Muslimische Religion

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Um Muslima zu werden musst du die 5 Säulen des Islam akzeptieren und die Schahada (Glaubensbekenntniss des Islam ) aufsagen.

Außerdem musst du die religiösen Verbote und Gebote einhalten. Wie z.B kein Schweinefleisch essen.

Wenn du dich noch besser informieren willst dann frage deinen Vater oder geh in eine Moschee zu einem islamischen Geistlichen.

Viel glück auf deinem Weg !

es gibt eineige Dinge im Leben die tut man einfach nicht!Dazu gehört auch,die eigene Religion zu behalten und nicht mal eben zu wechseln,solltest du jedoch fundierteres Wissen,irgendwann mal besitzen und es dann immer noch vorhaben,wirst du es wissen,da du dich in diese Lehren einlesen musst,aber glaube mir,gern sehen das nicht nur wir Christen nicht,auch Moslems sind nicht davon begeistert.Hast wohl gerade mal soeinen Freund...geht ganz schnell vorüber,wenn du Verstand bekommst.

Man muss - denk ich - zumindest die Absicht äußern fünfmal am Tag zu beten , beginnend um 5 Uhr morgens und zuletzt um 22 Uhr abends. Zudem muss man die Hürde (=Säule) nehmen einen Fastenmonat lang tagsüber, also dann wenn Leistung gefordert wird, zu hungern und sich dann abends vor dem Schlafengehen richtig satt zu essen ,(weil man damit gut schlafen kann, oder?).Diese Regeln passen sehr gut zu perfekten Hausfrauen, die sonst keine Leistung erbringen müssen, wie es in Nomadenstämmen üblich war.

Glaubst du an....

  • Allah, dass Er der Einzige Gott ist
  • Seine Propheten, zu denen die Offenbarungen gesandt wurden und in welche Zeichen für die Menschen gesetzt wurden (um die Menschen erkennen zu lassen, dass sie wirklich Gesandte sind und keine Lügner)
  • Seine Offenbarungen, die als Barmherzigkeit und Warnung an die Menschheit offenbart wurden
  • Seine Engel, die nicht wie wir Menschen sind, sondern auf Ihn hören und alle Seine Aufträge erfüllen
  • Den Tag des Gerichts, an dem keine Seele für eine andere Seele aufkommen kann und jeder seine Taten dieses Lebens zu sehen bekommt und dafür Rechenschaft ablegen wird
  • Die Vorherbestimmung, sei sie im Guten oder Schlechten.

?

Wenn du an daran glaubst, dann kannst du das Glaubensbekenntnis aussprechen (welches ja schon von einigen geschrieben wurde hier). Wichtig ist auch, dann die Ge- und Verbote Allahs einzuhalten, aus Liebe, Überzeugung und Hoffnung. :)

hallo ich freue mich natürlich sehr das du den Islam kennst und das du von ihm überzeugt bist (Denn das ist auch gut so denn Islam ist ohne Zweifel die Religion der Wahrheit) Und wenn du mal wirklich willst in die Religion zu konvertieren dann frag mal dein Vater wo du nähst gelegene Moschee ist und dort fragst du mal ob hier jemand ist der für dich das Glaubensbekenntniss. Nicht das du jetzt falsch verstehst ich meine damit das er das sagt und sagst ihm hinterher Um zu wissen das Glaubensbekentniss ist so : ich bezeuge das es keinen gibt den man mit Wahrheit und Recht an betet, und ich bezeuge das keinen gibt den man in dieser Anbetung folgt auser Mohammed. Außerdem es muss nicht in der Moschee sein dein Vater kann es auch sagen und du sprichst ihm hinterher. Aber die Bedingung dafür ist das du vom Islam überzeugt bist .

gehorche deinem Mann, unterwerfe Dich und kuche !

Scheich Motlak Alnabet, Pressesprecher der saudischen Religionspolizei, kündigte gegenüber dem arabischen Nachrichtensender Alarabya an, dass seine Männer in der saudischen Stadt Hail jede Frau festnehmen werden, deren Augen „verführerisch“ sind. Sie wird dann dazu gezwungen, ihre Augen zu bedeken. Ansonsten wird sie ausgepeitscht. Am gestrigen Mittwoch berichtete die arabische Zeitung „Donja Alwatan“ über das Video, welches Sie da oben sehen, und fügte eine wichtige Info hinzu. Im Vergangenen Dezember wurde ein Saudi ins Krankenhaus geliefert, nachdem einer von der Religionspolizei ihn in die Hand und in den Rücken gestochen hat. Der Verletzte lehnte es ab, dass seine Frau ihre Augen verhüllt. Das Gericht in Hail fällte folgendes Urteil: „Freispruch für das Mitgelied der Religionspolizei (Motawaa) – der Ehemann: 8 Monate Haftstrafe + 300 Hiebe (jedes Mal nur 6) – Sein Begleiter, der sich einmischte: 6 Monate Haftstrafe + 700 Hiebe (jedes Mal 10)“. Der Vorfall ereignete sich auf dem Barsan-Markt.

Danke für die ganzen Antworten, ich sollte mir das alles wirklich nochmal gründlich überlegen..Aber ich hab gehört das das Kind immer die Religion de Vaters annimmt.Das ist natürlich nicht der Grund für meine Überlegung, aber es ist doch so, oder nicht?

Vater Muslim - Kind Muslim

außer der Vater ist konvertiert

0
@ummjonas

Salam alaykum ummjonas, "außer der Vater ist konvertiert" stimmt nur wenn die Kinder nicht mehr unter der Erziehung stehen. Oder willst du sagen dass mein Sohn (19 Monate) kein Muslim ist? Klar dass ich da sauer reagiere, bitte verzeih mir Schwester. Salam alaykum

0

Einfach die Schahada aussprechen und die Religion nach und nach praktizieren. Ist alles natürlich sehr leicht, aber als Muslimin wirst du den Teufel als dein Feind haben.

Selam Aleykum

Ich wollte dir nur sagen ,dass wenn Du zum Islam konvertieren willst ,deinen Vater es zusagen .Er wird sich sicher freuen.Und wenn du Tipps /Hilfe brauchst dann kannst Du viele unserer Schwester hier Fragen wie z.b. Manal ,Somayyah.varsinbirsin,ummjonas,jalebi

Die werden dir mit sicherheit helfen.

Und wie Du konvertierst ?!

Man sagt die Schahada auf

Esch hedu en la illaha illalah ,wa esch hedu enne muhammeden rasulillah

Hier nochmal in einem Video

Kopftücher und knöchellange Kleidung sind nicht die Voraussetzungen für eine Muslimin. Frag doch mal deinen Vater. Der wird sich bestimmt freuen, wenn du sagst, dass du dich für seine Religion interessierst.

Ich denke du darfst, wenn du Muslimin wirst kein Schweinefleisch essen, im Badezimmer nicht essen und du musst einfach an Allah glauben. Aber es gibt auch viele Moslems die Schweinefleisch essen und an Allah zu glauben wird auch nicht schwer sein, da Allah das auf türkisch übersetzte Gott ist ;)

Im Badezimmer essen ?!?! o.O ^^

0
@cellini2011

Bad essen...wird ja immer gruseliger,das hat bestimmt etwas mit den Reinigungsritualen zu tun,ist jedenfalls bei den Juden so,doch so pauschal und simpel ist der isl.Glaube nun auch wieder nicht,wie oben beschrieben!

0
@Masseltoff

ich glaub sie/er hat das wc gemeint ... im bad (ohne kloschuessel) is nix dran aber das wc ist "dreckig".

0
@Masseltoff

Das stimmt,weil man viele Regeln einhalten muss,wie im alten Testament in den 5 Bücher Mose,das für das Volk Israel damals geschrieben wurde.(nicht für die christen heutzutage)Deswegen hat Jesus das alte Gesetz erfüllt und diese Gesetze sind heute nicht mehr gültig(seit dem Neuen Testament)Und gerade die Muslime begeben sich wieder in diesen alten Gesetze.Freiheit kennt derMuslim nicht.

0

Wie bei allen Religionen musst du nur an den betreffenen Gott glauben . Ein Christ ist ja auch nicht Christ , nur weil er z.B. mal getauft wurde , sondern weil er an Jesus glaubt .Du musst also einfach nur den Koran lesen , und dann auch noch glauben was da drin steht.

Nein man muss die schahada ausprechen .

0
@cellini2011

und dann glaubt man???

Nein, man glaubt erst und spricht sie dann aus, oder willst Du mir erzählen man kann ohne Tauhīd die schahada aussprechen?

0
@riara

Das sehe ich ja wohl auch so , bevor ich ein Glaubensbekenntnis ausspreche muss ich ja erst einmal glauben .

0
@norelig

jetzt muss man denen auch noch Ihre Religion erklären...:-)

0

Mal schnell wieder aus diesem Glauben aussteigen, geht auch nicht, da ist man sein Leben lang dran gebunden!

Glaubensbekenntnis [Bearbeiten]

Die erste dieser Pflichten ist das islamische Glaubensbekenntnis, oder Schahada (arabisch ‏الشهادة‎ aš-šahāda), das wie folgt lautet:

aschhadu an lā ilāha illā 'llāh wa-aschhadu anna Muhammadan rasūlullāh / ‏أشهد أن لا إله إلا الله وأشهد أنّ محمدا رسول الله ‎ / ašhadu an lā ilāha illā 'llāh, wa-ašhadu anna muḥammadan rasūlu 'llāh /‚Ich bezeuge, dass es keine Gottheit außer Gott gibt und dass Mohammed der Gesandte Gottes ist.‘ Aussprache?/i

Mit dieser aus zwei Teilen bestehenden Formel bekennt sich der Muslim eindeutig zum strengen Monotheismus, zu Mohammeds prophetischer Sendung und zu dessen Offenbarung, dem Koran, und somit zum Islam selbst.[13] Wer das Glaubensbekenntnis bei vollem Bewusstsein vor zwei Zeugen spricht, gilt als Muslim.

http://de.wikipedia.org/wiki/Islam

Du musst , um Muslim zu werden die 5 Säulen des Islam akzeptieren

und das Glaubensbekenntnis sprechen

Ja wie vereinbarst Du dann Deine Komplimente mit dem Islam.......????

0

Herzlich Willkommen im Islam Herzlich Willkommen auf der Wahre Weg, der Weg der dich zum Paradies führt ..........Mein zukünftige Schwester musst Du als erste stelle das Glaubensbekenntnis aus sprechen also" Aschhadu an la ilaha illa ALLAH we aschhadu anna Muhammadan rasulu ALLAH"(Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt außer Allah, und ich bezeuge, dass Muhammad Sein Gesandter ist)...... http://www.islamisches-zentrum-muenchen.de/html/islam-die5saeulen.html

aus interesse für den islam muß man nohc lange nicht konvertieren. erkundige dich erstmal richtig (am besten in einer moschee) über diesen glauben und wenn du meinst, an das alles wirklich zu glauben, dann konvertier.

Es ist besser so schnell wie möglich zu konvertieren, da man nicht weiß, wann man stirbt liebe Schwester.

0
@yusu02

und? wenn man nicht dran glaubt, geht man auch in die hölle. ob shahada oder nicht.

0
@Jalebi

oh....ich glaube ich habe Dich falsch beurteilt....Du scheinst ja doch keine Wahhabiten zu sein......Qualität kontra Qantität.....sehr gut argumentiert

0
@Jalebi

....dann informiere Dich über das Gleichnis der Engel wo nicht alles scheint wie es ist.....

0
@Taflie1961

du willst dich doch nun um gottes willen nicht mit einem engel gleichsetzen??? du bist ein teufel!!

0

Ich denke wegen Deinem Vater brauchst Du Dir keine großen Gedanken machen. Im Islam ist der Vater für die Erziehung der Kinder im Islam zuständig.....wenn er es bis heute nicht gemacht hat, ist ihm der Islam wohl egal....

Gleichsam wird dem Neugeborenem moslemischer Eltern, oder mindestens moslemischen Vater, die Aufnahme in die moslemische Gemeinschaft eingeflüstert....demnach bist Du Moslem....

Aber Aufgrund der allseits bekannten Formulierung Deiner Frage....die regelmäßig so alle vier Wochen auftaucht.....denke ich das es sowieso eine Fake-Frage ist.....ach so.....schönen Gruß an das Häkelmützchen

Heirate einfach einen Muslim. Dann ist es okay.

Das stimmt doch von vorne bis hinten nicht !!!!

0

Was möchtest Du wissen?