Muslim oder Christ was ist er nun?

1 Bild  - (Religion, Islam, Christentum) 2 Bild  - (Religion, Islam, Christentum)

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Esselamu alejkum 

Dieser "Freund" ist kein Muslim. 
Jesus ist nicht für die Sünden gestorben, das ist die Auffassung der 
Ich rate ihr das ganze zu beenden.

so einer Beziehung gebe ich keine Zukunft. Wenn sich zwei Menschen nur mittels religiöser Phrasen austauschen können, ohne Geist, ohne Herz und echte Gefühle, wo ist da die Basis für eine menschliche Liebesbeziehung?

Wenn ich eine Frau kennen und schätzen lerne, dann will ich doch wissen, was sie für ein Wesen hat, wie sie ist, nicht angelernte Sprüchlein aus ihrem Glaubensreperoir hören. Und umgekehrt. Und zu allerletzt wollte ich mich dann auffordern lassen zu konvertieren.

Jein. Wenn zwei Menschen sich augenscheinlich gut verstehen, aber ihre Glaubensüberzeugungen (und somit ihr Weltbild und ihre Leben) derart auseinanderlaufen, kann das auf Dauer nicht gut gehen.

Zumindest dann, wenn es eben nicht nur um leere, austauschbare Sprüche geht, sondern um Überzeugungen, die den eigenen Werdegang beeinflussen.

Man denke an die Kindererziehung. Schweinefleisch verboten? Kopftuch oder nicht? Ins Schwimmbad oder nicht? Sonntags in die Kirche oder in die Moschee?

0

"Daraufhin sagte sie, dass sie nichts gegen einen Christ hätte aber er zum Islam konvertieren sollte"

Merkst du nicht, wie sie sich widerspricht? Natürlich hat sie was gegen einen Christen, sonst würde sie ja nicht verlangen, dass er konvertiert.

Sollte er sie anlügen, dann deshalb, weil sie angelogen werden will. Eine Wahrheit, die ihr nicht in den Kram passt, würde sie ja nicht akzeptieren.

Aber das macht keinen Sinn, denn irgendwann kommt's ja doch raus. Deine Freundin sollte ihrem Freund einfach ehrlich sagen, dass für sie nur ein Moslem in Frage kommt, anstatt ihm was von Toleranz vorzulügen. Und er soll ihr die Wahrheit sagen, damit ersparen sich beide unnötigen Zeitverlust.

Drehen die Leute eigentlich mitlerweile alle vom Teller, wegen irgendeiner Religion. Wen juckt denn das. Die Leute sollen mal aufwachen das wir im 21 Jahrhundert sind und wir mitlerweile alle miteinander Leben. Also kann auch ein Christ und ein Moslem zusammen sein. Ich versteh das Problem nicht. Der eine kann auf seinem Teppich rum kriechen und der andere kann sonntags in die Kirche gehen wenn es ihm Spaß macht.

Er ist ein Kafir ohne zweifel Allah s.w.t sagt im Quran : 

Sprich: »Sollte ich einenanderen als Allah zum Beschützer nehmen, den Bildner der Himmel und der Erde, Der Nahrung gibt, aber keine Nahrung braucht?« Sprich:»Siehe, mir wurde geboten, der erste zu sein, der sich (Allah) ergibt, und keiner von denen zu sein, die beigesellen.« (6:14)

Laut dieser Ayat ist er klar ein Kafir

Tötet den Ungläubigen!

1

Was möchtest Du wissen?