Muslime und Nichtchristin?

8 Antworten

Ein Muslim darf eine praktizierende Christin heiraten. Sie muss nach christlichen Regeln leben. So gut wie möglich zumindestens. Ob du getauft bist, spielt dabei keine Rolle. Es kommt darauf an, ob du dich religiös benimmst.

Die Kinder wird der Mann natürlich islamisch erziehen wollen. Das ist ganz klar und verständlich für jemanden, der seine Religion liebt. Der will doch nur das Beste für seine Kinder. Und er ist als Muslim ja auch dazu angehalten, das so zu tun.

Natürlich kann so eine Ehe funktionieren, Beziehung ist ohnehin nicht drin.

Ich will es auch nicht schlechtreden, aber ich ganz persönlich würde niemals eine interreligiöse Ehe eingehen. Kann ich ja auch nicht als Muslima, aber das wollte ich auch gar nicht. Denn ich gehe dabei von meiner Erfahrung aus. Und da würde ich sogar zu zwei muslimischen potentiellen Ehegatten raten, einen Partner zu nehmen, der ungefähr auf der gleichen Glaubensstufe ist, wie man selbst.

Praktiziert er nämlich deutlich weniger wird er einen nur runterziehen. Übertreibt er aber in der Religion, wirst du auch keine Freude haben. Denn dann wird er dich überfordern. Direkt oder weil du dich ihm gegenüber unzulänglich fühlst.

Aber zwischen zwei Religion würde ich eher immer abraten. Denn es wird immer Meinungsverschiedenheiten geben in der Kindererziehung. Man kann sich nicht zusammen an einer gemeinsamen Religion erfreuen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich bin selbst Familienmutter

Das mußt du wissen ob du dir und deinen Kindern das antun willst. Wenn es sich um strenge Muslime handelt, dann mußt du eben zum Islam übertreten. Kinder müssen ohnehin die gleiche Religion haben wie der Vater, also von Geburt an Muslim. Wenn du einen Jungen bekommst mußt du damit rechnen dass er beschnitten wird. Man darf erst mit 18 heiraten, also hast du noch reichlich Zeit.

Gesetzlich dürft Ihr in Deutschland heiraten. Ob das in deren Kulturkreis und deren Wertevorstellungen passt, ist eine individuelle Frage, die Du mit den Schwiegereltern klären musst. Eure Kinder könnt Ihr religiös erziehen wie Ihr wollt - oder auch vollkommen ohne Religion. Warum solltest Du Dir da Vorschriften machen lassen?

eine Deutsche also eine nicht getaufte zur Frau

Ist eine Deutsche also eine nicht getaufte Person? Lerne immer wieder was dazu....

Gruß Fantho

Ich habe nur zwei Fragen: Warum willst Du Dir das antun?? -

Und, welchen Ländern geht es denn insgesamt besser, den muslimischen oder den christlichen?? Welcher GOTT ist also der Bessere??

Was möchtest Du wissen?