Warum habe ich Muskelschmerzen nach Schlafparalyse?

3 Antworten

Du hast dich vor Angst zusätzlich verkrampft/angespannt. Das ist wahrscheinlich bloß Muskelkater.

Schlafparalyse kann gruselig sein, habe das selbst schonmal erlebt, nachdem ich mich viel mit luziden Träumen beschäftigt habe. Wollte es lernen und habe es auch hin und wieder geschafft, dann kam die Paralyse und ich hatte ab da zu viel Angst davor, dass es erneut passiert, deshalb habe ich es seitdem nicht mehr versucht.

Keine Sorge, die Angst verschwindet bald.

Das sind leichte Muskelverspannungen - beweg Dich mal ein wenig. Lass das Horrorfilme gucken sein, das verfolgt Dich im Schlaf. Auch wenn Dein Verstand Dir keine Angst vorsagt, Dein Gehirn beschäftigt das und so tritt es in Deinen Träumen immer wieder auf und wirkt durch die Vermischung noch beängstigender.  

Ich denke, das liegt an einer muskelverspannung, bin aber kein Experte, hab mich aber auch schon damit beschäftigt.

Angst vor Schlafparalyse, was tun?

Ich M/16 habe seitdem ich die Dokumentation ''The Nightmare'' auf Netflix geschaut habe, welche über Schlafparalysen handelt extreme Angst davor habe einzuschlafen. Vor der Paralyse selber habe ich keine Angst, sondern NUR vor den Halluzinationen. Ich weiß dass nicht jeder diese bekommt, doch trotzdem hat es mich ganz schön erschüttert. Ich habe von Dämonenerscheinungen, Schattenmenschen und Aliens gelesen, die einen anhauchen oder immer näher kommen. Dann habe ich mich informiert wie man eine Schlafparalyse bewusst auslöst, um sie zu vermeiden, doch wie ich sah kann man da nichts tun. Ich mache im Bett andauernd meine Augen immer wieder auf um sicher zu stellen das ich noch wach bin und mich bewegen kann und das im 10 Sekunden abstand. Ich rede mir dann immer ein das ich sie auslöse, indem ich abends nur im Bett liege und daran denke, also das ich mir sage 'Heute kommt die Paralyse wenn du daran denkst' und natürlich denke ich dann die ganze Zeit daran. Manchmal bleibe ich bis 5 Uhr morgens wach, bis ich dann total übermüdet einfach einschlafe. Habe auch schon pflanzliche Beruhigungskapseln bekommen, die allerdings nichts bringen, habe auch schon meiner Psychologin davon erzählt, die aber nicht weiter auf das Thema einging. Ich würde mich sehr um Hilfe freuen und auch über Tipps wie ich die Angst bewältigen kann, da es als Schüler ganz schön unpraktisch ist solange wach zu bleiben, danke!:)

...zur Frage

Angst vor Dämonen besiegen

Ich träume manchmal immer so ein Schwachsinn wie alte tote Menschen und böse Dämonen und manchmal, nach dem ich aus meinem Albtraum erwacht bin, fühlte sich der Albtraum mit dem Dämon immer noch SO REAL an, dass ich Angst habe, wieder einzuschlafen und wieder von alten toten verstorbenen Menschen und Dämonen zu träumen. Und gestern habe ich gehört, dass wenn man eine Schlafparalyse mit vollem Bewusstsein miterlebt, dass man dann sogar anfängt, Geister, böse Dämonen und andere angsteinflößenden Kreaturen vor dem Auge sehen kann. Bei einer Schlafparalyse sagt man ja, der Geist ist wach, aber der Körper schläft. Jedes mal, wenn wir schlafen, wird unser Körper ja gelähmt, damit man die Bewegungen, die man im Traum ausführt nicht im Wachleben ausführt, da wir uns ja sonst verletzen könnten. Aber bei manchen Leuten ist das manchmal so, dass sie aus einem Traum aufwachen, können ihr Zimmer sehen, aber können sich überhaupt nicht bewegen. Sie sind bewegungsunfähig und können keinen einzigen Muskel bewegen. Und in diesem Zustand bei einer Schlafparalyse können Tote, Geister, Dämonen, Verstorbene und andere angsteinflößenden Kreaturen vor dem Auge erscheinen und wenn man nicht weiß, dass das eigene Gehirn uns einen Streich spielt, kann man behaupten, dass man wirklich einen Geist oder Dämon gesehen hat. Ich will diese Schlafparalyse bloß nicht miterleben, bewegungsunfähig sein und in diesem Zustand Dämonen vor meinem Auge sehen. Also, wisst ihr vielleicht, wie ich die Angst vor alten toten verstorbenen Menschen und Dämonen ein für alle mal los werde?

...zur Frage

Wie kann ich regelmäßige Schlafparalysen vermeiden?

Hallo liebe Leute, in letzter Zeit bekomme ich sehr oft Schlafparalysen und habe langsam auch echt kein bock mehr darauf. Habe auch schon riesige Angst davor..deswegen bleibe ich Abends immer sehr lange wach und schlafe kaum. Beim Schlafparalysen bekomme ich auch Halluzinationen. Ich träumte von meiner Ex Freundin, sie lag in meinen armen wurde dann zur Schlafparalyse geswitcht dann lag da so ein Dämon mit einer Saw-Maske, hat mich angeschaut und meine Hände gehalten. Das hat sich echt real angefühlt. Diese Arten von Dämonen erscheinen immer noch, letztens saß einer auf mich. Hatte aber meine Augen geschlossen halten, weil ich zu große Angst hatte. Die erste Schlafparalyse hatte ich mit 14 und verstehe nicht wieso das jetzt so häufig (fast jeden Tag) kommt..? Bei einer normalen Schlafparalyse ohne Dämonen habe ich nicht so eine große Angst, wenn ich tief ein und ausamte wache ich relativ schneller auf. Aber da kommt immer so ein starker Druck und Licht (wiederholt sich 3-10x) und wache auf..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?