muslimische WGs im Ausland

4 Antworten

In Frankreich gibt es relativ viele Muslime. Eine Kontaktaufnahme wäre wahrscheinlich über eine regional angesiedelte Moschee kein Problem. Weiterhin befindet sich die Witwe von Osama bin Laden in Bonn Bad Godesberg. Seitdem ist Bonn Bad Godesberg eine regelrechte Pilgerstätte geworden, und viele Autos muslimischer Angehöriger haben französische Kennzeichen. Auch da kann man versuchen Kontakte zu knüpfen. Allerdings muss man diese Kontakte auch mit Vorsicht geniessen, da relativ viele Salafisten und Wahhabiten in Bonn befindlich sind. Darüber hinaus würde ich mir den Wunsch nach einem muslimischen WG Aufenthalt in Frankreich nochmal genau überlegen. Franzosen sind mittlerweile nicht mehr liberal in Hinsicht der Muslime. Strenge Ausrichtungen, wie z.B. die Front National mit Maire le Pen sind auf dem Vormarsch und haben in einigen Regionen schon weit über 15% politischen Einfluss. Da ich die Entwicklung in Frankreich schon länger betrachte, rate ich zur genauen Prüfung der Gegebenheiten. Muslime gelten nach meinen Erkenntnissen dort immer mehr als unerwünscht, und bekommen dies teilweise auch zu spüren.

Ich weiß von so etwas in FrankFURT, hauptsächlich für Studentinnen. Dort wird es über muslimische Gemeinden organisiert. Vermutlich wäre es am einfachsten, dich in den entsprechenden Gemeinden vor Ort zu erkundigen. Oder im Internet selbst zu suchen.

Ich denke da verlangst du von den GF-Usern einfach zu viel! - Frankreich soll es sein - eine WG soll es sein - muslimisch soll es sein und wahrscheinlich auch noch billig.

Was soll die Anfrage, wenn du nicht einmal weißt in welcher Stadt du diese WG suchst und für wie lange? - Die Frage macht so keinen Sinn. Ansonsten könnte man dir raten, wende dich an die entsprechende Stadtverwaltung mit einer freundlichen Anfrage und Bitte um Unterstützung. - Natürlich musstest du dafür auch noch französisch sprechen und schreiben. - Aber das dürfte ja kein Problem sein, oder?

DH mit lieben WE_Grüßen :)h

0

Führerschein Klasse A1 im Ausland?

Hallo, Ich (16) habe einen A1 Führerschein und will damit im Sommer über Belgien und Frankreich nach London fahren. Ich wollte fragen ob ich das rechtlich machen darf?

...zur Frage

WG gründen trotz ALGII?

Hallo Leute,

Ich möchte in der nächsten Zeit mit meinem Lebensgefährten in meine alte Heimatstadt (anderes Bundesland) ziehen. Wir haben die Idee, eine WG mit einer Freundin von mir zu gründen, da Sie eine Wohnung sucht, nicht allein wohnen möchte und es günstiger ist. Für uns bietet das auch einige Vorteile. Außerdem ist die Tatsache toll, dass wir allgemein zusammen wohnen.

Nur ist es so, dass ich meine Ausbildung verloren habe und mein Freund und ich nun ALG II beziehen. Vorerst hieß es beim Jobcenter im Ort, an dem wir hin möchten, dass wir nicht ausziehen dürfen und auch der neue Antrag abgelehnt werden wird. (Wir möchten nur die erste Zeit ALG II beantragen. Sobald wir fest im neuen Ort wohnen suchen wir uns einen Job. Wir können nicht erst den Job und dann erst eine Wohnung suchen) Als wir beim Jobcenter im Ort, an dem wir aktuell wohnen nachgefragt haben, hieß es, daß war eine falsche Aussage. Es sollte kein Problem geben, da wir eine Bedarfsgemeinschaft sind. Nun gut. Somit sind wir auf Wohnungssuche gegangen und würden fündig. Am Donnerstag können wir die Wohnung im neuen Bundesland anschauen. Meine Freundin arbeitet übrigens im neuen Ort. Sie erhält kein ALG II

Um nun zum Punkt zu kommen, meine Fragen:

🙅🏽‍♀️Kann der Antrag nun abgelehnt werden? Ich wüsste nicht, welchen Grund es gäbe. Ich bin zwar unter 25, aber wir sind, wie gesagt, schon eine Bedarfsgemeinschaft. Da muss ich doch nicht zurück zu meinen Vater ziehen.

🙅🏽‍♀️Ist es allgemein möglich als WG mitglieder ALGII zu erhalten, bzw wie wird das gehandhabt? Wie müssen wir den Antrag ausfüllen? Wie wird die Miete verrechnet und was erhalten wir dann an Geld? Wie schon gesagt, sie arbeitet.

Ich bedanke mich schon einmal im vorraus.

Lg

...zur Frage

Wie funktioniert eine WG?

Mich würde es interessieren wie eine WG funktioniert.

Eines Abends kamen wir (Meine Kumpels und ich) darauf, dass es bestimmt lustig wäre einmal ein paar Jahre zusammen in einer WG zu wohnen. Dies ist momentan nur eine Überlegung, aber wir möchten uns schon informieren.

Wir (3-5 Leute) sind alle Anfang 20, haben Jobs und/oder studieren.

Allerdings haben wir keine Erfahrung mit Wohnungen oder WGs, da jeder aus einer Familie kommt, die ein oder mehrere Häuser hat... Es ist für uns schwer da etwas zu finden (wir wissen nicht so recht nach was man da schauen sollten). Meist findet man nur Wohnungen, welche zu klein sind, oder WGs in denen schon Leute wohnen. Wir bräuchten etwas "leeres", damit nur wir dort wohnen. Auch haben diese Stadtwohnungen meist nicht genug Parkplätze um alle Autos zu parken, geschweigen denn unter zu stellen.

Die einzige Möglichkeit, die wir Momentan sehen, ist ein komplettes Haus in Stadt-nähe zu mieten.

Aber wie läuft so eine WG generell ab? Gibt es da einen "Mieter", der dafür verantwortlich ist, an den dann z.B. das Geld geht und er es weiterleitet, oder ist die ganze Gruppe zusammen in der Verantwortung?

Wie kommt man am Besten an so Immobilien?

Eventuell hat einer von euch Erfahrungen, oder hat schon einmal eine WG gegründet? Wie lief das bei euch ab?

...zur Frage

Mit Freund während des Studiums zusammenziehen?

Hey,

mein Freund hat im Sommer ein Jahr lang am anderen Ende der Welt gelebt (Work and Travel), ich habe in dieser Zeit angefangen zu studieren, dafür bin ich auch in ein anderes Bundesland gezogen. Mein Freund möchte sich gerne auch an meiner Uni anschreiben und wir überlegen ob wir zusammen ziehen sollten.

Ich bin mit meiner WG nicht hundertprozentig zufrieden, es geht aber es gibt nun mal ziemlich oft Stress, überdurchschnittlich viel eigentlich. (Wie bei Freunden, die einfach nicht permanent ohne Ablaufsdatum aufeinander hocken können, sondern ein konkretes Ende brauchen, sind von den Eigenschaften auf Dauer nicht so die gute Zusammensetzung. Bei uns wechseln die Mitbewohner auch ziemlich häufig oder es sind immer mal wieder ein paar langfristige Gäste da, da wir alle einen Freund oder eine Freundin im Ausland haben und viele auch oft ins Ausland gehen.)

Das Zusammenziehen betrachten wir jetzt vor allem aus praktischen Gründen als eine Überlegung wert, da unser Studienplatz zum Wintersemester sehr überlaufen ist von vielen neuen Studenten, die auf WG-Suche sind. Eine gemeinsame Wohnung scheint uns wahrscheinlicher zu finden, als zwei neue WGs zu finden außerdem könnte er während der Suche erst einmal in meiner WG in meinem Zimmer wohnen (wäre kein Problem für meine Mitbewohner) und ich könnte mich auch von dieser WG lösen.

Bevor wir uns wegen seines Auslandjahres nicht mehr sehen konnten, haben wir auch schon sehr viel Zeit verbracht. Wir haben uns beide während unseres Nebenjobs in einer Diskothek verliebt. Die ungewöhnlichen Arbeitszeiten haben dann oft dafür gesorgt, dass wir jedes Wochenende und auch oft unter der Woche beim Anderen gewohnt haben.

Vielleicht habt ihr ja etwas ähnliches (mit-)erlebt und könnt mir davon zu- oder abraten, würde mich freuen! Danke im Voraus!

...zur Frage

Betriebskostenabrechnung in einer WG (Auslandsaufenthalt)

Hallo,

ich habe folgendes Problem, was anscheinend sensibel behandelt werden muss. Da unsere WG von unserem Stromanbieter falsch eingestuft worden ist, haben wir eine fette Nachzahlung zu tätigen.

Problem dabei ist nun, dass 2 der 4 WG-Mitglieder während des Abrechnungszeitraum im Ausland tätig waren. Person A war nur 1 Monat in der WG anwesend. Person B war 3 Monate in der WG anwesend. Person C + D die vollen 12 Monate.

Wie teilt man das nun gerecht auf?! Oder steht man 100% zu dem Begriff Gemeinschaft und teilt durch vier?

Wie seht ihr das ganze?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann man mit dem Fachabitur im Ausland studieren?

Ist das denn möglich? Denn im Ausland gibt es ja oft nur einen einzigen Schulabschluss (zB. High-school, etc.) Könnte man damit beispielsweise in Amerika, Frankreich oder England studieren? Würde mich brennend interessieren!

Was weisst/ vermutet ihr? :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?