muslime beten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

  • Weil der Muslim sich öfter als nur 1x am Tag oder nur dann, wenn er Lust hat, an Gott erinnern soll.

  • Indem wir alle Gebete einhalten, zeigen wir Demut gegenüber Allah

  • Wenn Gott/Allah uns Verpflichtungen auferlegt, dann sollen wir uns daran halten. Natürlich verbunden mit Liebe, Gottesfurcht und der Hoffnung, dass uns dafür Lohn erwartet bei Allah , der am Tag des Gerichts denen gegeben wird, die sich an seine Gesetze hielten.

  • Die 5 Gebete sind eine wunderbare Quelle der Kraft, durch die man wieder gestärkt dem Tag begegnen kann.

  • und sicherlich noch viele mehr Gründe... :)

Enders9 05.10.2012, 10:26

der am Tag des Gerichts denen gegeben wird, die sich an seine Gesetze hielten.

Das ist falsch. Eigentlich ist der gesamte Beitrag falsch.

Es geht um Kontrolle und sozialen Druck, da man in der Regel in der Moschee beten sollte, so daß alle sehen, wenn man mal nicht da ist.

2
Avadon 05.10.2012, 15:41
@Enders9

Falsch Enders9 im Koran steht dass man sich nicht zur Schau stellen soll beim Gebet und nur so tun soll als ob man betet damit andere es sehen. Man muss aus reinem Herzen beten sonst ist es ungültig im Islam.

0
Somayyah 05.10.2012, 19:13
@Avadon

Eben.

Die Pflichtgebete sind besser in der Gemeinschaft zu beten, weil sie dort bis zu 27x mehr belohnt werden. Die freiwilligen Gebete (die man vor und nach den Pflichtgebeten verrichten kann) sind hingegen besser, wenn man sie zuhause betet.

Dass man in der Gemeinschaft beten soll, hat nicht den Sinn, um zu sehen, ob auch jeder da ist. Wem nützt denn das? Selbst wenn Menschen gezwungenermaßen dorthin gehen, zählt immer noch die Absicht, und wenn die nicht da ist, sind auch die Taten ungültig, so einfach ist das. :)

Außerdem stärkt es das Gemeinschaftsgefühl, wenn alle zu dem Einen Gott beten, sich nur Ihm alleine widmen und Ihn anbeten.

0
Papalito83 13.12.2017, 01:58

Gestärkt in den tag gehen in dem ihr die ungläubigen verflucht haha ich sag nur Taqqiha!

0

Hallo! Die täglichen Gebete im arabischen Islam dürften wohl als eine Anspielung auf die uneingeschränkte Frömmigkeit Abrahams gedacht gewesen sein, ebenso wie zum Fasten im Monat Ramadan nur auf die Hungersnöte unter Abraham, Isaak und Jakob verwiesen wird (sonst war den Menschen von Gott kein Fasten verordnet worden). Die gewöhnlich genannte Anzahl [fünf] der täglichen Gebete ist nur ein Mittelwert, es dürften nach dem Koran auch weniger oder mehr geleistet werden.

Die Art und Weise des Gebets, mit der Stirn den Erdboden (nicht einen Teppich!) berührend, geht über Sure 48:29 auf z.B. Buch Josua 7:6 zurück (gehört zur Thora: Josua 24:26).

[Koran, Sure 48:29 nach Rudi Paret 1966] "Muhammad ist der Gesandte Allahs. Und diejenigen, die mit ihm (gläubig) sind, sind den Ungläubigen gegenüber heftig, unter sich aber mitfühlend. Du siehst, daß sie sich verneigen und niederwerfen im Verlangen danach, daß Allah ihnen Gunst erweisen und Wohlgefallen (an ihnen) haben möge. Ihre Merkmale befinden sich auf ihren Gesichtern: die Spuren der Niederwerfung. So werden sie (schon) in der Thora beschrieben. ..."

[Thora, Buch Josua 7:6 nach der Einheitsübersetzung 1980] "Josua zerriss seine Kleider und warf sich zusammen mit den Ältesten vor der Lade des Herrn mit dem Gesicht zu Boden und blieb dort bis zum Abend liegen. Sie streuten sich Asche auf das Haupt."

ALSO Ich bin ein muslim und wir beten 5 mak am tag weil uns der glaube sehr wuchtig ist und man bekommt segen wenn man oft betet

Als der Prohet eines abends zu allah aufstieg,sagte allah das die menschen 100 mal am tag beten sollen darauf hin fingg der Prophet an zu weinen und sagte das wir das nicht schaffen können worauf hin wir nur noch 5 mal haben .

Wir beten Allah nicht nur an damit wir seinen segen kriegen ,wir beten weil wir es nötig haben !Manch einer denkt das wir beten weil gott uns braucht .Aber im gegenteil ,wir brauchen ihm!

Und obwohl allah gesagt hat nur 5 mal weinte der prohet immernovh und sagte das es zuviel sei.Wobei er recht hat .Nicht alle schaffen es 5 mal am tag zu beten .Ich hoffe das wird sich ändern

Das Gebet ist eines der wichtigsten Grundlagen im Islam. Überall auf der Welt beten Muslime 5mal am Tag, manche auch 6mal. Hinzu kommen auch die Bittgebete die sogenannten Dua. Diese kann man dann machen wann man will.

Dass Gebet stärkt den Gläubigen an seinem Draht zu Gott. Man ist in dieser Zeit mir Gott in Ruhe verbunden. Man preist den Allerbarmer und Schöpfer des Allseins.

Deswegen machen das Muslime.

Das hat sich NICHT ihrgentjemand ausgedacht das steht im koran Wir tun es zu liebe zu allah (gott) und wir bekommen segen

KastenBier94 04.10.2012, 16:11

Und du meinst der Koran existiert einfach so? Irgendjemand wird den auch geschrieben haben. Und dieser jemand, wird wohl dazu aufgerufen haben, 5 mal am Tag zu beten.

0
MarokkoGirl 04.10.2012, 17:27
@KastenBier94

Im Islam ist es so, dass der Koran von Gott ( über den Engel Gabriel) zu Muhammed herabgesandt wurde. Da Muhammed nie eine Schule besuchen konnte und somit Analphabet war, hat man sich mächtig gewundert, warum er direkt nach einem Hören die ganze Sure fehlerfrei auswendig konnte. Diese Gabe wurde ihm von Gott geschenkt.

Muhammed ließ somit zahlreiche seiner Gefährten die Offenbarungen des Korans niederschreiben. Dies wurde in hunderten Hadithen überliefert. Historiker schätzen die Zahl der Schreiber des Korans der damaligen Zeit allein aus Medina auf 42. Einige Gelehrten gehen von einer (Gesamt-)Zahl von über 100 aus. Unter dem Kalifen Abu Bakr, unmittelbar nach dem Tod des Propheten Muhammed, wurden die verschiedenen Teile und Sammlungen der Gefährten dann zusammengetragen und das erste, vollständige Exemplar des Korans schriftlich angefertigt.

0
Enders9 05.10.2012, 10:37
@MarokkoGirl

Im Islam ist es so, dass der Koran von Gott ( über den Engel Gabriel) zu Muhammed herabgesandt wurde.

Und trotzdem kam es immer wieder zu Nachbesserungen. Sollte ein allwissender Gott es nicht besser können?? Oder vllt. hat ja Mohammed nicht alles richtig verstanden??

Da Muhammed nie eine Schule besuchen konnte und somit Analphabet war, hat man sich mächtig gewundert, warum er direkt nach einem Hören die ganze Sure fehlerfrei auswendig konnte.

Als ob Analphabeten sich keine Geschichten ausdenken könnten. Oder vllt. ist Mohammed ja auch auf einen Betrüger hereingefallen, weil er eben so ungebildet war? Beides sind bessere Erklärungen als Ihre.

1
Strobery 04.10.2012, 16:51

Das hat sich eben wohl jemand ausgedacht, deshalb steht es vielleicht im Koran.

0
Tchue 05.10.2012, 15:41

und wir bekommen segen

Sehe ich mir deine Fragen an, lebst du nicht wirklich nach dem Koran.

0

Dieses ist eine Pflicht, die Gott uns auferlegt hat.

Was möchtest Du wissen?