehe, will du schnell aus dem Vertrag raus um eine neue Wohnung zu beziehen, zum Nachteil des VM.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal muss dem Vermieter die Gelegenheit gegeben werden, den Mangel abzustellen - sofern er ihn verursacht hat! Zu 90% sind Lüftungsmängel ursächlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, denn du mußt dem Vermieter die Möglichkeit geben, dass er den Schimmel entfernt. Nun ist ja auch noch nicht geklärt, wer den Schimmel verursacht hat. Allerdings kannst du ganz normal kündigen, mußt aber dann die Miete für 3 Monate bezahlen und ev. für die Beseitigung des Schimmels aufkommen. Weiß denn dein Vermieter, dass du Schimmel in der Wohnung hast? lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?