Muss Arbeitgeber Stundenlohn zahlen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Chef beschei**ßt dich seit Anfang des Jahres 2013 und macht sich strafbar.

Dein Lohn beträgt seit 2013 7,56 Euro pro Stunde. Du wohnst in den neuen Bundesländern, richtig?

Da der Tariflohn auch gleichzeitig Mindestlohn ist, muß dein Chef dir zwangsweise die geleisteten Stunden auch mit einem Stundenlohn bezahlen. Weiterhin ist er verpflichtet, die geleisteten Stunden schriftlich darzulegen und für 5 Jahre aufzubewahren.

5 Euro waren und sind gesetzeswidrig.

Im Minijob werden dir auch lediglich 2% Pauschalsteuer abgezogen. Bei 20 Stunden ist es jedoch lange kein Minijob mehr. Im Schnitt kannst du 13,75 Wochenstunden leisten, um innerhalb der neuen Geringfügigkeitsgrenze von 450 Euro zu bleiben.

Alles andere ist eine Anzeige beim Zoll wirklich wert! Solchen Schwachmaten, die sich auf Kosten ihrer Mitarbeiter eine goldene Nase verdienen, gehört das Handwerk gelegt, dessen sie nicht würdig sind.

Da könnte ich platzen vor Wut, wenn ich so was lese!!!

Bei 20 Stunden in der Woche stehen dir für September 635,04 Euro brutto zu. Davon ausgehend, daß die tägliche Arbeitszeit gleichbleibend ist.

Da ist zuviel vielleicht. Rede Klartext mit dem Chef. Rechne dir die zu leistende Stundenzahl auf den gewünschten Stundenlohn um und verhandele. Wenn du dich dann unterbezahlt fühlst dann musst du hält ablehnen.

Dir stehen 7,56€ pro Stunde zu . Ich arbeite auch als Gebäudereiniger. Du solltest Dir vielleicht eine neue Reinigungstelle suchen. Frage mal bei Arztpraxen nach die bezahlen auch noch besser,bis 10€ bekomme ich auch. Verkaufe Dich nicht unter Wert. Viel Glück

Was möchtest Du wissen?