Muskeln, Wasser oder Fett?

8 Antworten

Wenn man sich unterm Grundumatz ernährt, braucht man sich nicht wundern, wenn der Körper dann lernt, wirklich das letzte Bisschen Energie aus der Nahrung rauszuholen, und sich dann der Jojo-Effekt einstellt.

Zudem, wenn ich das richtig verstanden habe, hast du während des Abnehmens kein direktes Krafttraining gemacht. Also wirst du viel an Muskelmasse verloren haben, die der Körper jetzt wieder aufbauen muss, wenn du wieder mehr Arbeit von den Muskeln verlangst. Und Muskelmasse hat nunmal ihr Gewicht... und dadurch, dass du jetzt weniger davon hast als vor der Hungerzeit, wird auch dein Kalorienbedarf deutlich niedriger sein als vorher.

Das mit "Hungerzeit" meine ich ernst. Der Körper kann nicht wissen, dass das Absicht ist, er weiß nur dass er nicht genug Nahrung bekommt... und lernt, mit solchen Engpässen bei der Nahrungsversorgung klarzukommen, weil auch der menschliche Körper primär mal überleben will. Das bedeutet auch, dass der Körper, sobald er nach einer Hungerzeit wieder genug Nahrung bekommt, sich gleich Reserven anlegt, damit er auch die nächste Hungerzeit möglichst überlebt... er weiß ja nicht, ob keine mehr kommt und wie lange die dauert.

Unser Körper ist ein komplexes Konstrukt, dem man auch nicht einfach seinen Willen aufzwingen kann. Wer glaubt, dass man einfach nur weniger essen muss, um glücklich zu werden, der hat sehr viel über seinen Körper nicht verstanden.

Ganz einfach: Dadurch das du vorher unter deinem Grundumsatz gegessen hast (und somit dein Körper unterversorgt war) bunkert er jetzt natürlich alles was er bekommen kann. Besser wäre es gewesen übern Grundumsatz zu liegen! Sprich direkt 1600kcal zu essen denn dann würdest du jetzt nicht zunehmen ;)

Mein Tipp also: Iss weiterhin mehr als deinen Grundumsatz (nur nicht mehr als deinen Gesamtumsatz/Tagesbedarf) und nimm die Gewichtssteigerung in Kauf. Irgendwann wird es von allein wieder stoppen, nämlich dann wenn dein Körper merkt das er wieder täglich ausreichend versorgt wird.

Also diese Gewichtsverlagerung hört sich nicht gerade gesund an. Du hast sehr wenig zu dir genommen und dein Körper denkt dass du vielleicht wieder mal auf die Idee kommst eine Diät zu machen. So hat der Körper alles behalten als Vorrat, wenn diese Zeit wieder kommt. Dies geht sehr schnell. Ich empfehle dir eine gesunde Diät, welche du mit einer Fachperson abgesprochen hast. Ich denke mal eine Fitnesscoach könnte dir helfen. Schau dass deine Ernährung ausgewogen ist und du immer genügend kcal isst, es ist sehr wichtig

Bringen Eiweißshakes während Kaloriendefizit?

Guten Tag, gebe keine Daten zu mir meinem Alter oder sonst was an sonst gibt es wieder paar Sherlocks.

Also und auch an die die meinen Eiweißshakes braucht man nicht/ sind nicht gesund, ich komme leider durch meine Ernährung nicht auf genug Eiweiß. Würde gerne auf 1,2g/pro kg kommen nur komme ich halt durch meine Ernährung nicht auf diese Werte.

So dazu bin ich noch im Kaloriendefizit, bringen Eiweißshakes überhaupt was während ich im Defizit bin?

...zur Frage

Wie nehme ich im Fitnessstudio ab?

Hi, ich gehe nun seit 5 Wochen ins Fitnessstudio. Kurz zu mir: ich bin fast 15 Jahre, bin 176cm groß und wiege ca. 65kg. So 5 kg weniger wären nice. Ich mache im Fitnessstudio 7:30 min Aufwärmen auf Cardio Geräten und dann 1 Stunde Krafttraining nach Trainingsplan. Das ganze dann 3-4 pro Woche. Im Winter/Frühjahr habe ich schon 11kg abgenommen in 2 Monaten durch ein Rudergerät. Die Ernährung aber habe ich damals wie heute kaum Umgestellt. Lediglich Süßes reduziert und vllt. im Allgemeinen etwas weniger zu essen. Wie kriege ich nun die letzten 5 kg im Fitnessstudio weg? Meint ihr ich bin schon auf nem guten Weg, und muss nur ein paar Monate so weiter machen, oder habt ihr andere Tipps?

...zur Frage

Durch Liebeskummer hab ich zugenommen! :´(

Hallo liebe Community! Ich habe ein Problem: Ich habe in den letzten 5-6 Wochen extrem stark zugenommen, meine Waage zeigt jetzt 10 kg mehr an. Ich war schon immer etwas mollig, aber jetzt durch die Zunahme seh ich aus wie ein Schwein. Das ist auch der Grund weshalb ich mich so eklig finde. Ich habe in den letzten Wochen aus Liebeskummer viel gegessen und bin kaum aus dem Haus gegangen (außer in die Schule natürlich). I ch war zwar noch nie super aktiv, aber jetzt bewege ich mich kaum noch. Ich fühle mich miese, weil ich fett bin, dann esse ich und fühle mich noch mieser. Leider. Und ich weiß nicht, wie ich aus dieser Situation rauskomme.

Könnt ihr mir helfen?

...zur Frage

Tanzen in Verbindung mit Krafttraining?

Hallo, Wie wirkt es sich auf dem Muskelaufbau und die Fettverbrennung aus wenn man jeden zweiten Tag 1 Stunde tanzt (Street jazz, hip hop, modern dance) und an den weiteren Tagen Krafttraining macht? Ich bin weiblich 14, 160 cm groß und wiege 44 kg. Ich mache seit knapp 4 Monaten jeden Tag eine Stunde Sport, joggen ersetzte ich dann vor ein paar Wochen mit tanzen. Ich tanze schon seit ich klein bin und habe dann wegen einer essstörung aufghört, da joggen (meiner Meinung nach) mehr verbannt und effektiver war. Mir macht joggen aber nicht wirklich Spaß und jetzt, wo ich langsam aus magersucht rausfinde soll Sport mir Spaß machen. Ich bin seit letzten Frühling in Therapie also nicht das ich erst seit ein paar Wochen gegen meine essstörung bin. Ich habe Krafttraining begonnen um Muskeln aufzubauen und um mir mein zunehmen zu erleichtern was auch gut geklappt hat (Von 37 kg auf 44 kg). Meine Frage ist aber ob man mit tanzen und Kraftsport zusammen Muskelnaufbauen kann? Man sieht bei mir schon etwas aber ich will mehr.
Danke für die Antworten

...zur Frage

nach dem KraftTraining Nudeln?

Kurze Frage.. da ich in den letzten tagen nicht dazu gekommen bin einzukaufen musste ich mir nach dem KraftTraining Nudeln machen.. Ich mache zurzeit aber eine diät bzw ernährungsumstellung heißt viel Eiweiß, blick auf kh und kcal haben etc.. Habe auch schon in den letzten 7 Wochen auch 6 kg abgenommen.. was meint ihr sind nudeln nach dem training gut ? Hatte den ganzen tag nur eine Handvoll nüsse und mein protein shake getrunken da ja wie gesagt ich kaum noch was zuhause hatte.. Lieber die Nudeln als nichts oder ?

...zur Frage

sind 1400 kcal zu wenig zum abnehmen?

bin w17, ca 173 cm groß, wiege 76 kg ( habe seit februar ca 8 kg verloren ) und esse jetzt seit 5 monaten 1400 kcal am tag. Ich ernähre mich möglichst gesund, esse viele vitamine, proteine, eiweiß, eisen etc... und fühle mich körperlich auch ziemlich gut dh ich habe keinen permanenten hunger und fühle micht auch nicht erschöpft oder sonst was ( was am anfang jedoch oft der fall war) . Ich jogge auch jeden tag/ alle 2 tage ca 30 min (mit max einer pause).

nun habe ich aber im internet gelesen, dass 1400 kcal zu wenig sein sollen...und laut einigen kalorien rechnern sollte ich um 0,5 kg pro woche abzunehmen, ca 1800 kcal täglich zu mir nehmen...also deutlich mehr als was ich momentan zu mir nehme ._. ich habe jetzt angst dass sich mein grundumsatz senkt und ich dann drastisch zunehme wenn ich wieder normal esse ( ca 2300 kcal)

mein ziel ist es übrigens 65 kg am ende dieses jahres zu wiegen, danach werde ich wieder normal viel kalorien essen (siehe oben)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?