Muss bei einer kath. Taufe der Taufpate gefirmt sein?

7 Antworten

Es wird sicher von der Gemeinde gewünscht aber nicht verlangt. In den Fällen, die ich mitbekommen haben, waren einige Taufpaten nicht gefirmt.

oldpaed hat Recht. Die katholische und die evangelischen Kirchen haben sich nach langem Gezerre endlich darauf geeinigt, gegenseitig die Taufe anzuerkennen. Getauft zu sein, reicht als Eignung zum Taufpaten. Weitere Nachweise sind nicht nötig.

Diese Antwort ist nach katholischem Verständnis objektiv falsch. Vergleiche meine untenstehenden Ausführungen mit Angabe der katholischen Rechtsquellen.

0

soweit ich es weiss (ist schon etwas länger her!) muss zumindest ein Taufpate katholisch sein. Nach der Firmung desselben wurde nicht gefragt. Frag doch einfach im Büro der entsprechenden Gemeinde nach!

Braucht man bei der Taufpatin eine Bescheinigung vom pfarrer?

Ich bin 15 und wurde gefragt ob ich Taufpatin werden kann. Die Mutter des Kindes meinte ich brauche eine Bescheinigung vom Pfarrer (ich bin katholisch mit Firmung) aber reicht auch eine Kopie von meiner Firmurkunde?

...zur Frage

Taufpate auch bei Austritt aus Kirche?

hey ich wollte mal fragen ob es möglich ist aus der kirche auszutreten, obwohl ich seit letztem jahr taufpatin bin? ich fühle mich bei der katholischen kirche überhaupt nicht wohl und bin auch überhaupt nicht religiös und überlege den austritt schon seit längerem. ich bin mir jetzt aber nicht sicher ob das geht? danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Kann mein Bruder der Taufpate unserer Tochter werden wenn er aus der Kirche ausgetreten ist; es soll eine ev. Taufe werden?

Hallo,

unsere Tochter soll evangelisch getauft werden und ich würde gern das mein Bruder Taufpate wird der allerdings nicht mehr in der Kirche ist (war kath.). Die zweite Person (Taufpatin ist katholisch).

...zur Frage

Taufe ohne Taufpate?

Hallo!

Wir sind katholisch und unsere Tochter wird bald getauft.Muß man einen Taufpaten haben?Unsere Familie ist ziemlich zerstritten,wir möchten davon keinen als Paten haben.

...zur Frage

Freie Taufe durch ehemaligen kath. Pastor

Hallo,

wir wollen im August unseren Sohn von einem befreundeteten ehemaligen kath. Pastor, der mittlerweile verheiratet ist aber noch die Priesterweihe hat, auf einer Wiese taufen lassen. Soweit ich weiss, ist er durch die vorhandene Priesterweihe dazu berechtigt.

Jetzt ist es so, dass eine Unmenge an Menschen alles besser wissen :-)

Meine Fragen: Kennt sich hier jemand aus und kann mir sagen:

  • ist die Taufe nach kath. Recht anerkannt?
  • wird die Taufe im Taufregister eingetragen?
  • wie geht das von statten?
  • ist unser Sohn danach auch wirklich kath. getauft und kein Heidenkind mehr?

Danke für eure Antworten

PS. Natürlich hab ich mit dem befreundeten Pastor darüber geredet, trotzdem interessieren mich eure Antworten :-)

Grüße Hannie

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?