Muss Bauträger auf Wunsch des Bauherren bei Sonderwünschen Angebote / Rechnungen der Handwerker vorlegen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sonderwünsche, da gehe ich davon aus, dass es sich um eine schlüsselfertige Immobilie handelt, die von einem Bauträger erstellt wird und von diesem zuvor an sie verkauft wurde. Wenn das so ist, geht sie die innerbetriebliche Kalkulation des Bauträgers nichts an. Es gibt hier zwei Möglichkeiten.

1. Sie verhandeln direkt mit der ausführenden Handwerksfirma und bezahlen diese direkt, was dann zur Folge hat, dass sie keine Gewährleistung über den Bauträger haben. Im Schadensfall (beim Sonderwunsch) müssen sie sich dann direkt mit dem Handwerker auseinander setzen.

2. Sie haben einen Sonderwunsch und möchten die Abwicklung über den Bauträger. D. h. er hat einen Mehraufwand den er gerne bezahlt hätte. Er nimmt sich die Zeit, lässt beim Handwerker ein Angebot erstellen, rechnet seinen Aufwand hinzu....und übermittelt ihnen sein Angebot über die Kosten. Vorteil, sie haben einen direkten Gewährleistungsanspruch über den Bauträger. Schaden da, Bauträger anschreiben und um Beseitigung bitten, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich, denn der Bauherr trägt die ja die gesamt Kosten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
AchIchBins 19.07.2016, 23:10

Nicht ganz richtig. Handelt es sich um ein schlüsselfertiges Objekt geht einen Käufer die Kalkulation des Bauträgers nichts an.

0

Was möchtest Du wissen?