Muslimische Eltern des Freundes überzeugen?

8 Antworten

Das ist jetzt das sechstemal Frage innerhalb der letzten zwei Wochen, dass du uns diese ziemlich verworrene Geschichte erzählst. Findest du sie wirklich sooo spannend und außergewöhnlich?

Sogar die Mutter deines Freundes willst du aus dem Haus locken und "abpassen".

Kannst du diese Leute nicht mal in Ruhe lassen, und es auch deinem Freund überlassen, ob er mit dir zu tun haben will? Sonst handelst du dir noch eine Klage wegen Stalking ein. 

Die Entscheidung kann ohnehin nur dein Freund treffen. Du hast mit seinen Eltern nicht zu "verhandeln", das ist allein seine Sache.

Dann sag seinen Eltern die Wahrheit, dass du konvertiert bist! Vielleicht akzeptieren sie dich! Im Islam ist eine voreheliche Beziehung nicht erlaubt.

Wenn ihr helal eine Beziehung haben möchtet, dann müsst ihr religiös verheiraten. Da soll dein Freund seine Eltern um Erlaubnis fragen, ob er dich nehmen darf. Ebenso bei deinen Eltern. Wenn beide Eltern mit eurer Beziehung einverstanden sind, dann ist es ok.

Da soll dein Freund seine Eltern um Erlaubnis fragen, ob er dich nehmen darf. 

Sorry? Sie ist kein Brötchen, nur mal so zur Info und erst 16 Jahre alt.

Du sagst also nicht " Überlege Dir was Du tust, man nimmt nur eine Religion an, wenn man daran glaubt und dahinter steht " sondern redest über Heirat?

Deine Antworten sind etwas lächerlich, ich denke Du möchtest den Islam in den Dreck ziehen, so wie man an dieser Antwort sehr gut erkennen kann:

https://www.gutefrage.net/frage/wuerdet-ihr-atheismus-bei-euren-kindern-aktzeptieren

LG

2
@Jessy74

Nein, ich denke, es handelt sich hier um eine übereifrige und weltfremde Konvertitin, die gar nicht bemerkt, wie übereifrig und weltfremd sie ist.

Und was für einen schlechten Dienst sie ihrem Glauben mit ihren Antworten erweist...

1

Rede vielleicht nochmal mit den Eltern oder versuche irgendwie herauszufinden welche Regeln es im Islam gibt.
Also versuche herauszufinden aus welchen Gründen sie was gegen dich haben.

Viel Glück noch:)

Sie denken halt das ich schlecht bin und er Sünden begeht durch mich, nur wie ich sie genau überzeugen kann das weis ich nich, mein Freund sagt ich soll warten das es bei seinen Eltern aber vielleicht paar Monate braucht bis sie es akzeptieren, und ich seine Mutter halt nicht ansprechen soll :/

0
@Hilmove2

Sex und Beziehungen vor der Ehe sind für strenge Muslime eben eine Sünde. Wahrscheinlich meinen sie das damit und deswegen bist du halt in deren Augen schlecht. Wenn du nun konvertiert bist ist das für die ja noch schlimmer, denn jetzt bist du auch noch eine schlechte Muslima. Vergiß den Typ. Du bist erst 16. Du wirst noch viele unkompliziertere Männer kennenlernen. Das Bubi wird immer auf seine Eltern hören. 

2

Wenn du selbst zum Islam konvertiert bist solltest du aber wissen dass, jede voreheliche Beziehung absolut verboten ist!!!

Deine Situation wird nicht besser, wenn du hier im Tagesrhythmus deine Probleme schilderst.

Du schriebst, du bist nun frei, seitdem du zum Islam konvertiert bist. Nütze die Freiheit.

Suche nach einer Lösung nur ich habe noch keine passende gefunden, und mich belastet die Situation sehr..

0
@Hilmove2

Mein Rat wird dir nicht gefallen

Vergiss den jungen Mann und wage einen Neuanfang

3

Was möchtest Du wissen?