Muskeltraining behindert den Wachstum?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das stimmt schon, was du da gehört hast.

Wenn du zu intensiv und umfangreich trainierst, kann es zu einer Dominanz des Betriebsstoffwechsels über den Baustoffwechsel (sprich zu einer Beeinträchtigung von Wachstumsvorgängen) kommen.

Außerdem erfolgen Trainingsanpassungen bei Knochen, Knorpeln, Sehnen und Bändern wesentlich später als beim Muskel. Das bedeutet, dass du diese Anpassungsprozesse unbedingt beim Training beachten musst und Belastungen nur sehr langsam steigerst.

Zusammenfassend solltest du auf folgende Dinge achten:

  • ausreichende Erholungszeiten
  • keine schnellen Belastungswechsel
  • Hantel- bzw. Überkopftraining sollte vermieden werden (das eigene Körpergewicht sollte zunächst ein ausreichender Reiz sein)
  • die Belastungen sollten variiert werden (einseitige Belastungen können den Bewegungsapparat schädigen)
  • dynamische Kraftübungen! (die Durchblutung wird durch statische Kraftübungen verschlechtert)

hey ich weis nicht ob dass stimmt aber habs mal gehört. Bei Muskeltraining allgemein können sich manchmal die Muskeln irgendwie verkrampfen oder so und das kann dan zu Schäden führen und dann kannst du halt auch nicht mehr so schnell oder gut wachsen..... aber wie gesagt bin mir nicht sicher. Ich würd es halt nicht so übertreiben für dein Alter .

Hoffe die Antwort hilft dir weiter

Körperliche Betätigung, Sport oder Training behindert überhaupt nicht Dein Wachstum.

Iss gesund und lasse Dir nichts falsches einreden.

ja zu krasses training kann dein wachstum behindern weil deine muskulatur und deine knochen noch nicht genug entwickelt sind um mit der belastung klarzukommen

also warte lieber noch bis du 16 bist und fang dann langsam an mit krafttraining

und noch so nebenbei .....trainier dein ganzen körper und nicht nur deine arme es ist falsch und sieht lächerlich aus

Was möchtest Du wissen?