Muslime-Alkohol

9 Antworten

Das ist völliger Schwachsinn!!!! Der Alkohol ist im Islam verboten da Gott dich davor bewahren möchte betrunken zu werden was meiner Meinung nach korrekt ist. D.h. jetzt aber nicht das ich kein Parfüm benutzen darf oder dass ich meine Hände nicht mit Alkohol desinfizieren darf oder meinst du den Fußboden mit Reinigungsmittel desinfizieren darf wo Alkohol enthalten ist.

Das Parfüm und das Reinigungsmittel trinkst du ja nicht. Es geht lediglich darum, dass Alkohol eine berauschende Wirkung hat. Nach dem Konsens (igma) ist diese Wirkung aber nicht nur auf den Alkohol begrenzt, sondern auf alle berauschenden Drogen.

Sie dürfen .... Alkohol in geringen Mengen, bildet sich zum Beispiel auch im Verdauungstrakt des Menschen alleine durch Essen von Obst (zum Beispiel Weintrauben) und doch dürfen Muslime dieses Obst essen.

Es geht hier nicht um den Alkohol, welcher benötigt wird um Parfumes zu machen, und auch nicht um den Alkohol, welcher dazu dient, bestimmten Schmutz zu entfernen ... und auch nicht um den Alkohol, wecher zum Beispiel von den Ärzten zur Desinfektion verwendet wird ... etc.

Für einen gläubigen Muslim ist das Trinken von Alkohol um sich daran zu erfreuen und sich zu berauschen ... verboten ... und das aus gutem Grund.

Alkohol an sich ist nichts Böses, böse ist nur die Wirkung, welcher er auf den menschlichen Geist und die menschliche Seele ausüben kann.

Was möchtest Du wissen?