Muskeln schlanker trainieren/dehnen nach Krafttraining durch Yoga?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Darf ich fragen ob du männlich oder weiblich bist? Das Geschlecht spielt bei der Muskelbildung auch eine Rolle. Futterst du irgendwelche Zusatzstoffe die den Muskelaufbau fördern sollen?

Wie du richtig bemerkt hast, wird beim Kraftraining die Muskulatur nach "aussen" entwickelt, während beim Yoga die Muskeln an die Knochen gearbeitet werden. Dadurch entstehen weniger Muskelpakete und die Kontur des Körpers sieht harmonischer aus (nicht so aufgebläht:-).

Ob es nun sinnvoll ist, die betroffenen Partien (Beine) weniger in dein Kraftraining einzubeziehen, weiss ich nicht- kann ich unvoreingenommen nix zu sagen... wenn du dann hinterher ein Kreuz hast wie Arnold Schwarzenegger und darunter Beinchen wie eine Bachstelze... das sieht auch nicht gesund und harmonisch aus.

Im Gegensatz zum Krafttraining, wo meist gezielt Bereiche "aufgepumpt" werden, sind die kraftvollen Körper-Übungen (Asanas genannt) im Yoga ganzheitlicher Natur, dh. egal in welcher Position du dich befindest, der ganze Körper wird bewusst in Ausrichtung, Stabilisation, Dehnung und Öffnung gebracht und, je nach Yogastil gehalten oder fliessend in andere Positionen geführt. Da zittern viele Muskeln am Anfang. Vor allem wenn sie wie beim Krafttraining nur Volumen besitzen und keine Elastizität.

Teste es doch einfach mal aus. Schau nach Studios in deiner Umgebung. Oder in deinem Fitnesscenter- die bieten das heutzutage zwangsläufig an auch wenns qualitativ vielleicht nur ans Pilates ranreicht...

Eine gute Yogaschule erkennst du an der Zertifizierung der Unterrichtenden (allermindestens 500 Stunden Ausbildung sollten sie haben). Dann gibts noch die Studios wo viel Budenzauber und Räucherstäbchenduft verteilt wird...

Umschauen und austesten und austesten. Es gibt meist günstige Probestunden, die du auskosten solltest.

Im Kraft- und Fitnessbereich geht es meistens um schnell etwas erreichen.

Da wirst Du wahrscheinlich beim Yoga enttäuscht werden, denn da geht alles sehr langsam. Dehnen wäre für Deine Gesundheit gut - für die Balance Deines Körpers. Yoga ist ein guter Weg, den Du gemeinsam mit einem der Gesundheit ausgerichtetem Training gehen solltest. Der Rest wird sich vielleicht als Überraschung dann von selbst ergeben!

Was möchtest Du wissen?