Muss alles was Gedächtnis hat zwangsläufig denken können?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Natürlich könnte es auch ein reines Speicherinstrument sein, aber mit welchem Sinn? Ich bin beim Überdenken dieser Frage auf etwas anderes gestoßen. Wenn wir von einem Gedächtnis reden, meinen wir ja eigentlich das Speichern von Informationen. Aber im Wortstamm steckt auch Denken (gedacht, Imperfekt) und schon sieht es mit der Bedeutung ganz anders aus. Da gebraucht man viele Jahre unbedacht ( schon wieder dieser Wortstamm ) ein Wort und stolpert dann durch das Forum über eine solche Variante....Alles Gute

LittleWendy 21.08.2012, 05:31

Speichert Wasser und Bäume nicht auch Information? Zumindest für unsere Begriffe? Intressanter Ansatz deinerseits jedenfalls

0
kami1a 21.08.2012, 14:07
@LittleWendy

Hallo! Mit diesem Kommentar hast Du bei mir einen geistigen Schleuderkurs ausgelöst, den habe ich hiermit nach endlos langen 5 Minuten beendet. Jedweder organischer oder anorganischer Stoff erfährt durch den Kontakt zu anderen Stoffen Veränderungen kinetischer oder substanzieller Art, deren Ergebnis in der Regel oft auf eine Ursache schließen lässt. Es werden also permanent Informationen gespeichert, die aber zum großen Teil - wie beim Wasser - durch die Dynamik der Prozesse wieder verloren gehen. Auf teils abstrakte und / oder philosophische, dennoch nicht vollkommen blöde Theorien über "Denkendes Wasser" möchte ich hier nicht weiter eingehen. Beim Baum wird die Dynamik der Prozesse zum Teil gestoppt, viele Informationen sind über Materialveränderungen längere Zeit abrufbar. Einige dieser Informationen nutzen Pflanzen offenbar selbst und geben sie irgendwie weiter. Beispiel : Bei einem Schädlingsbefall bilden manche Pflanzen Abwehrstoffe. Da ist beobachtet worden, dass gleiche Pflanzen auch hinter dem nächsten Hügel - also ohne "Sichtkontakt" - vorsorglich Abwehrstoffe bilden. Persönlich : Meine Reaktionen auf solche Fragen haben schon dazu geführt, dass mir ein "Ghostwriter" unterstellt wurde. Scheint nicht zum Multisportler und Bundesliga Gewichtheben zu passen.

1
taigafee 27.09.2013, 06:44

aber "an etwas denken", sich also erinnern, bedeutet noch nicht, dass man darüber nachdenkt, das zum wortstamm. aber dass dann der sinn fehlte, ist wohl wahr.

1

Also theoretisch gesehen ja was ein gedächnis hat kann auch denken aber nur mal zu infomation ein Computer kann es noch nicht vielleicht in der zukunft aber noch funktionieren sie mit festplatte wo die daten nur gespeichert werden ist bissel kompliziert mit ein Pc den gedächtnis zu vergleichen aber tiere usw. Also lebewesen die gedächtnis besitzen die können auch denken ich hoffe ich kann dir damit weiter helfen :)

Ich meine nicht Personen welche es nicht wollen oder können. Bsp. Ein Computer

Was möchtest Du wissen?